1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: Assange droht der…

Wikileaks: Assange droht der Welt in Weihnachtsansprache

Im Jahr 2013 will Wikileaks eine Million Dokumente veröffentlichen, die jedes Land der Welt betreffen sollen. Das sagte Mitbegründer Julian Assange in einer Rede in der ecuadorianischen Botschaft in London.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Assange und Molyneux passen gut zusammen 5

    DerJochen | 23.12.12 21:50 27.12.12 14:46

  2. Was soll es bringen bei dieser paralysierten Bevölkerung? 11

    frischmilchpups | 21.12.12 13:02 27.12.12 00:36

  3. ARTIKELÜBERSCHRIFT FAIL

    narfomat | 26.12.12 17:21 Das Thema wurde verschoben.

  4. Anders ausgedrückt: "Hey, ich bunkere noch zigtausend Dokumente" 4

    Analysator | 23.12.12 17:29 24.12.12 01:59

  5. Krieg? 1

    Pwnie2012 | 23.12.12 13:21 23.12.12 13:21

  6. Fail 2

    HansWurschtReloaded | 21.12.12 16:00 22.12.12 19:58

  7. Knall 6

    Feron | 21.12.12 13:38 22.12.12 16:45

  8. Re: Jedes Land betreffen

    beaver | 22.12.12 11:20 Das Thema wurde verschoben.

  9. Alle Finanzdaten 3

    frischmilchpups | 21.12.12 15:16 22.12.12 11:05

  10. i fixed it! 1

    thesparxinc | 22.12.12 04:22 22.12.12 04:22

  11. der ganzen Welt? Ich bin gespannt... 2

    Michinator | 21.12.12 17:51 21.12.12 19:29

  12. Passwort der Insurance-Datei? 3

    Remy | 21.12.12 17:17 21.12.12 19:25

  13. @golem: sechs Monate? 8

    kitingChris | 21.12.12 13:05 21.12.12 19:03

  14. Jedes Land betreffen 10

    Nihilus | 21.12.12 12:40 21.12.12 18:56

  15. True Heroes are seldom legends during their lifetime... 1

    Anonymer Nutzer | 21.12.12 18:09 21.12.12 18:09

  16. @golem News-Titel 2

    octopusvidya | 21.12.12 17:15 21.12.12 17:47

  17. Erst 2013?

    MrSpok | 21.12.12 16:03 Das Thema wurde verschoben.

  18. "Jedes Land der Welt" 2

    hansi110 | 21.12.12 12:28 21.12.12 15:54

  19. Assange droht der Welt MIT Weihnachtsansprache 4

    ma~ | 21.12.12 14:19 21.12.12 14:56

  20. Er droht nicht der Welt 3

    hyperlord | 21.12.12 14:17 21.12.12 14:48

  21. Steuererklärung 1

    mmgd | 21.12.12 14:27 21.12.12 14:27

  22. PR Assoziationen 3

    Gungosh | 21.12.12 12:21 21.12.12 13:03

Neues Thema Ansicht wechseln



Spieleentwicklung: "Free-to-Play ist das beste Geschäftsmodell für E-Sport"
Spieleentwicklung
"Free-to-Play ist das beste Geschäftsmodell für E-Sport"
  1. E-Sport im Fußballstadion Größer, professioneller - und weiter weg
  2. E-Sport Nächste ESL One Counter-Strike in Köln
  3. Dreamhack Leipzig E-Sport auf den Spuren der Games Convention

Musik-Streaming-Dienste: Apple Music klingt wie alle anderen
Musik-Streaming-Dienste
Apple Music klingt wie alle anderen
  1. Streaming Parallele Benutzung von Apple Music stoppt Wiedergabe
  2. Apple Music iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz
  3. Apple Music Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

BND-Selektorenaffäre: Die Hasen vom Bundeskanzleramt
BND-Selektorenaffäre
Die Hasen vom Bundeskanzleramt
  1. Geheimdienst NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus
  2. Ex-Minister Pofalla NSA-Affäre war doch nicht beendet
  3. BND-Sonderermittler Graulich Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

  1. Communicator Bluetooth Headset: Kommunizieren wie Captain Kirk für 150 US-Dollar
    Communicator Bluetooth Headset
    Kommunizieren wie Captain Kirk für 150 US-Dollar

    Star-Trek-Fans können dank des Communicator Bluetooth Headsets bald stilgerecht telefonieren: Die Freisprecheinrichtung sieht aus wie die Sprechgeräte aus der ersten Star-Trek-Serie, als Vorlage wurde eine Originalrequisite genommen. Stilgerecht piepsen kann das Teil auch.

  2. Umfrage: Fast alle Onlinehändler von Poststreik betroffen
    Umfrage
    Fast alle Onlinehändler von Poststreik betroffen

    Onlineshops waren wie erwartet stark von dem Poststreik betroffen. Viele bekamen Beschwerden ihrer Kunden.

  3. Firefox: Mozilla will XUL-Oberfläche offiziell abschaffen
    Firefox
    Mozilla will XUL-Oberfläche offiziell abschaffen

    Nach ersten Experimenten mit einem HTML-UI wollen die Firefox-Macher nun offiziell die alte Eigenentwicklung XUL ersetzen. Noch ist aber nicht klar, wie genau das geschehen soll. Das Team stellt sich deshalb auf hitzige Diskussionen ein.


  1. 17:33

  2. 16:35

  3. 15:47

  4. 14:25

  5. 14:17

  6. 14:11

  7. 13:35

  8. 13:09