1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chrome 1.0 ist fertig

Alles was über Chrome läuft gehört Google

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles was über Chrome läuft gehört Google

    Autor: brubaker 12.12.08 - 09:17

    Euer Blog Text? Google
    Suchläufe? Google profitiert
    Webmail? Na klar...
    etc pp.

    (Nachzulesen u.a. bei Heise/ Telepolis)

    Wer keine Privatsphäre hat, besitzt kein Leben..nur die Illusion von Leben, out of the "Tube"..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Alles was über Chrome läuft gehört Google

    Autor: klemme61 12.12.08 - 09:21

    Ach Gottchen.
    Redne wir vom echten Leben.
    Adresse, GEZ Abmahner, jede Kamera in jeder deustchen Stadt. Das sind die Probleme. Aber die sieht man nicht so sehr, deswegen ist google so schlimm. Die anderen klauen heimlich und wirklich hartes Zeug von Dir.
    Was macht google böses!? Jetzt mal konkret.

    Dein Einwohnermeldeamt zB schickt Deine Daten an die GEZ. Trumpfe mal das.
    Jede Drecksbank in der Stadt hat zig Kameras auf Dich gerichtet. Kaufhäsuer Deine Stadt sowieso. Frag die mal. Dein Handy, Dein Auto, Dein Einkommen, Dein Finanzamt. Frag die mal. Krankenkasse, Rentenkasse, Kreditkarte.


    Dann kommst Du mit google weiß daß ich Pornos schaue, oder so.
    Glaubst Du das interessiert jemanden?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Alles was über Chrome läuft gehört Google

    Autor: ~seelchen~ 12.12.08 - 09:47

    wie wahr, wie wahr...

    Danke, dass das mal jemand ausspricht

    http://infokrieg.tv/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Völlig Falsch

    Autor: Schonwiedereiner 12.12.08 - 10:22

    Es geht nicht darum wer welche "Stammdaten" wie bspw. Adressen hat, sondern wer welche und wieviele davon hat und diese zusammenführen kann. Ich möchte mal wissen wie eine Kamera in der U-Bahn und die GEZ herausfinden möchten, was du für informationen liest, was dich im Leben interessiert, was Du in privaten Emails schreibst, an wen Du schreibst, für welche Produkte Du Dich interessierst, was Du über Deine Krankheiten bzw. Medikamente im Internet suchst... usw. Google Chrome hat jetzt auch noch eine eindeutige ID, um Dich noch besser zu indentifizieren, also installiere das Ding, es doch nach Deiner Aussage doch egal. Ich möchte mal sagen, Thema völlig verfehlt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Völlig Falsch

    Autor: klemme61 12.12.08 - 10:31

    Was Sie so alles sagen Hr. Oberlehrer! Wa Sie so denken ist ganz dolle? Definieren Sie hier die Themen? Was hätte der Herr gerne?

    Jede kamera sieht wo Du hinläufst in welches Geschäft. In welches Auto Du steigst wohun Du fährst, weil schon i nder nächsten Stadt die nächste kamera Dein Nummernschild filmt.
    Haben Sie die Bilder gesehen, wie man mit einer Kamera vom Dach sehen kann wen Sie auf dem Handy anrufen?
    Ich meine, google schickte mir bis dato noch nie eine Werbung. So wie immer behauptet. Nicht eine!

    Schon mal gesehen wie man Leute auch auf die Hände filmt am EC Automat? Nein. Fragen Sie mal google ob die das machen.
    Wenn Sie heute umziehen, haben Sie GEZ Post im Briefkasten, obwohl Sie noch nicht mal umgemeldet sind. Wie geht das?
    Wieso sollte google interessieren welche Krankheit Sie haben? Vielleicht bekäme man ja Werbung von einer preiswerten Onlineapotheke.
    Schlimm wäre das ja auch nicht, aber selbst das passiert nicht.
    Wenn sich die deutschen Provider, Banke die Daten klauen lassen. Das ist schlimm. Wenn plötzlich jemand im verdacht steht (wegen einem versehen) kriminell zu sein und in den bankrott wandert. Wie schon passiert. Dafür kann doch google nichts.
    Bin ich noch im Thema? Ich denke schon.

    Aber google zu bashen is tja so einfach, Sie benutzen es ja täglich und dann darüber maulen.
    Nur weil ein Ziel hell leuchtet, heißt es nicht, daß daher auch die Gefahr kommt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Völlig Falsch die 2.

    Autor: Schonwiedereiner 12.12.08 - 10:45

    Hier haben wir wohl ein Fanboy. Ich bashe hier niemanden, ich verdiene sogar mein Brötchen mit Google. Aber Du hast wohl immernoch nicht verstanden. Natürlich ist es schlimm, wenn ich beim Eingeben meiner PIN gefilm werde, aber es ist schlimmer wenn ich gefilmt werde und derjenige der mich überfällt zufällig das Video gesehen hat. Ich will nicht unterstellen das Google das machen würde, aber beim Datenschutz geht es hauptsächlich darum, ob solchen Daten mißbraucht werden könnten. Es ist nicht schlimm, von jemand, der noch nie was verbrochen hat, einen Fingerabdruck oder auch DNA zu entnehmen. Aber die Tatsache, damit könnte Mißbrauch betrieben werden bzw. jemand könnte die DNA an einem Tatort hinerlegen, bringt die Datenschützer auf die Palme. Auch wenn es Google mit seinen Daten "nicht" macht, Google könnte. Nun frage ich Dich, wenn Google nichts böses will, auch sagt "don't be evil" warum bringt Goolge einen eigenen Browser heraus mit einer ID?

    http://de.youtube.com/watch?v=FuzrGRHRBiw
    http://de.youtube.com/watch?v=EwUjXBF4fIs
    http://de.youtube.com/watch?v=Gk5KqoBHRQ0

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Schön GEZimmert!

    Autor: ~The Judge~ 12.12.08 - 10:48

    Schonwiedereiner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich möchte mal wissen wie eine Kamera in der
    > U-Bahn und die GEZ herausfinden möchten, was du
    > für informationen liest, was dich im Leben
    > interessiert, was Du in privaten Emails schreibst,
    > an wen Du schreibst, für welche Produkte Du Dich
    > interessierst, was Du über Deine Krankheiten bzw.
    > Medikamente im Internet suchst...

    Du hattest wirklich noch nie einen GEZ-Fahnder an den Hacken, oder?! ~g~

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Völlig Falsch die 2.

    Autor: 2BorNot 12.12.08 - 11:44

    Ich weiss ja nicht ich weiss ja nicht.

    Jede Kredit- resp. normale Kartentransaktion wird protokolliert. Egal ob ich im Netz, im Kaufhaus oder an einem Schalter bin.

    Jedes Handy meldet ständig seinen Standort, egal ob ich GPS habe oder nicht. Jeder Anruf auf und von meinem Handy ist und wird registriert.

    In vielen Unternehmen werden RFID Chips verwendet, damit sich die Arbeiter an- und abmelden können. Häufig kann mit den Karten / Chips auch in der Kantine bezahlt werden. Das wird alles registriert.

    Jeder Computer, auch Deiner, meldet konstant seine IP, seinen Namen und vieles weiteres ins Netz, weil das Netz nur so funktionieren kann. Ich weiss nicht was auch all den schönen Routern protokolliert wird. Verfolgbar ist es auf jeden Fall.

    Und nun komme Google und will uns das Leben im Netz vereinfachen. Und viele die schon in den obigen Beispielen ihr Leben im Glaskasten veröffentlicht haben, schreien NUN nach Datenschutz.

    Sorry, das ist lächerlich.

    Just my2cents

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Völlig Falsch die 2.

    Autor: Schonwiedereiner 12.12.08 - 16:36

    Ich weiß nicht was schlimmer ist - viele wissen von jedem etwas oder einer weißer sehr viel. persönlich finde ich letzteres gefährlicher. payback weiß was man kauft, die kamera weiß wo ich bin. google weiß alles davon. mit android weiß google nun wo man sich befindet, nicht nur anhand der IP und mit Chrome kann ich jemand unabhängig von wechselnder IP eindeutig durch die verbaute ID identifizieren. die dosis macht eben das gift. je größer google wird, desto gefährlicher wird die geschichte...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Schön GEZimmert!

    Autor: Schonwiedereiner 12.12.08 - 16:37

    wieso? zahlst du nicht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Schön GEZimmert!

    Autor: ~The Judge~ 12.12.08 - 17:05

    Herr Winkler, sind Sie das??!

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Schön GEZimmert!

    Autor: klemme61 12.12.08 - 17:06

    Google weiß wo ich bin?
    Woher?

    Die "maut"Stellen auf der Autobahn, die wissen eher wo ich bin, da können Sie wetten .

    Die Dinger stehen und irgendwann werden die mehr machen als nur LKW scannen. Wer weiß wirklich was da läuft?
    Fahrzeugdatenerfassung lief schon in einigen Bundesländer. Nicht mit den Mautstellen, aber so am Straßenrand. Fotografieren von PKWs. Alles schon gelaufen vor einem Jahr.
    Kein Geschrei aus der Bevölkerung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Völlig Falsch

    Autor: soso 12.12.08 - 19:15

    Jeder Bankomat macht Photos von dir jedes mal wenn du Geld abhebst, deine Bank weiß auch was du wo kaufst.

    Google (oder von mir aus yahooe) data mining.

    Und nur weil du dein Zeitungsabo bezahlst bedeutet das nicht das deine Daten von der Zeitung nicht verkauft werden.

    Google macht es dir einfach: Google zwingt dich nicht deine Persönlichen Daten anzugeben, Google lässt sich freiwillig(sic) von Datenschützern überwachen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Völlig Falsch die 2.

    Autor: soso 12.12.08 - 19:23

    Kannst du mir wireshark umgehen? dann schau mal wann Chrome die Id versendet, oh Wunder oh Wunder wenn man nach updates sucht und (optional) wenn man sich mit igoogle anmeldet.

    Wer sich an den IP-Adressen nicht stört sollte sich daran auch nicht stören. Das ist so als würde man sich darüber beschweren das die Krawatte nicht gesichert ist während jemand mit der Geldtasche abhaut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Völlig Falsch

    Autor: NurMalSo 12.12.08 - 19:38

    Servus,

    hier scheinen ja viele der Meinung zu sein, dass alle Banken BigBrothermäßig am filmen sind.

    Ich möchte nur mal feststellen, dass in den meisten freistehenden Geldautomaten (U-Bahn, Supermarkt, etc.) KEINE Kamera ist. Diese Ausstattung wäre viel zu teuer, und wer soll die Aufnahmen sichern, sichten, speichern etc. Kostet auch alles nur Geld.

    Das ist für die Bank doch total uninteressant. Aufnahmen werden maximal in Bank Filialen gemacht.

    VG
    NurMalSo

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. Verzögerte Android-Entwicklung: X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad
    Verzögerte Android-Entwicklung
    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

    Die neue Mobilvariante des Flugsimulators X-Plane 10 wird es erst einmal nur für iOS-Geräte geben. Eine Android-Umsetzung befindet sich aber schon in der Entwicklung. Jedoch ist der Aufwand für die Android-Plattform so hoch, dass sich die beiden Entwickler zunächst auf iOS konzentrierten.

  2. International Space Station: Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All
    International Space Station
    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

    Die ISS-Crew muss ihre Ersatzteile und fehlendes Werkzeug nun selbst auf der Raumstation drucken. Statt eine Ratsche mit der nächsten Lieferung eines Raumschiffs entgegenzunehmen, schickte die Nasa der Besatzung nur eine Datei für den 3D-Drucker der Raumstation.

  3. Malware in Staples-Kette: Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert
    Malware in Staples-Kette
    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

    Es war einer der größten Einbrüche in einer Firma im Jahr 2014. In der US-Kette Staples wurde Schadsoftware gefunden, die Kreditkartendaten von Kunden im Laden stahl. In einer Stellungnahme versucht Staples nun, den Schaden kleinzureden. Der Prozentsatz betroffener Geschäfte ist hoch.


  1. 14:04

  2. 12:54

  3. 12:39

  4. 12:04

  5. 16:02

  6. 13:11

  7. 11:50

  8. 11:06