Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computer hilft beim Billardspielen

Computer hilft beim Billardspielen

Zwei Studenten aus den USA haben ein Assistenzsystem für Billardspieler entwickelt. Das System analysiert, wie die Kugeln liegen, wie der Spieler den Queue hält und errechnet daraus die Bahnen der Kugeln. Diese blendet es auf dem Tisch ein.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Nerds sollten kein Billard spielen... 18

    usp | 11.12.08 20:11 15.12.08 17:28

  2. Das funktioniert überhaupt nicht 13

    monettenom | 12.12.08 08:49 12.12.08 13:22

  3. was zum Ornanieren gibt's ned? 1

    free Willy | 12.12.08 13:01 12.12.08 13:01

  4. Chaostheorie 5

    Chaostheorie | 12.12.08 07:41 12.12.08 12:55

  5. Gibs das auch als WoW addon? 5

    TypohneHobby | 11.12.08 19:33 12.12.08 09:25

  6. "Windows CE, a very small and stable running operating system" 2

    Der Weltversteher | 11.12.08 22:07 11.12.08 23:20

  7. Vielversprechende Alternative... 1

    phonecall | 11.12.08 19:43 11.12.08 19:43

  8. Soetwas müsste in einer Sonnenbrille eingebaut werden. 3

    Billardnoobi | 11.12.08 19:08 11.12.08 19:38

  9. Nette Spielerei, 1

    ZweiKugelnInDerTasche | 11.12.08 19:37 11.12.08 19:37

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Wincor Nixdorf International GmbH, Paderborn
  3. über HRM CONSULTING GmbH, Heidelberg
  4. Verlag C.H.BECK, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 134,98€
  2. 49,99€
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Axon 7: ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland
    Axon 7
    ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

    Das Axon 7 kommt nach Deutschland: ZTEs Topsmartphone mit Snapdragon-820-SoC, 20-Megapixel-Kamera, 1440p-Display und zwei dezidierten Soundprozessoren kostet 450 Euro. Damit ist das Gerät günstiger als die Top-Smartphones der meisten Konkurrenten.

  2. Medienanstalten: Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
    Medienanstalten
    Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten

    Die analoge Verbreitung des Fernsehens über das Koaxialkabel behindert HDTV und breitbandiges Internet, mahnt die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten. Noch dieses Jahr könnte eine digitale Empfangsquote von 80 Prozent im TV-Kabel erreicht werden.

  3. Vorstandard: Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben
    Vorstandard
    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

    Nokia zeigt in London 5G-Technik für das 10-GBit-Netz der Zukunft. Doch ob die Technik auch in den Standard kommen wird, ist unsicher.


  1. 19:19

  2. 19:06

  3. 18:25

  4. 18:17

  5. 17:03

  6. 16:53

  7. 16:44

  8. 15:33