1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Bewertungssystem bei eBay

Spaßbieter bei Abzock-Ebay

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spaßbieter bei Abzock-Ebay

    Autor Michael3445 17.05.08 - 15:00

    Spaßbieter haben jetzt noch mehr Freiraum. In den letzten Wochen werden diese Leute immer dreister. Mein Bekannter hat auf einen Schlag von 14 Auktionen 3 Leute, die trotz Mahnung einfach nicht zahlen. Man sieht es auch an ihren Bewertungen, dann sie nur Spaßbieter sind. Ebay sorgt jetzt sogar dafür, dass die Typen zukünftig nicht geoutet werden. Die Spaßbieter allerdings können willkürlich negative Bewertungen abgeben. Das ist lächerlich! Bei meinen Auktionen sind jetzt auch 2 Typen dabei... irgendwie nimmt das ganze zu und ich vermute mal, weil diese dreisten Typen wissen, dass Ebay ihnen demnächst noch mehr freie Hand für ihre Touren gibt. Ich werde zu hood.de gehen, mal sehen wie das da so läuft!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Spaßbieter bei Abzock-Ebay

    Autor Addi 29.05.08 - 21:30

    Michael3445 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Spaßbieter haben jetzt noch mehr Freiraum. In den
    > letzten Wochen werden diese Leute immer dreister.
    > Mein Bekannter hat auf einen Schlag von 14
    > Auktionen 3 Leute, die trotz Mahnung einfach nicht
    > zahlen. Man sieht es auch an ihren Bewertungen,
    > dann sie nur Spaßbieter sind. Ebay sorgt jetzt
    > sogar dafür, dass die Typen zukünftig nicht
    > geoutet werden. Die Spaßbieter allerdings können
    > willkürlich negative Bewertungen abgeben. Das ist
    > lächerlich! Bei meinen Auktionen sind jetzt auch 2
    > Typen dabei... irgendwie nimmt das ganze zu und
    > ich vermute mal, weil diese dreisten Typen wissen,
    > dass Ebay ihnen demnächst noch mehr freie Hand für
    > ihre Touren gibt. Ich werde zu hood.de gehen, mal
    > sehen wie das da so läuft!



    Hallo, wir brauchen eine starke Lobby!Die Plattform ausserhalb Ebay: http://www.wer-kennt-wen.de/club.php?id=5ajcuwat

    Gruß Addi

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Spaßbieter bei Abzock-Ebay

    Autor schnucki-emmy 02.06.08 - 22:21

    Addi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael3445 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Spaßbieter haben jetzt noch mehr Freiraum. In
    > den
    > letzten Wochen werden diese Leute immer
    > dreister.
    > Mein Bekannter hat auf einen Schlag
    > von 14
    > Auktionen 3 Leute, die trotz Mahnung
    > einfach nicht
    > zahlen. Man sieht es auch an
    > ihren Bewertungen,
    > dann sie nur Spaßbieter
    > sind. Ebay sorgt jetzt
    > sogar dafür, dass die
    > Typen zukünftig nicht
    > geoutet werden. Die
    > Spaßbieter allerdings können
    > willkürlich
    > negative Bewertungen abgeben. Das ist
    >
    > lächerlich! Bei meinen Auktionen sind jetzt auch
    > 2
    > Typen dabei... irgendwie nimmt das ganze zu
    > und
    > ich vermute mal, weil diese dreisten
    > Typen wissen,
    > dass Ebay ihnen demnächst noch
    > mehr freie Hand für
    > ihre Touren gibt. Ich
    > werde zu hood.de gehen, mal
    > sehen wie das da
    > so läuft!
    >
    > Hallo, wir brauchen eine starke Lobby!Die
    > Plattform ausserhalb Ebay: www.wer-kennt-wen.de
    >
    > Gruß Addi
    >

    Spaßbieterei nimmt auf jeden Fall zu!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Ebay schafft Sicherheitslücken durch neues Bewertungssystem

    Autor Michael123 26.08.08 - 15:20

    Bei mir ist es auch so. Letzte Woche hatte ich von 16 Auktionen 4 Leute dabei. 2 zahlten erst nach 14 Tagen und 3 Anfragen von mir. 2 zahlen nicht und rühren sich auch nicht. Durch das neue Bewertungssystem haben diese Leute jetzt in der Tat noch mehr Freiraum für ihre Betrugsaktionen. Ebay schafft eine enorme Sicherheitslücke! Bei meinem Bekannten hat neulich ein Spaßbieter, der erst nach einer Mahnung gezhalt hat, diesem zum Dank grundlos negativ bewertet. Ebay selbst löscht die Bewertung nicht, mit der Begründung, der Käufer hat sich korrekt verhalten. Im Ansatz hat er sich schon nicht korrekt verhalten, denn er hat erst nach 27 Tagen (!!!)und einer Mahnung gezahlt und war im Streitfall (Mahnung) sehr beleidigend.

    Ebay hofft natürlich jetzt, dass viele Verkäufer, die auf ihrer Ware sitzen bleiben, aus Angst vor einer negativen Rachebewertung, einfach kein Mahnverfahren mehr einleiten und somit die Ebay-Verkaufsgebühren für Spaßbieter, die Ware einfach nicht bezahlen, aus eigener Kasse zahlen. Link, nicht wahr. Aber so ist Ebay. Von daher werde ich zukünftig lieber wieder auf dem Flohmarkt gehen. Man merkt auch ganz eindeutig, dass die Angebote von Privaten bei Ebay zurückgehen! Wer hat als privater Verkäufer noch Bock auf neu geschaffene Sicherheitslücken, Spaßbieter, Negativbewertungen, überhöhten Ebay-Gebühren und einem dreisten und faulen Ebay-Service!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ebay schafft Sicherheitslücken durch neues Bewertungssystem

    Autor Simone P. 09.09.08 - 12:30

    Tja, Ebay geht es halt nicht um seine Kunden (Verkäufer u. Käufer) sondern nur um die Kohle. Hohe Verkaufsgebühren, lächerlich einseitiges Bewertungssystem u. Null-Service zeichnen diesen Laden aus. Meinem Bekannten geht es ähnlich. Seit dem neuen Bewertungssystem kommen immer mehr Spaßbieter, Erpresser und Preisdrücker. Auch das Abmahnen bein Nichtzahlung durch den Käufer über Ebay führt zu wenig Erfolg, denn dann gibt der Käufer (Spaßbieter) gleich eine Rachebewertung ab. Also bleiben die meisten Ebay-Verkäufer auf ihren Angebotsgebühren lieber sitzen und stellen den Artikel wieder rein, bevor so ein krimineller Spaßbieter eine Rachbewertung abgibt. Und vom Ebay-"Service" kommen nur Satzbausteine wie ... nach eingehender Prüfung konnten wir nichts feststellen usw. Dabei ist die Sachlage belegbar deutlich, offensichtlich nicht für die Antwortmaschine von Ebay!



    Michael123 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei mir ist es auch so. Letzte Woche hatte ich von
    > 16 Auktionen 4 Leute dabei. 2 zahlten erst nach 14
    > Tagen und 3 Anfragen von mir. 2 zahlen nicht und
    > rühren sich auch nicht. Durch das neue
    > Bewertungssystem haben diese Leute jetzt in der
    > Tat noch mehr Freiraum für ihre Betrugsaktionen.
    > Ebay schafft eine enorme Sicherheitslücke! Bei
    > meinem Bekannten hat neulich ein Spaßbieter, der
    > erst nach einer Mahnung gezhalt hat, diesem zum
    > Dank grundlos negativ bewertet. Ebay selbst löscht
    > die Bewertung nicht, mit der Begründung, der
    > Käufer hat sich korrekt verhalten. Im Ansatz hat
    > er sich schon nicht korrekt verhalten, denn er hat
    > erst nach 27 Tagen (!!!)und einer Mahnung gezahlt
    > und war im Streitfall (Mahnung) sehr beleidigend.
    >
    > Ebay hofft natürlich jetzt, dass viele Verkäufer,
    > die auf ihrer Ware sitzen bleiben, aus Angst vor
    > einer negativen Rachebewertung, einfach kein
    > Mahnverfahren mehr einleiten und somit die
    > Ebay-Verkaufsgebühren für Spaßbieter, die Ware
    > einfach nicht bezahlen, aus eigener Kasse zahlen.
    > Link, nicht wahr. Aber so ist Ebay. Von daher
    > werde ich zukünftig lieber wieder auf dem
    > Flohmarkt gehen. Man merkt auch ganz eindeutig,
    > dass die Angebote von Privaten bei Ebay
    > zurückgehen! Wer hat als privater Verkäufer noch
    > Bock auf neu geschaffene Sicherheitslücken,
    > Spaßbieter, Negativbewertungen, überhöhten
    > Ebay-Gebühren und einem dreisten und faulen
    > Ebay-Service!


    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Spaßbieter bei Abzock-Ebay

    Autor SailorMoon 20.10.08 - 00:10

    Michael3445 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Spaßbieter haben jetzt noch mehr Freiraum. In den
    > letzten Wochen werden diese Leute immer dreister.
    > Mein Bekannter hat auf einen Schlag von 14
    > Auktionen 3 Leute, die trotz Mahnung einfach nicht
    > zahlen. Man sieht es auch an ihren Bewertungen,
    > dann sie nur Spaßbieter sind. Ebay sorgt jetzt
    > sogar dafür, dass die Typen zukünftig nicht
    > geoutet werden. Die Spaßbieter allerdings können
    > willkürlich negative Bewertungen abgeben. Das ist
    > lächerlich! Bei meinen Auktionen sind jetzt auch 2
    > Typen dabei... irgendwie nimmt das ganze zu und
    > ich vermute mal, weil diese dreisten Typen wissen,
    > dass Ebay ihnen demnächst noch mehr freie Hand für
    > ihre Touren gibt. Ich werde zu hood.de gehen, mal
    > sehen wie das da so läuft!

    Dem kann ich nur zustimmen. Das ist typisch für eBay.





    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Spaßbieter bei Abzock-Ebay

    Autor Remus 07.12.08 - 01:06

    Vollkommen richtig! Ebay öffnet den Idioten die aus Spass bieten,Nichtzahlern,Personen die es sich zum Hobby gemacht haben andere grundlos negativ zu bewerten,etc,etc,die Türen. Es gibt für Verkäufer keinen Schutz und kein eGerechtigkeit mehr. Auch wenn Provisionen gut geschrieben werden,werden die nicht bezahlten Artikel weit über 2 Wochen blockiert,bis man diese wieder einstellen kann. Somit kann ich nur jeden raten ,weg von diesem verkäuferfeindlichen Unternehmen.
    MFG

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Spaßbieter bei Abzock-Ebay

    Autor schleppi 06.01.09 - 00:38

    Leider kann ich Remus nur recht geben hatte selbst so einen Spinner der bietet sich nicht meldet und dann mir auch noch eine Negative verpasst. Das beste als ich Anfragte warum er mich negativ bewertet , schrieb er im war hallt gerade danach. Wenn das im Moment nur alles wäre fast jeder zweite Artikel den ich ersteigere ist Defekt. Das schlimmste ist das Ebay so gut wie nie reagiert und erst etwas unternimmt wenn es zu spät ist.Als ich 2001 bei Ebay anfing war etwa jeder 100ste Artikel mit einem Problematischen User versehen im Moment ist es 40% Normal 60% Spinner.
    So macht das keinen Spaß mehr. Habe mir jetzt ein paar andere Bezugsquellen für meine Hobbys gesucht , angeblich ja unsicherer als Ebay , hatte seltsamerweise aber bisher noch keine Irren wie bei Ebay getroffen.
    tschüss

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

  1. Mobiles Bezahlsystem: Amazon plant Kreditkartenleser für Smartphones
    Mobiles Bezahlsystem
    Amazon plant Kreditkartenleser für Smartphones

    Amazon will angeblich einen winzigen Kreditkartenleser vorstellen, der an Smartphones angeschlossen wird. Mit der App Wallet hat Amazon schon eine Anwendung entwickelt, die Gutscheine und Rabattmarken speichert.

  2. Tails: Zero-Day im Invisible Internet Project
    Tails
    Zero-Day im Invisible Internet Project

    In der Linux-Distribution Tails befindet sich eine Sicherheitslücke, über die Nutzeridentitäten aufgedeckt werden können. Die Schwachstelle ist nicht in Tor, sondern im Invisible-Internet-Project-Netzwerk zu finden.

  3. Geräuschunterdrückung: Bose verklagt Beats wegen Patentverletzungen
    Geräuschunterdrückung
    Bose verklagt Beats wegen Patentverletzungen

    Apple hat den Kopfhörerhersteller Beats noch nicht vollständig übernommen, da droht schon Ärger. Konkurrenz Bose verklagt Beats wegen einer angeblichen Patentverletzung. Es geht um fünf Schutzrechte zu geräuschunterdrückenden Kopfhörern.


  1. 10:17

  2. 08:37

  3. 07:39

  4. 07:29

  5. 07:20

  6. 07:10

  7. 13:58

  8. 12:58