1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › München hat Bedenken gegen OOXML…
  6. Thema

Man will keinen Wettbewerb sondern ein Monopol für ODF

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ODF für das Office, Fisch für den Troll

    Autor: amanek 17.03.08 - 14:05


    > Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    > --------------------------------------------------
    [...]
    >
    > Das
    > bessere Format möge sich durchsetzen - ohne
    >
    > rot/grüne-Beschränkungen.
    >
    [...]
    > Günter
    > Frhr. v. Gravenreuth

    .................................
    TROLLO ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Man will keinen Wettbewerb sondern ein Monopol für ODF

    Autor: Günter Frhr. v. Gravenreuth 17.03.08 - 21:15

    Erich Blitzeis von Gabelstapler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn zusätzlich zum bereits von der ISO
    >
    > standardisierten OpenDocument Format (ODF)
    > weitere
    > Formate zertrifiziert werden, dann
    > fördert dies
    > den Wettbewerb und schwächt ihn
    > nicht. Mit Ude´s
    > Logik wäre CPM heute noch
    > das
    > Standardbetriebssystem, weil es Ende der
    > 70iger
    > und bis 1981 das
    > Standardbetriebssystem für Pc´s
    > war (und
    > Änderungen wohl unerwünscht sind).
    >
    > Das
    > bessere Format möge sich durchsetzen - ohne
    >
    > rot/grüne-Beschränkungen.
    >
    > Mit
    > freundlichen Grüßen
    >
    > Günter
    > Frhr. v. Gravenreuth
    >
    > Günni, altes Haus, haste deinen Amiga noch?

    Ja - und einen 64er und einen VC 20 auch noch! :-D

    Mit freundlichen Grüßen




    Günter Frhr. v. Gravenreuth


    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Man will keinen Wettbewerb sondern ein Monopol für ODF

    Autor: Günter Frhr. v. Gravenreuth 17.03.08 - 21:24

    wettbewerbsorgie schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    >
    > Zum Verstehen:
    >
    > 1. Hierbei geht es um einen STANDARD den sich die
    > Industrie setzt, nicht um das Interesse an
    > Marktanteilen einzelener Firmen!
    >

    Soweit volle Zustimmung.

    >
    > 3. Von einem Monopol von ODF kann auch nicht die
    > Rede sein, da es wie gesagt keiner Firma gehört! -
    >

    Sorry - Schwachsinn! Man kann nicht von einer fehlenden Eigentumslage auf ein "Nichtmonopol" kommen.

    > 4. ODF ist ISO Standard, genauso wie das Meter,
    > die Sekunde, und viele tausende andere
    > Definitionen, die überhaupt erst eine
    > Interoperabilität zwischen verschiedenen Systemen
    > ermöglichen.

    Ja - und was will man damit sagen? Warum können nicht mehrere Standards nebeneinander besteht - wie man es im Video-Bereich hatte? Sowohl metrische- als auch Zoll-Gewinde sind "standardisiert" ohne dass sie eine "Interoperabilität" zwischen verschiedenen Systemen ermöglichen.


    >
    > 5. Einzig OOXML wird von nur EINER Firma
    > entwickelt.
    >

    Ja - und was will man damit sagen? Bei Modelleisenbahnen wurden die Kupplungen auch "von nur ganz wenigen Firmen entwickelt" - und trotzdem gibt es viele Fremdanbieter, da eine "Interoperabilität" der Kupplungen zwischen verschiedenen Waggons vorliegt.

    Mit freundlichen Grüßen




    Günter Frhr. v. Gravenreuth

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und du?

    Autor: Norm 28.03.08 - 18:50

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Wenn ein Produkt zum Standard erklärt wird
    > erlangt es einen Vorteil auf dem Markt."

    Genau das beabsichtigt ja SUN mit dem Pseudo-offenen Standard ODF. Im Wettbewerb mit MS Office ost StarOffice/OpenOffice in den letzten 15 Jahren nicht nennenswert Marktanteile erringen können. Nun wiord versucht mit ODF die eigene Dateiversione als "Standard" zu deklarieren und hofft dass es jetzt besser geht ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. King Of The Hill AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory
  2. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  3. Grafiktreiber im Test AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling

  1. Place Tips: Facebook wird zum Stadtführer
    Place Tips
    Facebook wird zum Stadtführer

    Mit Place Tips probiert Facebook aktuell eine neue Funktion für seine App aus, die Informationen zum aktuell besuchten Ort und relevante Posts von Freunden zeigt. Damit könnte Facebook einen Schritt in Richtung von Stadtführern und Informationsportalen wie Tripadvisor oder Yelp machen.

  2. Massenüberwachung: BND speichert 220 Millionen Telefondaten - jeden Tag
    Massenüberwachung
    BND speichert 220 Millionen Telefondaten - jeden Tag

    Der Auslandsgeheimdienst sammelt in großem Stil Metadaten und liefert sie an die NSA. Das erfuhr Zeit Online. Die Amerikaner nutzen solche Daten zum Töten.

  3. Techland: Dying Light in Deutschland
    Techland
    Dying Light in Deutschland

    Ordentliches Spiel, nicht so ordentliche Informationen über die deutsche Version: Erst nach und nach stellt sich heraus, dass Dying Light von Techland (Dead Island) wegen seiner gewalthaltigen Inhalte hierzulande nicht offiziell erscheint. Wer es trotzdem haben will, muss zu Tricks greifen.


  1. 14:44

  2. 14:36

  3. 14:15

  4. 13:58

  5. 12:21

  6. 12:03

  7. 11:59

  8. 11:50