1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kleiner VIA-PC zur Montage hinter…
  6. Thema

Die Idee ist gut!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Find ich ehrlich gesagt nicht

    Autor: southy 09.10.07 - 14:01


    >
    > Schau Dir die Alternative an:
    > www.barebone-online.de


    Naja, also von der Leistung her sehen die Flepos schon noch deutlich schwächer aus.
    Muss man halt mal Preise und Leistungen vergleichen.
    Klar sind für viele Zwecke die Flepos ausreichend, für andere Zwecke wäre ein bisschen mehr Leistung dann aber wieder nicht schlecht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Find ich ehrlich gesagt nicht

    Autor: 3q2 09.10.07 - 15:09

    Kannst du dir bei einem Laptop den Bildschirm aussuchen? Nein. Du musst nehmen was der Hersteller bietet. Und bei 17" ist Schluß. Das kann man überhaupt nicht vergleichen. Um aus einem Laptop einen ähnlichen Computerplatz zu machen muss man noch einen Bildschirm hinzukaufen.

    Nehmen wir mal an dieser FOrmfaktor wird ein Erfolg (was ich nicht glaube) dann würden die Preise dafür fallen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Find ich ehrlich gesagt nicht

    Autor: 3q2 09.10.07 - 15:11

    Oh jeh, diese Laptops für 650 EUR würde ich nicht mit dem Arsch angucken. Wie kann man sich nur mit sowas quälen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Find ich ehrlich gesagt nicht

    Autor: Kevinol 09.10.07 - 16:15

    3q2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh jeh, diese Laptops für 650 EUR würde ich nicht
    > mit dem Arsch angucken. Wie kann man sich nur mit
    > sowas quälen?

    Kann ich evtl. sogar verstehen. Aber die sind in der Leistung immer noch um ein vielfaches besser wie der hier vorgestellte Computer den man hinter den Monitor klemmen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Find ich ehrlich gesagt nicht

    Autor: Kevinol 09.10.07 - 16:17

    3q2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kannst du dir bei einem Laptop den Bildschirm
    > aussuchen? Nein. Du musst nehmen was der
    > Hersteller bietet. Und bei 17" ist Schluß. Das
    > kann man überhaupt nicht vergleichen. Um aus einem
    > Laptop einen ähnlichen Computerplatz zu machen
    > muss man noch einen Bildschirm hinzukaufen.
    >
    > Nehmen wir mal an dieser FOrmfaktor wird ein
    > Erfolg (was ich nicht glaube) dann würden die
    > Preise dafür fallen.

    Na dann kauf halt nen Laptop mit Dockingstation.
    1) Der Laptop ist bei gleichem Preis viel leistungsstärker als der vorgestellte Computer
    2) Den Laptop kannst du bei Bedarf auch mal mitnehmen.
    3) Maus, Monitor + Tastatur die du bei dem vorgestellten Computer eh kaufen müsstest könntest du bei einem Laptop mit Dockingstation (zum gleichen Preis wie der Comp) ebenso verwenden.
    Warum soll ich auf Mobilität + Leistung verzichten, nur weil man den Computer hinter einen Monitor klemmen kann. Ich sehe da 0 Sinn dabei.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Find ich ehrlich gesagt nicht

    Autor: Ekelpack 09.10.07 - 16:30

    Laptops lassen sich nicht mit Arbeitsschutz vereinbaren.
    Der Arbeitgeber MUSS dir einen Arbeitsplatz mit beweglicher Tastatur und verstellbaren Monitor zur Verfügung stellen, wenn Du einen PC-Arbeitsplatz hast.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Find ich ehrlich gesagt nicht

    Autor: Knux 09.10.07 - 17:34

    Kevinol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum kauf ich mir dann nicht gleich einen Laptop?

    Das Ding ist kein Ersatz für Laptops, wie ja auch im Artikel stand. Sinn und Zweck des Gerätes ist es, den Hinterbau für Bildschirme an öffentlichen Orten (der Text nannte den Verwendungszweck "Fahrkartenautomat") zu bilden. Dafür eignet sich ein Laptop nicht.

    Zweitens haben Laptops den Nachteil, daß du Tastatur und Bildschirm nicht trennen kannst, manchmal ist das störend. In dem Fall könnte dieses Gerät auch von Vorteil sein.
    --
    Das Weltenbuch, das satirische Fantasyrollenspiel
    http://das.weltenbuch.de/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Du hast auch keine Ahnung

    Autor: Auskenner 09.10.07 - 17:40

    Kevinol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deshalb lass es Klausi
    > du Vollstrecker.....
    > Du musst mal einen richtigen vergleich machen
    > !!!!!
    > Das Gerät soll (laut oberen Posts) um die 640 €
    > kosten.

    > Und für 640€ bekommst du Laptops die weitaus
    > besser sind als das was das Gerät kann nur das du
    > gleich noch nen Monitor und ne Tastatur dazu
    > bekommst.

    Schwachsinn. Nicht für den Industrieeinsatz. Außerdem ist ein Laptop alleine schon aus ergonomischen Gründen was völlig anderes. Oder vergleichst du auch Äpfel mit Birnen?

    Glaub mir das Ding hat, nicht nur in unserer Firma, einen Markt. Alle die hier was anderes Behaupten sind einfach nur Schwätzer, die auch mal was sagen wollen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Du hast auch keine Ahnung

    Autor: qwertzuiopü 09.10.07 - 17:46

    640 euro für die via mühle sind zuviel maximal 150


    wer mal ein via hatte weiß das die teile selbst für 1 gherzer verdammt langsam sind

    wer für so ein schrott 640euro ausgibt würde auch ein trabbi 64 000euro
    bezahlen es gibt leute die sind zu doof zum scheißen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Du hast auch keine Ahnung

    Autor: doppel auskenner 09.10.07 - 17:55

    auskenner du kennst dich nicht aus

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Find ich ehrlich gesagt nicht

    Autor: Kevinol 09.10.07 - 23:41

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Laptops lassen sich nicht mit Arbeitsschutz
    > vereinbaren.
    > Der Arbeitgeber MUSS dir einen Arbeitsplatz mit
    > beweglicher Tastatur und verstellbaren Monitor zur
    > Verfügung stellen, wenn Du einen PC-Arbeitsplatz
    > hast.


    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich hatte geschrieben dass man den Laptop ja mit DockingStation betreiben kann um dort eine Tastatur anschließen zu können (und Monitor und was auch immer du noch willst)
    Es wäre auch nicht teurer als die andere Variante, da man dort auch die zusätzlichen Peripheriegeräte zusätzlich bezahlen muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. Woolet: Das bellende Portemonnaie
    Woolet
    Das bellende Portemonnaie

    Woolet bellt, wenn sein Besitzer es vergessen hat oder es sucht. Woolet ist jedoch kein Hund, sondern ein Portemonnaie, das über Bluetooth mit dem Handy in Verbindung steht. Reißt die Verbindung ab, geht ein Alarm los.

  2. 11,8 Millionen US-Dollar: Pebble übertrifft Kickstarter-Rekord
    11,8 Millionen US-Dollar
    Pebble übertrifft Kickstarter-Rekord

    Die neue Smartwatch Pebble Time hat nach nur drei Tagen die Bestmarke der ersten Uhr geschlagen und bereits Zusagen von 11,8 Millionen US-Dollar auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter erzielt. Dabei war nur eine halbe Million für die Serienfertigung nötig.

  3. SD-Kartenkapazität: Sandisk kann nicht mehr verdoppeln
    SD-Kartenkapazität
    Sandisk kann nicht mehr verdoppeln

    MWC 2015 Sandisk ist nicht mehr in der Lage, die Kapazitäten seiner Micro-SD-Karten zu verdoppeln. Der neuen und ziemlich teuren SD-Karte fehlen ganze 56 GByte.


  1. 07:48

  2. 07:35

  3. 07:25

  4. 00:39

  5. 19:36

  6. 17:29

  7. 17:20

  8. 17:16