1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Strafverfolger lassen…
  6. Thema

Abmahnanwälte?!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Schwachmatenverein ... !!!

    Autor Adolf Heitmann 03.08.08 - 20:00

    Muhaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Adolf Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und jetz sag mal toller Heitmann ...
    >
    > Vielleicht hast Du es schon selbst bemerkt, aber
    > nochmal deutlich für alle anderen ... der hier
    > unter "Heitmann" schreibende Mensch ist ein Troll,
    > der seinen Spass an der Provokation anderer
    > Forenteilnehmer hat.
    >
    > Zwei Wege, um damit umzugehen:
    > - Ignorieren. Dann legt er sich bald wieder einen
    > neuen Nick und versucht es nochmal. Auch dann
    > ignorieren, weil man dieses Geschafel ja schnell
    > erkennt.
    >
    > - Auslachen. Öffentlich lauthals auslachen.


    Ich bin zwar erst im Juli 15 Jahre alt geworden, aber das muss ich mir nicht bieten lassen!
    Euch N00bs flash ich weg!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Abmahnanwälte?!

    Autor TheHeitmann 03.08.08 - 20:55

    robinx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Komm_mal_klar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, ich vertrete als Konsument lediglich
    > die
    > Meinung, dass eine Straftat, nur weil sie
    > von
    > vielen Begangen wird, dadurch nicht
    > legitimisiert
    > und schon gar nicht
    > bagatellisiert werden darf.
    >
    > War nicht ähnliches stark mitverantwortlich dafür
    > das Abtreibung legalisiert wurde, nachdem viele
    > leute öffentlich gestanden haben abgetrieben zu
    > haben.

    Abtreibung ist ein heikles Thema und hat mit der Bagatellisierung eines Diebstahls in rauhen Mengen nur aus Konsumsucht nichts zu tun. Dass ersteres tabuisiert wurde und in vielen Ländern leider immer noch wird, ist nicht zuletzt die katholische Kirche verantwortlich, dere Oberhaupt sich nach wie vor gegen die Abtreibung ausspricht. Ein Unding!

    > Ähnlich sieht es momentan mit einigen Rauschgiften
    > aus, deren besitzt auch kaum verfolgt wird und
    > verfahren werden wegen geringfügigkeit
    > eingestellt.

    Krude Logik. Was nicht gleich strafrechtlich verfolgt wird, ist demzufolge erlaubt? Da können wir ja alle froh sein, dass Mord zumindest in unserer heutigen Gesellschaft strafrechtlich geahndet wird, oder ?!

    > Wobei es natürlich mit Schwarz kopien alles so
    > eine sache ist wenn dass ausmaß zu groß wird kann
    > es durchaus einige gefährden, doch bei jeder

    Einige ... Eine ganz schöne Untertreibung die mir zeigt, dass Du das mögliche Ausmaß gar nicht einschätzen kannst. Was aber auch zugegebenermaßen schwierig ist. Riesenkonzerne wie Microsoft schreiben trotz Milliardenverluste weltweit durch illegale Kopien massige Gewinne. Da fällt es schwer, einen wirklichen geschädigten auszumachen.

    > kleinen kopie aufschreien bringt auch nichts und

    Der kleine Mann ist immer der gearschte :) Aber es fängt ja immer im kleinen an und wächst irgendwann weit darüber hinaus. Als ich als Schüler für den C-64 und den Amiga Spiele kopiert habe (ich war damals sogar in einer Cracker-Group), war das nicht weiter schlimm. Dachten wir. Aber rückwirkend hat das Übermaß an schnell verfügbaren Raubkopien mit dazu beigetragen, dass es den Commodore Amiga heute nicht mehr gibt. Klar, der Konzern selbst hat mit zahlreichen Fehlentscheidungen maßgeblich dazu beigetragen. Aber kleinere Firmen (und damals gab es kaum wirklich große) gingen Pleite, weil ihre Spiele eher als Raubkopie verteilt waren als sie damit Geld verdienen konnten.

    > diese ganzen aktionen wie filme später starten
    > lassen tragen durchaus dazu bei dass leute einfach
    > nicht mehr warten wollen. Ganz schlim sieht es ja
    > bei TV serien aus teilweise erst 2 Jahre später in
    > deutschland erhältlich, und wenn man versucht sich
    > die filme legal in den USA zu kaufen wird man
    > abgewiesen, dass das angebot nur für US bürger
    > (irgendwie rassistisch) ist und man mit der IP

    Ich halte dieses Regionalcode-Gedöns für den allergrößten Bockmist für mich als Konsumenten! Allerdings kann ich den Handel hierzulande auch durchaus verstehen, dass er gerne die lokalisierten Produkte an den Kunden verkaufen möchte. Und das kann er nicht, wenn ein Teil der Kundschaft sich den Titel bereits aus dem Ausland bezogen hat. Damals war das noch Spaß. Heutzutage geht sowas aber schnell und es machen, wenn möglich, deutlich mehr Konsumenten als noch vor 10 Jahren. Ich habe hier auch einige Regionalcode 1 DVDs liegen, die ich nicht mehr abspielen kann und hoffe, dass es da bald mal eine (legale) Lösung seitens des Vertriebs gibt ...




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schwachmatenverein ... !!!

    Autor TheHeitmann 03.08.08 - 21:11

    der minister schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wo bleiben denn deine Argumente? Ausser dem
    > schwammigen blabla hast du auch noch nichts
    > sinniges hervorgebracht.

    *grins* Eigentlich schon einige, allerdings musst Du das ja nicht nachvollziehen.

    > Die MI muss nun die Suppe auslöffeln, die sie sich
    > selbst eingebrockt hat. Wir leben im in einer
    > Kapitalistischen Welt, hier muss man sich nach dem
    > Markt richten, nicht umgekehrt. Die Planwirtschaft
    > ging in die Hose, warum sollte das bei der MI
    > anders sein? Obwohl die DVD in der Produktioin
    > günstiger ist als eine Videokasette, wird
    > versucht, sie zu exorbitanten Preisen an den Mann
    > zu bringen. Als Rechtfertigung muss das

    Exorbitante Preise. Bei der CD kann ich das ja noch verstehen. Aber DVD? Ein Film für 10 Euro ist zu teuer? Hast Du Dir überhaupt schon einmal gedanken darüber genacht, welche Prozesse alles nötig sind, um eine DVD auf den Markt zu bringen? Wieviele "Institutionen" dazwischen liegen und wieviele Arbeitsplätze damit verbunden sind? Ich denke nein. Aber wenn mal irgendwann Dein Arbeitsplatz gefährdet ist, bist Du sicher der Erste, der schreit!

    Die Löhne im Einzelhandel sind ausgesprochen niedrig. Jeder will sparen wo er nur kann - was ja auch nachvollziehbar ist. Aber bei Luxusgütern wie einer DVD, die obendrein auch noch verhältnismäßig preiswert ist (zum Beispiel im Vergleich zu einem Kinobesuch!!), rumzumäkeln und dann das Argument des armen, notdürftigen Raubkopierers anzubringen, ist erbärmlich.

    Genauso gut könnte man ja den Drogensüchtigen ein gesellschaftliches OK attestieren, der mit Beschaffungskriminalität seine Sucht finanziert. Aber ACH, da sind ja plötzlich wieder greifbare, reale geschädigte. Huch ... !

    > Bonusmaterial herhalten, welches allerdings die
    > wenigsten wollen. Der Verbraucher holt sich also

    Die wenigsten?! Du sprichst für alle anderen? Bitte nicht für mich und sehr viele andere, die DVDs auch oder eben wegen des Bonusmaterials kauft. Und viele DVDs erscheinen ja in mehreren Versionen mit oder ohne Bonusmaterial. Der Vergleich ist also Mist!

    > das Produkt woanders. Anstatt nun darauf zu
    > reagieren, und das Produkt ohne schnickschnack zum
    > fairen Preis anzubieten, wird der Kunde
    > kriminalisiert. So funktioniert Marktwirtschaft!

    Wird der Kunde (durch den "unfairen" Preis kriminalisiert. Es ist also wieder einmal "der andere", nicht du selbst. Immer schön, wenn man die Verantwortung von sich abweisen kann, nicht wahr :-))

    > Man kann sich nicht einfach so den Markt selbst
    > erschaffen, da wird die Rechnung ohne den Wirt..äh
    > Verbraucher gemacht.

    Der Verbraucher. Welcher Preis wäre denn angemessen? Oder anders herum gefragt: Glaubst Du denn wirklich, dass der Preis wirklich ausschlaggebend ist für die hohe Zahl an notorischen Raubkopierern? Wenn dem so wäre, dann würde ja Deiner Meinung nach ein Preis X dafür sorgen, dass mit einem Schlag die kopiererei aufhören und alle brav in den Handel gehen wüde, um gegen Geld zu konsumieren. Das wäre doch wirlich ideal. DAS wäre Utopia :D .... Aber ich glaube nicht, dass das so einfach geht.

    Eine Staftat findet immer zuerst im Kopf statt, bevor sie in die Tat umgesetzt wird. Und hier müsste angesetzt werden. Kaum einer begreift wirklich, dass er (oder auch sie) im Grunde eine schwere (da sich ständig wiederholende) Straftat begeht. Das Gesetz stützt sie noch dabei denn es ist nicht in der Lage, dieses Unrechtsgefühl in der Bevölkerung zu verankern.

    Mord ist ungesetzlich. Diebstahl ist ungesetzlich. Auch der Diebstahl fremden geistigen Eigentums wird per Gesetz geahndet. Das wissen wir alle. Und Raubkopieren? Plötzlich fallen einem die krudesten Argumentationsketten ein, warum das so ist wie es ist und dass es doch auch "normal" sei.

    Nenn mich einen Prinzipienreiter. Aber ich finds halt nicht normal, nur weil alle sagen, es sei normal. Denn diesen Grundsatz auf andere Bereiche des Lebens angewandt öffnet Chaos und Willkür Tür und Tor. Das ist nun mal meine Meinung!

    Und nein. Ich würde nicht jedes Kind oder Jugendlichen zu einer hohen Strafe verdonnern. Aber etwas muss getan werden. Auch in Sachen Erziehung. Da vor allem sollte bei den Eltern angesetzt werden. Denn nicht der Staat sollte für die Kindererziehung sorgen, sondern die Verantwortlichen. Und das sind nunmal die Eltern.

    Ende Gelände :)

    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schwachmatenverein ... !!!

    Autor TheHeitmann 03.08.08 - 21:13

    Muhaha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Auslachen. Öffentlich lauthals auslachen.

    Und falls Du es noch nicht bemerkt hast: Ob Du was schreibst oder in China fällt der berüchtigte Sack Reis um - niemanden interessierts. Noch dazu, wo Du noch nicht einmal in der Lage zu sein scheinst, auch nur irgendwas zu irgend einem Thema bezutragen.

    Schon scheiße, wenn man dämlich ist, oder?! *LOL*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Abmahnanwälte?!

    Autor tonydanza 03.08.08 - 21:26

    TheHeitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Interessant. Und welchen Maßstab legst Du an?
    > Deinen ganz persönlichen? Oder den eines dritten?
    > Wenn ich also an 20 Tagen meine Busfahrkarte
    > bezahle, habe ich das Recht, an den übrigen Tagen
    > schwarz zu fahren? Klingt beides wenig plausibel

    Meinen ganz persönlichen. Das mit dem Busfahren ist ein sehr gutes Beispiel, allerdings sind 20 Tage doch etwas viel. Bei den heutigen Preisen dürften 7 Tage mehr als ausreichend sein.

    Und noch was: Es wird immer wieder gerne folgender "Vergleich" angeführt:
    - Würdest du auch Autos klauen?
    - Würdest du auch Fernseher klauen?
    - Würdest du DVDs (physische) klauen?

    Und soll ich dir mal was sagen? Ich würd das alles stehlen, solange ich mir sicher sein kann dass es keiner merkt und das vor allem kein Schaden dadurch entsteht :P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Abmahnanwälte?!

    Autor TheHeitmann 04.08.08 - 00:23

    tonydanza schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und noch was: Es wird immer wieder gerne folgender
    > "Vergleich" angeführt:
    > - Würdest du auch Autos klauen?
    > - Würdest du auch Fernseher klauen?
    > - Würdest du DVDs (physische) klauen?
    >
    > Und soll ich dir mal was sagen? Ich würd das alles
    > stehlen, solange ich mir sicher sein kann dass es
    > keiner merkt und das vor allem kein Schaden
    > dadurch entsteht :P

    Autsch! Das tut wirklich weh. Und braucht auch nicht weiter kommentiert zu werden...




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Kopf voller Scheiße?

    Autor Deppen-Hasser-Ist-Sauer 04.08.08 - 01:15

    TheHeitmann schrieb:

    > Deswegen hoffe ich, dass sich die Schar der
    > Aasgeier (Anwälte) auf die millionen Opfer stürzen
    > und es eine Abmahnwelle nie dagewesenen Ausmaßes
    > in Deutschland geben wird. Naja, ist ein Wunsch
    > und wird wohl nicht so recht Realität.

    Und Scheißfiguren wie du wundern sich dass jemand wie ich die Schnauze voll hast von dir und ähnlichen Kretins?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Abmahnanwälte?!

    Autor Deppen-Hasser-Ist-Sauer 04.08.08 - 01:18

    TheHeitmann schrieb:

    > Schauen wir mal, wer zuletzt lacht ... :D Vor
    > einigen Jahren wurde ein Kumpel von mir erwischt
    > und durfte an einen Abzockanwalt 300 Euro zahlen.

    Deine Kumpels scheinen genauso viel Scheiße im Hirn zu haben wie du
    Wie blöd kann man sein jede Abmahnung die nicht bei 3 am Baum ist einzuzahlen bevor die Gegenseite es schafft vor Gericht HUNDERTPROZENTIG die Schuld zu BEWEISEN -> Im Zweifel für den Angeklagten du Sautrottel

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Kopf voller Scheiße?

    Autor Entsetzter 04.08.08 - 01:20

    Deppen-Hasser-Ist-Sauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TheHeitmann schrieb:
    >
    > > Deswegen hoffe ich, dass sich die Schar
    > der
    > Aasgeier (Anwälte) auf die millionen
    > Opfer stürzen
    > und es eine Abmahnwelle nie
    > dagewesenen Ausmaßes
    > in Deutschland geben
    > wird. Naja, ist ein Wunsch
    > und wird wohl
    > nicht so recht Realität.
    >
    > Und Scheißfiguren wie du wundern sich dass jemand
    > wie ich die Schnauze voll hast von dir und
    > ähnlichen Kretins?


    ich wunder mich nur über die Fäkalsprache einiger hier...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Schwachmatenverein ... !!!

    Autor Deppen-Hasser-Ist-Sauer 04.08.08 - 01:23

    TheHeitmann schrieb:

    > Unfassbar ist nur, was für ein Kindergarten hier
    > ganz offensichtlich schreibt.

    Gerade in den Spiegel gesehen?

    > Zero Argumente

    Wer du?

    > und
    > nur dumme Sprüche.

    Nichts neues bei dir

    > Zero Brain aber ne dicke
    > Fresse.

    Kennt man von dir auch schon länger

    > Die Pre-Clerasil-Generation hier hätte
    > eine Abmahnwelle mal bitter nötig.

    Besser wäre es wenn alle zum lieben Gott beten dass er dir das bei der Geburt zurückgehaltene Hirn noch nachträglich einpflanzt

    > Oder alternativ
    > einen Killervirus

    Schreib einen!

    > der mal so richtig schön die
    > Platte schrubbt *grins* ...

    Nicht jeder benutzt so ein Trottel-Mac-OS wie du
    ITunes und DRM besorgen das mittelfristig von alleine wenn 5 Rechner in einem Leben kaputt werden (innerhalb von 40-50 Jahren durchaus möglich) und man daher die Lizenz nicht mehr auf den neuen ünertragen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Das Kind in Ruhe lassen

    Autor JackAI 04.08.08 - 01:34

    Ich kenne TheHeitmanns Verhalten. Von mir, als ich 13 Jahre oder so alt war. Ich habe dazu gelernt und sehe die Dinge heute anders. Wir sollten TheHeitmann nicht diese Chance geben, indem wir ihn mit klugen Antworten füttern.

    Jack

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Schwachmatenverein ... !!!

    Autor Deppen-Hasser-Ist-Sauer 04.08.08 - 01:38

    TheHeitmann schrieb:

    > Schon scheiße, wenn man dämlich ist, oder?!
    > *LOL*

    Sprach der Experte dem Dummheit statt Hirn in die Wiege gelegt wurde

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Abmahnanwälte?!

    Autor bla 04.08.08 - 02:00

    Er hat doch durchaus recht
    Wenn kein Schaden dadurch entsteht hätte er zb ein neues Auto und würde dadurch sogar noch Werbung für den Hersteller betreiben.
    Es würde sich auch niemand drüber ärgern wenns niemand merkt.
    Aber natürlich is das grad zu stark abstrahiert für dich

    TheHeitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tonydanza schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und noch was: Es wird immer wieder gerne
    > folgender
    > "Vergleich" angeführt:
    > -
    > Würdest du auch Autos klauen?
    > - Würdest du
    > auch Fernseher klauen?
    > - Würdest du DVDs
    > (physische) klauen?
    >
    > Und soll ich dir
    > mal was sagen? Ich würd das alles
    > stehlen,
    > solange ich mir sicher sein kann dass es
    >
    > keiner merkt und das vor allem kein Schaden
    >
    > dadurch entsteht :P
    >
    > Autsch! Das tut wirklich weh. Und braucht auch
    > nicht weiter kommentiert zu werden...
    >
    > I´ll be back .. for sure ...!!! :D
    > =============================================
    > Computer lösen Probleme, die wir ohne sie gar
    > nicht hätten .... :-)))
    > =============================================


    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Schwachmatenverein ... !!!

    Autor EronX 04.08.08 - 02:47

    Heitmann ist schon lustig. Er vergleicht Äpfel mit Birnen und will uns hier allen klar machen, das Äpfel, Birnen sind!

    Argumente:
    Du meintest irgendwo hier im Forum, dass die kleinen Raubkopierer (in der Masse)das Geschäft der kleinen Firmen kaputt machen.
    Zudem erwähntest du dazu noch, dass diese Kleinkriminellen kein schuldbewusstsein haben und nicht verstehen was sie mit ihrem Handeln verursachen(wahrscheinlich meintest du damit, dass sie ganze Märkte aus dem Gleichgewicht bringen und Arbeitsplätze vernichten). Dazu hast du Urheberrechtsverletzungen mit Körperverletzung und anderen strafrechtlich relevanten bereichen ohne Differenzierung gleichgesetzt
    Ich hoffe das hab ich so richtig verstanden.

    Meine Antwort:
    1. Das erste Argument wirst du wohl oft gehört haben: Ich würde mir nicht alles kaufen, was ich runterlade!

    Und das stimmt auch so. Keiner der 100 Dateien runterlädt, würd sich das Zeugs auch kaufen. Die Gründe hierfür sind bekannt: Der Film ist so öde, dass man nach 10 min bereut es überhaupt runtergeladen zu haben; dass Spiel ist so langweilig und innovationslos, dass ich die Hersteller am liebsten verklagen würde, dass sie mir wertvolle Lebenszeit geraubt haben; die CD ist verkratzt und kann nicht wieder eingelesen werden, schliesslich habe ich den Inhalt gekauft und nicht das Trägermedium, welches ja keinen verschleiß hat, weil es "Software" ist.

    2. Das Argument das ganze Firmen an so etwas kaputt gehen, ist eher unwahrscheinlich.
    Der private Downloader ist in der Regel jemand, der sich für ein bestimmtes Budget, Medien kauft und oder Konsumiert. Alles was über seinem Budget liegt, wird er durch illegale Downloads kompensieren. Dabei gibt es sicherlich einen bestimmten Verschiebungseffekt, so dass der Konsument insgesamt weniger Geld für "Software" oder "Musik" ausgibt.
    Das ist aber marktwirtschaftlich tollerierbar, da der User eher die Produkte nicht erwerben wird, die seiner Meinung nach, den geringsten Nutzen für ihn haben. Somit erhalten diejenigen, die gute Musik machen, gute Spiele machen und sich der Nachfrage des Kunden anpassen immer noch die gleichen Einnahmen wie auch ohne illegale Downloads. Und die anderen Firmen, die einer veralteten Marktvorstellung vom 19.Jahrhundert folgend einfach ein Angebot auf den Markt werfen und dem Kunden indirekt kommunizieren, "friß oder stirb", werden einfach an ihrer Produktpolitik kaputt gehen. Es ist legitim und verständlich, dass Manager die Produkte am Kunden vorbei produzieren, die Schuld an eine dunkle Masse an Downloadern zu schieben, und dieses mit irgendwelchen kalkulatorischen Werten als fiktive Verluste darzulegen, damit das eigene versagen nicht in der Öffentlichkeit als solche enttarnt wird.

    3. Der Vergleich eines illegalen Downloads mit dingen wie Körperverletzung, Raub oder Diebstahl ist eine krasse Beleidigung jener Opfer die tatsächlich mal eines der oben genannten Tatbestände über sich ergehen lassen mussten. Wenn jemand ein Auto klaut, dann übernimmt er unerlaubt Besitz an diesem Gegenstand. Wenn jemand einem ein Messer in den Bauch rammt, verstößt er gegen das Grundgesetz auf körperliche Unversehrtheit. Wenn jemand einen ausraubt, dann zwingt er das Opfer, ungerechtfertigt, den Besitz des Gutes an ihn weiterzureichen. Ein illegaler Downloader tut nichts von dem da oben genannten. Es ist eher damit zu vergleichen, dass der illegale Downloader auf der Strasse geht und eine Börse findet. Diese steckt er ein und gibt sie nicht dem finder. Er bemerkt, dass auf dieser Strasse ganz viele Börsen liegen und steckt sie alle ein. Denn es ist nichts anderes als zu finden. Das Gut ist nicht im Besitz des Eigentümers (z.B. BMG oder Sony etc.). Der User geht auf eine Seite, wo die Infos stehen, wo die Daten zum runterladen bereitstehen. Er hat somit dem Eigentümer nichts geklaut, weil der das Gut, zu diesem Zeitpunkt nicht besaß! natürlich hat der Eigentümer das Recht, von mir sein Eigentum zurückzuverlangen, aber gleich von einem Diebstahl auszugehen, ist eine Frechheit!!! Denn im oben genannten Beispiel habe ich erklärt, dass es eher wie finden ist. Ok, der User sucht gezielt danach, aber am Prinzip ändert dies nichts. Jetzt davon auszugehen, dass der "Finder" der Börsen, diese auch aus den Taschen der Eigentümer geklaut hätte, ist eine unrealistische Annahme.
    Also kannst du das auch nicht damit gleichstellen. Das einzige was du machen kannst ist, zu sagen, dass diese Sachen mit illegalem Downloaden gemeinam haben, dass sie Verboten sind. Und das wars auch. Wie jemand schon gesagt hat, ist das über Rot über die Ampel gehen, auch verboten. Oder auf den Boden spucken oder was weiß ich was es für Gesetze es gibt, die ich breche, wenn ich mal einen Tag durch die Stadt laufe. Kern ist: Die Verhältnismäßigkeit. Erinnerst du dich an die Werbung mit dem Kirchbaum und dem alten Opa. Da möchte ein Kind vom Kirchbaum des Nachbarn (dem alten Opa), Kirchen pflücken, und der Opa will mit einem Gewehr sein Eigentum beschützen. Das ist unverhältnismäßig und macht den Opa Strafbar. Wenn du nun für 5 Songs aus dem Internet von einem Jugendlichen oder seinen Erziehungsberechtigten 5000 euro oder sonstwas verlangst, ist das auch unverhältnismäßig.

    Sonstiges:
    Du stellst dich voll als kleine Melkkuh der Industrie dar. Die sagen dir, unsere Autos gibts nur in Schwarz und du sagst ok! Hallo?!?! Gehts noch. Ohne die illegalen Downloader gäbe es heute keinen ITunes, Windows wäre nicht einmal halb so verbreitet, und Spiele die der Standard sind, würde kein idiot kennen. Die Industrie braucht illegale Downloads. Es ist eine dynamik des technologischen Fortschritts. Einige waren zu langsam, aber dass nennt man Dummheit. Oder meinst du, dass Schreibmaschinen hersteller, die zu 90% nicht mehr exitieren, weil Microsoft Produkte auf den Markt gebracht hatte, die die Schreibmaschine nicht mehr notwendig machten, nun zu MS gehen und sagen: Hey, wir haben das "Geistige Eigentum" an einer Schreibmaschine. MS hätte gesagt: Ihr habt wohl verpennt, dass es da eine neue technologie gibt, den PC!
    Und ich sage zu der Film- und Musikindustrie: Hey ihr Dummys, schon mal was vom Internet gehört? Da kann man auch verkaufen.
    Tja und das machen die nun auch, aber erst nachdem die illegalen Downloader sie dazu gezwungen haben. Mit Usern wie dir, würde ich wahrscheinlich 100 euro pro CD zahlen und könnte mir im Internet nicht einmal soetwas wie YouTube anschauen.

    War etwas lang, aber mir war langweilig.
    (rechtschreibfehler kannst du behalten. Ich werde dich nicht dafür anzeigen :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Abmahnanwälte?!

    Autor anonymous 04.08.08 - 03:06

    TheHeitmann schrieb:

    > Nein, ich vertrete als
    > Konsument lediglich die Meinung, dass eine
    > Straftat, nur weil sie von vielen Begangen wird,
    > dadurch nicht legitimisiert und schon gar nicht
    > bagatellisiert werden darf.

    Seit es Musik und die Möglichkeit vom aufnehmen gibt, wird sie von Menschen aus jeder Quelle (Bekannte, Kollegen, Radio, CD-Verleih) gezogen und aufgenommen (Kassette, CD, seit Internet MP3)
    Wenn jetzt ein noch größeres Arschloch als die, die das mit befürworten, meint, das ist auf einmal eine Straftat, ist mir das ganz ehrlich scheißegal.

    Kurz: halt deine Fre$$e. Damit kannst Du ein Kleinkind einschüchtern, drillen und ne Gehirnwäsche unterziehen - aber nicht diese Generation.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Abmahnanwälte?!

    Autor NichtDieseGeneration 04.08.08 - 07:03

    anonymous schrieb:
    > Kurz: halt deine Fre$$e. Damit kannst Du ein
    > Kleinkind einschüchtern, drillen und ne
    > Gehirnwäsche unterziehen - aber nicht diese
    > Generation.

    Stimmt. Diese Generation macht der Matrix alle Ehre.
    Bleibt nur im Beutel sitzen, besser könnten sich das
    keine Verschwörer einbilden wie man die Jungend ruhigstellt.

    Einfach die "Spacken" mit Musik, Videos, Pornos und
    Onlinegames **zumüllen**. Bloß nicht auf die Idee kommen,
    das man mit einer 18000er Pipe an einem Wochenende
    eine Jahresration Musik runterladen kann. (Also 8h am
    Tag ohne eine einzige Widerholung ein ganzes Jahr lang)

    Runterladen, sichten, wegwerfen. Es hört nie auf.
    Dafür ist zu viel Zeug im Netz. Sucht sucht sucht.

    Die progressiven sind schon weiter. Die Zahlen wieder
    für Medien, weil man damit sehr deutlich klar machen
    kann welche Medien GUT sind. Durch den Stimmzettel Geld.

    "Ihr" macht nur die Bohlens dieser Welt mit eurer kostenlosen
    Werbung im Kollegenkreis reich. Die wissen längst, wie man
    mit p2p die Maschine am Laufen hält. Und ihr Idioten merkt
    nichtmal wie ihr benutzt werdet.

    Passt zum Matrix-Beutel wie die Faust aufs Auge.

    NDG

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Abmahnanwälte?!

    Autor blablabla 04.08.08 - 07:05

    ein unding ist die abtreibung, nämlich mord genauos wie download diebstahl sein soll, also halt die klappe.

    TheHeitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > robinx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Komm_mal_klar schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nein, ich vertrete als
    > Konsument lediglich
    > die
    > Meinung, dass
    > eine Straftat, nur weil sie
    > von
    > vielen
    > Begangen wird, dadurch nicht
    >
    > legitimisiert
    > und schon gar nicht
    >
    > bagatellisiert werden darf.
    >
    > War nicht
    > ähnliches stark mitverantwortlich dafür
    > das
    > Abtreibung legalisiert wurde, nachdem viele
    >
    > leute öffentlich gestanden haben abgetrieben
    > zu
    > haben.
    >
    > Abtreibung ist ein heikles Thema und hat mit der
    > Bagatellisierung eines Diebstahls in rauhen Mengen
    > nur aus Konsumsucht nichts zu tun. Dass ersteres
    > tabuisiert wurde und in vielen Ländern leider
    > immer noch wird, ist nicht zuletzt die katholische
    > Kirche verantwortlich, dere Oberhaupt sich nach
    > wie vor gegen die Abtreibung ausspricht. Ein
    > Unding!
    >
    > > Ähnlich sieht es momentan mit einigen
    > Rauschgiften
    > aus, deren besitzt auch kaum
    > verfolgt wird und
    > verfahren werden wegen
    > geringfügigkeit
    > eingestellt.
    >
    > Krude Logik. Was nicht gleich strafrechtlich
    > verfolgt wird, ist demzufolge erlaubt? Da können
    > wir ja alle froh sein, dass Mord zumindest in
    > unserer heutigen Gesellschaft strafrechtlich
    > geahndet wird, oder ?!
    >
    > > Wobei es natürlich mit Schwarz kopien alles
    > so
    > eine sache ist wenn dass ausmaß zu groß
    > wird kann
    > es durchaus einige gefährden, doch
    > bei jeder
    >
    > Einige ... Eine ganz schöne Untertreibung die mir
    > zeigt, dass Du das mögliche Ausmaß gar nicht
    > einschätzen kannst. Was aber auch zugegebenermaßen
    > schwierig ist. Riesenkonzerne wie Microsoft
    > schreiben trotz Milliardenverluste weltweit durch
    > illegale Kopien massige Gewinne. Da fällt es
    > schwer, einen wirklichen geschädigten
    > auszumachen.
    >
    > > kleinen kopie aufschreien bringt auch nichts
    > und
    >
    > Der kleine Mann ist immer der gearschte :) Aber es
    > fängt ja immer im kleinen an und wächst irgendwann
    > weit darüber hinaus. Als ich als Schüler für den
    > C-64 und den Amiga Spiele kopiert habe (ich war
    > damals sogar in einer Cracker-Group), war das
    > nicht weiter schlimm. Dachten wir. Aber
    > rückwirkend hat das Übermaß an schnell verfügbaren
    > Raubkopien mit dazu beigetragen, dass es den
    > Commodore Amiga heute nicht mehr gibt. Klar, der
    > Konzern selbst hat mit zahlreichen
    > Fehlentscheidungen maßgeblich dazu beigetragen.
    > Aber kleinere Firmen (und damals gab es kaum
    > wirklich große) gingen Pleite, weil ihre Spiele
    > eher als Raubkopie verteilt waren als sie damit
    > Geld verdienen konnten.
    >
    > > diese ganzen aktionen wie filme später
    > starten
    > lassen tragen durchaus dazu bei dass
    > leute einfach
    > nicht mehr warten wollen. Ganz
    > schlim sieht es ja
    > bei TV serien aus
    > teilweise erst 2 Jahre später in
    > deutschland
    > erhältlich, und wenn man versucht sich
    > die
    > filme legal in den USA zu kaufen wird man
    >
    > abgewiesen, dass das angebot nur für US
    > bürger
    > (irgendwie rassistisch) ist und man
    > mit der IP
    >
    > Ich halte dieses Regionalcode-Gedöns für den
    > allergrößten Bockmist für mich als Konsumenten!
    > Allerdings kann ich den Handel hierzulande auch
    > durchaus verstehen, dass er gerne die
    > lokalisierten Produkte an den Kunden verkaufen
    > möchte. Und das kann er nicht, wenn ein Teil der
    > Kundschaft sich den Titel bereits aus dem Ausland
    > bezogen hat. Damals war das noch Spaß. Heutzutage
    > geht sowas aber schnell und es machen, wenn
    > möglich, deutlich mehr Konsumenten als noch vor 10
    > Jahren. Ich habe hier auch einige Regionalcode 1
    > DVDs liegen, die ich nicht mehr abspielen kann und
    > hoffe, dass es da bald mal eine (legale) Lösung
    > seitens des Vertriebs gibt ...
    >
    > I´ll be back .. for sure ...!!! :D
    > =============================================
    > Computer lösen Probleme, die wir ohne sie gar
    > nicht hätten .... :-)))
    > =============================================


    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Abmahnanwälte?!

    Autor robinx 04.08.08 - 08:25

    TheHeitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > robinx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Komm_mal_klar schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nein, ich vertrete als
    > Konsument lediglich
    > die
    > Meinung, dass
    > eine Straftat, nur weil sie
    > von
    > vielen
    > Begangen wird, dadurch nicht
    >
    > legitimisiert
    > und schon gar nicht
    >
    > bagatellisiert werden darf.
    >
    > War nicht
    > ähnliches stark mitverantwortlich dafür
    > das
    > Abtreibung legalisiert wurde, nachdem viele
    >
    > leute öffentlich gestanden haben abgetrieben
    > zu
    > haben.
    >
    > Abtreibung ist ein heikles Thema und hat mit der
    > Bagatellisierung eines Diebstahls in rauhen Mengen
    > nur aus Konsumsucht nichts zu tun. Dass ersteres
    > tabuisiert wurde und in vielen Ländern leider
    > immer noch wird, ist nicht zuletzt die katholische
    > Kirche verantwortlich, dere Oberhaupt sich nach
    > wie vor gegen die Abtreibung ausspricht. Ein
    > Unding!
    wieso ich bezog mich genau auf den satz von dir "..dass eine Straftat, nur weil sie von vielen Begangen wird, dadurch nicht legitimisiert .."
    und genau das war der fall bei der Abtreibung es war eine straftat und es wurde unter bestimmten auflagen legalisiert, da es viele machten.
    >
    > > Ähnlich sieht es momentan mit einigen
    > Rauschgiften
    > aus, deren besitzt auch kaum
    > verfolgt wird und
    > verfahren werden wegen
    > geringfügigkeit
    > eingestellt.
    >
    > Krude Logik. Was nicht gleich strafrechtlich
    > verfolgt wird, ist demzufolge erlaubt? Da können
    > wir ja alle froh sein, dass Mord zumindest in
    > unserer heutigen Gesellschaft strafrechtlich
    > geahndet wird, oder ?!
    Es hat ja keiner gesagt dass es dadurch erlaubt wird, doch ähnlich wie beim thema drogen (Stichwort geringe menge/eigenbedarf) handelt doch momentan auch die staatsanwaltschaft beim thema "Raubkopien" es wird eine grenze gezogen die strafrechtlich nicht verfolgt wird. Weil die kosten für die verfolgung von jeder kleinen urheberrechtsverletzung doch enorm sind und was soll da auch strafrechtlich passieren? Gemeinnützige arbeit? Gefängnis?
    >
    > > Wobei es natürlich mit Schwarz kopien alles
    > so
    > eine sache ist wenn dass ausmaß zu groß
    > wird kann
    > es durchaus einige gefährden, doch
    > bei jeder
    >
    > Einige ... Eine ganz schöne Untertreibung die mir
    > zeigt, dass Du das mögliche Ausmaß gar nicht
    > einschätzen kannst. Was aber auch zugegebenermaßen
    > schwierig ist. Riesenkonzerne wie Microsoft
    > schreiben trotz Milliardenverluste weltweit durch
    > illegale Kopien massige Gewinne. Da fällt es
    > schwer, einen wirklichen geschädigten
    > auszumachen.
    >
    Wobei die Frage ist wer macht eigentlich verluste durch raubkopieen, würde jemand der heute MS office runterläd, wenn er es nicht runterladen könnte wirklich MS office kaufen? oder würde die Person evtl. Open Office / Star Office oder anderes, also ein billiges bzw. gratis produkt verwenden? Ebenso die Fragt würde ein Runtergeladenes Windows XP Pro wirklich gekauft? oder würde man evtl. bei seinem Windows 2000 Bleiben, oder reicht auch XP Home oder gar Linux?
    Also nicht jeder download ist auch ein gekauftes Produkt. Vorallem laden doch einige leute einfach alles nur weil sie es können, ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass viel mehr wie 1% der runtergeladenen software tatsächlich gekauft würden.
    > > kleinen kopie aufschreien bringt auch nichts
    > und
    >
    > Der kleine Mann ist immer der gearschte :) Aber es
    > fängt ja immer im kleinen an und wächst irgendwann
    > weit darüber hinaus. Als ich als Schüler für den
    > C-64 und den Amiga Spiele kopiert habe (ich war
    > damals sogar in einer Cracker-Group), war das
    > nicht weiter schlimm. Dachten wir. Aber
    > rückwirkend hat das Übermaß an schnell verfügbaren
    > Raubkopien mit dazu beigetragen, dass es den
    > Commodore Amiga heute nicht mehr gibt. Klar, der
    > Konzern selbst hat mit zahlreichen
    > Fehlentscheidungen maßgeblich dazu beigetragen.
    > Aber kleinere Firmen (und damals gab es kaum
    > wirklich große) gingen Pleite, weil ihre Spiele
    > eher als Raubkopie verteilt waren als sie damit
    > Geld verdienen konnten.
    >
    > > diese ganzen aktionen wie filme später
    > starten
    > lassen tragen durchaus dazu bei dass
    > leute einfach
    > nicht mehr warten wollen. Ganz
    > schlim sieht es ja
    > bei TV serien aus
    > teilweise erst 2 Jahre später in
    > deutschland
    > erhältlich, und wenn man versucht sich
    > die
    > filme legal in den USA zu kaufen wird man
    >
    > abgewiesen, dass das angebot nur für US
    > bürger
    > (irgendwie rassistisch) ist und man
    > mit der IP
    >
    > Ich halte dieses Regionalcode-Gedöns für den
    > allergrößten Bockmist für mich als Konsumenten!
    > Allerdings kann ich den Handel hierzulande auch
    > durchaus verstehen, dass er gerne die
    > lokalisierten Produkte an den Kunden verkaufen
    > möchte. Und das kann er nicht, wenn ein Teil der
    > Kundschaft sich den Titel bereits aus dem Ausland
    > bezogen hat. Damals war das noch Spaß. Heutzutage
    > geht sowas aber schnell und es machen, wenn
    > möglich, deutlich mehr Konsumenten als noch vor 10
    > Jahren. Ich habe hier auch einige Regionalcode 1
    > DVDs liegen, die ich nicht mehr abspielen kann und
    > hoffe, dass es da bald mal eine (legale) Lösung
    > seitens des Vertriebs gibt ...
    >
    Es geht mir ja nicht nur um den regionalcode
    Was ist z.B.: mit solchen seiten http://www.scifi.com/rewind/
    Da kann man sich gratis in streams Videos von vergangenen episoden von serien anschaun, ist es jetzt eine raubkopie, wenn ich mir soetwas mit Proxys / VPN verbindungen anschaue?
    Und sogar UK DVDs die man ja problemlos abspielen kann gibt es ja bedeuten früher, wenn man sich mal anschaut wie langsam das TV ist und da spielt es keine rolle ob man über Pay TV oder Free TV redet beides hinkt extrem hinterher, Eureka Season 2 kann man sich die UK DVD schon bestellen, dabei ist staffel 2 erst angelaufen, Pushing Daisies oder Flash Gordon läuft noch nichtmal irgendwo im TV und die UK DVDs gibt es schon.
    Jedenfalls bin ich immernoch der meinung gerade im bereich TV sollte das Kartelamt mal tätig werden und sich anschauen ob es nicht ein gebietskartell ist (man beachte nur mal die klare aufteilung im Pay TV: Premiere Deutschland/Östereich, SKY UK+Irland, Canal+ Frankreich, etc...)
    Der verzweifelte versuch die märkte regional abzuschotten geht immer mehr schief. Man kann sich bei den geheimgehaltensten Filmen innerhalb von Stunden nach der ersten aufführung bei wikipedia die genaue handlung durchlesen, der lustige versuch spannung bei TV serien aufzubauen funktioniert auch nicht mehr wenn die serie schon vor monaten / jahren in den USA komplett gelaufen ist. Immerhin laufen die meisten Kino Filme mitlerweile Synchron in den meisten ländern an (danke an die Raubkopierer). Und wenn die Firmen nicht mal langsam anfangen die regionale abschottung aufzugeben, wird sich die zahl der raupkopien in diesem bereich nicht verringern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Abmahnanwälte?!

    Autor Nrwler 04.08.08 - 09:23

    TheHeitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Leute? Ab und zu? Zum einen sind es Millionen von
    > Usern. Und viele davon holen sich ihren Kram
    > regelmäßig und mit einer selbstverständlichen Art
    > und Weise aus dem Netz. Das Problem dabei ist: Es
    > machen (scheinbar) alle, also ist es für den
    > einzelnen ok und moralisch unbedenklich. Man kann
    > die Verantwortung ja praktischerweise weit von
    > sich schieben .... !!

    Ja es ist Moralisch unbedenklich!

    Solange sich die Musikindustrie, meint bereichern zu müssen und
    den Künstlern nur einen Bruchteil des Geldes, was ihnen zusteht
    zukommen zu lassen, solange brauch man keine Bedenken zu haben.
    Ich kann bald das Geheule der Industrie nicht mehr hören, das sie
    durch Tauschbörsen soviel an Verlusten haben. Die hören sich ja gerade so an, als ob sie bald den Kitt aus den Fenstern fressen müßten.
    Nein es sind die Aktionäre, die dahinter stehen und den Hals nicht voll genug bekommen.
    Nur wer es tatsächlich gewerbsmäßig betreibt sollte Belangt werden, da dort tatsächlich kriminelles handeln hintersteht, mit der Absicht sich zu bereichern.
    Wer sich privat etwas herunter lädt hat nicht die Absicht sich zu bereichern! Von daher sollte der Beriech nicht kriminalisiert werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Abmahnanwälte?!

    Autor Renton 04.08.08 - 09:41


    > ... bist Du bei weitem nicht intelligent genug,
    > die Tragweite einer solchen Haltung innerhalb
    > einer Gesellschaft auch nur ansatzweise
    > nachzuvollziehen.

    Und Du scheinst nicht intelligent genug zu sein zu begreifen, dass dieses ganze System einfach nicht mehr zeitgemäß ist, die MI aber mit einer solchen Ignoranz versucht an dem Prinzip festzuhalten.
    Im Grunde hast Du ja Recht die Masse machts und a ist der Knackpunkt biete ich meine Musik als (degeneriertes) mp3Format an verlange aber das gleiche das ein Track auf einer CD kostet hab ich verloren.
    Würden die Preise aber wirklich sehr stark sinken wie es im Supermarkt um die Ecke immer passiert und ein Track nur 10cent kosten, dann bin ich der Meinung würden sie ihren Umsatz einfach durch die Menge generieren und die Verbreitung der Musik und auch die Durchmischung der Gengres würde zuhnehmen.

    Das System ist der Feind.

    MfG Rico

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Sony Gewinnsprung dank Playstation 4 und Filmen
  2. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  3. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

  1. Icann: Länderdomains sind kein Eigentum
    Icann
    Länderdomains sind kein Eigentum

    Die Icann betont, dass Länderdomains kein Eigentum seien und deshalb auch nicht an Dritte übergeben werden könnten. Kläger in den USA wollten die Domains von Syrien, Iran und Nordkorea beschlagnahmen lassen.

  2. LG: Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen
    LG
    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

    LG hat mit der Verteilung eines Updates begonnen, das den Abschaltfehler des G3 endgültig beseitigen soll. Mit einer vorangegangenen Aktualisierung sollte bereits die Akkulaufzeit verbessert werden, gegen den Abschalt-Bug half diese allerdings nicht.

  3. Square Enix: Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos
    Square Enix
    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

    Abenteuer in der Welt von Eorzea lassen sich zwei Wochen lang kostenlos testen: Publisher Square Enix öffnet die PC-Version seines MMORPGs Final Fantasy 14 für Probespieler.


  1. 18:09

  2. 17:18

  3. 16:24

  4. 16:05

  5. 15:38

  6. 15:29

  7. 14:36

  8. 14:32