Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neo FreeRunner - Freies…
  6. Th…

Warum O-Source Software nicht funktioniert!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. There is only one TiVo

    Autor: Tom, Dick and Harry 04.01.08 - 14:42

    Darwin OS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Long Live Closed-Source Software!
    > discovermagazine.com
    > exzellenten Artikel zum nachdenken, Obwohl ich OSS

    Ein Unfugartikel allererster Ordnung ist das.
    z.B.:
    "There is only one iPhone, but there are hundreds of Linux releases"

    Mir reicht TiVo als Gegenbeweis für den Unsinn.
    http://en.wikipedia.org/wiki/TiVo
    Selbstverständlich lassen sich auch mit OSS, sogar mit GPL v2 und nicht nur mit BSD-Lizenzen, "einzigartige" und kommerzielle Produkte erschaffen und vermarkten.
    Zu mehr ist mir meine Zeit zu schade.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. unfug

    Autor: Anonym 11.01.08 - 14:45

    screne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > trotzdem
    > ist OpenSource-Software ein Geschäftsmodell, das
    > funktioniert.
    Das ist kein Geschäftsmodell, das ist eine Genehmigung zur Verbreitung und Verbreitung nach Bearbeitung, bei Nennung der beteiligten Autoren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Warum O-Source Software nicht funktioniert!

    Autor: Kunde 11.01.08 - 14:47

    Es MUSS NICHT Open-Source sein. Im Moment ist die einzige gute Software Open Source. Ich würde ja was kaufen, wenns was besseres gebe. Im Moment helfe ich einniger Software, die ich nutze durch Fehlermeldungen, Patchs und Spenden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. <°)XXX><

    Autor: DexterF 08.02.08 - 15:46

    (oder: warum dein Gelaber niemanden interessiert)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Warum O-Source Software nicht funktioniert!

    Autor: goethe 23.04.08 - 17:20

    mal so ne frage zwischendurch:

    hat microsoft nicht in nem internen papier selber bestätigt, das OSS-projekte mitunter (häufig) deutlich bessere qualität als CSS-projekte bieten und Linux durchaus als ernstzunehmender konkurent für windows (und das nicht wegen seiner, mitunter recht kostengünstigen, art der verbreitung) gild und welche wirksamen strategieen es gegen diesen konkurenten gibt?

    also ich persönlich nutze primär (ausser während meiner arbeitszeit) linux/OSS. Und dies aus mehreren gründen. ein grund ist klar der kostenfaktor, aber allein die möglichkeit zu haben, auch mal hinter die fasade zu schauen reizt mich. gerade weil ich teilweise auch kontakt zu entwicklern und programierern habe (ich selber leider nich, faulheit ;) )

    weiter denke ich das ich die dinge, die ich brauche eher in OSS-produkten finde als in css-produkten

    also, nachdenken kann ich auch dir, darwin, durchaus empfehlen.
    sollte ich mal wieder unsinn verzapft haben gebt mir bitte bescheid.
    binn immer bereit zu lernen!
    und veränderungen in mein wissen einfließen zu lassen.
    vielleicht wird mein wissen um die programmierung irgendwan ja so groß, das ich meine faulheit überwinde ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Systems Engineer (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, München/Kirchheim
  2. Corporate Purchasing Manager Projects (m/w)
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  3. Scientific Employees (m/w) for the division Audio & Multimedia
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Prozess- und Projektreferent (m/w) in der Abteilung Vertriebssysteme
    DEKRA SE, Stuttgart

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: The Expendables Trilogy - Steelbook/Uncut [Blu-ray] [Limited Edition] FSK 18
    32,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Star Wars: The Complete Saga (BD) [Blu-ray]
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Mad Max: Fury Road Sammleredition (3D-Steelbook & Interceptor-Modell) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. Asynchronous Shading: Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen
    Asynchronous Shading
    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

    Geht es nach den Entwicklern des ersten DirectX-12-Spiels, so unterstützen Nvidias aktuelle Grafikkarten kein Asynchronous Shading. Je nach Programmierung rechnen Geforce-Chips langsamer, statt wie AMD-Modelle deutlich schneller zu werden. In den aktuellen Konsolen wird Asynchronous Shading daher bereits genutzt.

  2. Huawei G8: Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro
    Huawei G8
    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

    Ifa 2015 Huawei hat mit dem G8 neben dem neuen Top-Modell Mate S auch ein neues Mittelklasse-Gerät vorgestellt. Es kommt mit teilweise identischer Hardware wie das Mate S: So hat es auch den verbesserten Fingerabdrucksensor und eine 13-Megapixel-Kamera mit RGBW-Sensor.

  3. Pioneer XDP-100R: Android-basierter Hi-Res-Audio-Player
    Pioneer XDP-100R
    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

    Ifa 2015 Pioneer will in den Markt der portablen Audioplayer für Audiophile einsteigen. Als Grundsystem dient dabei Android 5.1.1. Zudem ist der Player in der Lage, mehrere Speicherkarten zu integrieren.


  1. 16:42

  2. 16:33

  3. 16:04

  4. 15:55

  5. 15:40

  6. 15:16

  7. 14:22

  8. 14:00