Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neo FreeRunner - Freies…
  6. Th…

Warum O-Source Software nicht funktioniert!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. There is only one TiVo

    Autor: Tom, Dick and Harry 04.01.08 - 14:42

    Darwin OS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Long Live Closed-Source Software!
    > discovermagazine.com
    > exzellenten Artikel zum nachdenken, Obwohl ich OSS

    Ein Unfugartikel allererster Ordnung ist das.
    z.B.:
    "There is only one iPhone, but there are hundreds of Linux releases"

    Mir reicht TiVo als Gegenbeweis für den Unsinn.
    http://en.wikipedia.org/wiki/TiVo
    Selbstverständlich lassen sich auch mit OSS, sogar mit GPL v2 und nicht nur mit BSD-Lizenzen, "einzigartige" und kommerzielle Produkte erschaffen und vermarkten.
    Zu mehr ist mir meine Zeit zu schade.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. unfug

    Autor: Anonym 11.01.08 - 14:45

    screne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > trotzdem
    > ist OpenSource-Software ein Geschäftsmodell, das
    > funktioniert.
    Das ist kein Geschäftsmodell, das ist eine Genehmigung zur Verbreitung und Verbreitung nach Bearbeitung, bei Nennung der beteiligten Autoren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Warum O-Source Software nicht funktioniert!

    Autor: Kunde 11.01.08 - 14:47

    Es MUSS NICHT Open-Source sein. Im Moment ist die einzige gute Software Open Source. Ich würde ja was kaufen, wenns was besseres gebe. Im Moment helfe ich einniger Software, die ich nutze durch Fehlermeldungen, Patchs und Spenden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. <°)XXX><

    Autor: DexterF 08.02.08 - 15:46

    (oder: warum dein Gelaber niemanden interessiert)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Warum O-Source Software nicht funktioniert!

    Autor: goethe 23.04.08 - 17:20

    mal so ne frage zwischendurch:

    hat microsoft nicht in nem internen papier selber bestätigt, das OSS-projekte mitunter (häufig) deutlich bessere qualität als CSS-projekte bieten und Linux durchaus als ernstzunehmender konkurent für windows (und das nicht wegen seiner, mitunter recht kostengünstigen, art der verbreitung) gild und welche wirksamen strategieen es gegen diesen konkurenten gibt?

    also ich persönlich nutze primär (ausser während meiner arbeitszeit) linux/OSS. Und dies aus mehreren gründen. ein grund ist klar der kostenfaktor, aber allein die möglichkeit zu haben, auch mal hinter die fasade zu schauen reizt mich. gerade weil ich teilweise auch kontakt zu entwicklern und programierern habe (ich selber leider nich, faulheit ;) )

    weiter denke ich das ich die dinge, die ich brauche eher in OSS-produkten finde als in css-produkten

    also, nachdenken kann ich auch dir, darwin, durchaus empfehlen.
    sollte ich mal wieder unsinn verzapft haben gebt mir bitte bescheid.
    binn immer bereit zu lernen!
    und veränderungen in mein wissen einfließen zu lassen.
    vielleicht wird mein wissen um die programmierung irgendwan ja so groß, das ich meine faulheit überwinde ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler AUTOSAR (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  2. Manager Internal Audit (m/w)
    Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg
  3. Business Consultant im Bereich IT Sales MB Vans
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Systemarchitekt/in für Cloud-Security
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. Xbox-360-Spiele für je 6,99€
    (u. a. Halo 4, Fable Anniversary, Dance Central 3, Kinectimals mit Bären)
  2. VORBESTELLBAR: Tom Clancy's: The Division [PC Code - Uplay]
    54,45€ - Release 8. März
  3. GRATIS: The Witcher 2 für Xbox One

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Deepmind Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten
  2. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  2. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  3. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?

Eizo Foris FS 2735 im Test: Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor
Eizo Foris FS 2735 im Test
Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor

  1. AVM: Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen
    AVM
    Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen

    Auf den kommenden großen IT-Messen MWC und Cebit werden Fritzboxen mit neuester Technik gezeigt. Doch Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 müssen erst einmal in den Netzen zum Einsatz kommen.

  2. Einsteins Vorhersage bestätigt: Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach
    Einsteins Vorhersage bestätigt
    Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach

    Was Albert Einstein vor 100 Jahren theoretisch vorhersagte, wollen Forscher nun experimentell nachgewiesen haben. Ein Spezialobservatorium fing die Signatur zweier verschmelzender Schwarzer Löcher auf. Eine physikalische Sensation.

  3. Datenschmuggel: Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea
    Datenschmuggel
    Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea

    Aktivisten rufen dazu auf, USB-Sticks zu spenden, um sie an nordkoreanische Regimegegner weiterzuleiten. Die bespielen die Speicher mit westlichen Medien und schmuggeln sie nach Nordkorea. Die Aktion soll helfen, die Bevölkerung aufzuklären, die von der Außenwelt abgeschirmt wird.


  1. 19:17

  2. 17:03

  3. 16:25

  4. 15:55

  5. 15:49

  6. 15:38

  7. 15:28

  8. 14:59