1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Politik/Recht
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » PC-Durchsuchung…

PC-Durchsuchung: Sicherheitsfirmen nicht dabei (Update)

Namhafte Anbieter von Anti-Spyware würden staatlichen Ermittlungsbehörden bei der Durchsuchung von Computern nicht helfen, selbst wenn sie sie dazu aufgefordert würden. Die IT-Sicherheitsfirmen würden auch Spionage-Software erkennen, wenn diese von staatlicher Seite stammen, wie eine Umfrage ergab.

Anzeige
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Lass ma überlegen...   (Seiten: 1 2 ) 35

    Mr. E. | 19.07.07 15:32 23.07.07 10:21

  2. Angst bekommen ? 1

    Hans K. | 20.07.07 16:03 20.07.07 16:03

  3. Endlich gegen Raubkopierer Einsetzen 4

    Urheberrecht = Affenrecht | 19.07.07 21:40 20.07.07 15:49

  4. Update = LOL! 4

    Witzbold | 20.07.07 11:09 20.07.07 14:42

  5. Linux ist die einzige Alternative !   (Seiten: 1 2 3 ) 46

    Linux = mehr Sicherheit | 19.07.07 16:28 20.07.07 13:54

  6. Keine Angst 13

    Aufklärer | 19.07.07 16:39 20.07.07 13:51

  7. So ein Unsinn von wegen Fehler! 2

    Frank Schmidt | 20.07.07 11:31 20.07.07 12:48

  8. Viele bedeutende Firmen beantworteten diese Frage negativ 1

    Korinthenkacker | 20.07.07 12:21 20.07.07 12:21

  9. Jetzt gehts los... 1

    Noch einer12345 | 20.07.07 08:35 20.07.07 08:35

  10. Haben aber auch einige strikt abgelehnt 1

    FRug | 20.07.07 08:02 20.07.07 08:02

  11. Namen bitte! 4

    Atrocity | 19.07.07 15:38 19.07.07 23:25

  12. "Sicherheits"-Spoftware-Herstellern eine jursitsiches Falle stellen ? 1

    1er Demokrat | 19.07.07 23:07 19.07.07 23:07

  13. Sicherheitsfirmen wären dabei ? 10

    Anja Field | 19.07.07 16:01 19.07.07 23:01

  14. Für GELD würden die ALLES tun! 1

    Der Nordstern | 19.07.07 22:00 19.07.07 22:00

  15. Wenn das so ist.... 1

    Bibabuzzelmann | 19.07.07 21:43 19.07.07 21:43

  16. Toll universell getarnt? 1

    keycode | 19.07.07 21:19 19.07.07 21:19

  17. Gebt den Terroristen doch gleich ne Atombombe 1

    quarks | 19.07.07 21:11 19.07.07 21:11

  18. Zja damit haben diese Firmen sich selbst einen Imageschaden zugefügt. 1

    Geht doch Pleite! | 19.07.07 20:50 19.07.07 20:50

  19. LINUX ist UNSICHER! Windows XP ist SICHERer! Quelle: Chaos Computer Club 4

    Weissager | 19.07.07 19:16 19.07.07 20:26

  20. ein kleines Anti Trojaner Tool... 1

    Deamon_ | 19.07.07 18:37 19.07.07 18:37

  21. Geile IT-Consultants 1

    Florina Schiessenthussen | 19.07.07 18:33 19.07.07 18:33

  22. ClamAV... 12

    DenIchNichtNennenWill | 19.07.07 15:32 19.07.07 18:24

  23. Der Staat zur Förderung fauler Hacker ... 1

    Ein fauler Hacker | 19.07.07 16:56 19.07.07 16:56

  24. FT: etablierte Malwarehersteller wären dabei 1

    Malware inc. | 19.07.07 16:46 19.07.07 16:46

  25. naiv? 1

    bubumaeh | 19.07.07 16:40 19.07.07 16:40

  26. Da hilft nur eins: 4

    weeee | 19.07.07 16:02 19.07.07 16:21

  27. Willkommen.... 1

    Der Depp | 19.07.07 16:02 19.07.07 16:02

  28. warum nicht gleich 3

    L7 | 19.07.07 15:46 19.07.07 15:51

  29. wahl? 2

    ps | 19.07.07 15:45 19.07.07 15:49

  30. zusätzlich könnte 2

    mhhhh | 19.07.07 15:32 19.07.07 15:47

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  2. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten
  3. Verschlüsselung E-Mail nur noch mit TLS

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

  1. AMD-Vize Lisa Su: Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014
    AMD-Vize Lisa Su
    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

    Im Gespräch mit Analysten hat AMD-Vizepräsidentin Lisa Su die Hoffnungen auf eine baldige Verkleinerung der Strukturbreite bei Grafikprozessoren ihres Unternehmens gedämpft. Die Nachfolger der R7- und R9-Grafikkarten dürften demnach wohl erst 2015 erscheinen - eine kleine Hintertür ließ sich Su aber offen.

  2. Bärbel Höhn: Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen
    Bärbel Höhn
    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

    Eine schnelle Einführung einer Diebstahlsperre für Smartphones könnte per Gesetz kommen. Doch die IMEI-Blockierung ist als Diebstahlschutz umstritten.

  3. Taxi-App: Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte
    Taxi-App
    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

    Durch ein Verbot in Berlin lässt sich das US-Unternehmen Uber nicht entmutigen. Jetzt will Uberpop in weitere deutsche Städte.


  1. 05:16

  2. 18:28

  3. 16:31

  4. 12:00

  5. 09:20

  6. 16:32

  7. 14:00

  8. 12:02