Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinepetition gegen…
  6. Th…

Seid ihr gegen Missbrauch?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ok, nochmal für die Deppen...

    Autor: Krösus 06.05.09 - 15:41

    Der Ort wird doch gar nicht gesperrt.
    Lediglich wird nicht mehr verraten wo dieser Ort ist.
    Noch genauer: Es wird an vereinzelten Stellen nicht mehr verraten wo sich dieser Ort befindet.
    Der Ort selbst ist nicht gesperrt und genau DAS ist der Punkt.
    Die Seiten bleiben doch weiterhin online.

    Aber der User GegenMissbrauch kennt sich leider technisch nicht genug aus um zu verstehen, was da passiert. Jeder, der versteht wie diese Sperre funktioniert oder halt nicht funktioniert, WEISS dass eben gar nichts gesperrt wird. Das Ding Sperre zu nennen ist meiner Meinung nach schon falsch.
    Minimale Informationsbeschaffungserschwerung oder so wäre viel treffender.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ok, nochmal für die Deppen...

    Autor: Krösus 06.05.09 - 15:44

    Ja, tut man und ja, das ist gut.
    Nein, die Seiten bleiben weiterhin online und nein es ist weder zusätzlich, noch eine Maßnahme. Kann man auch seine Hund sagen: nein, die Wurst ist nicht für dich. Wenn er sie will, dann frisst er sie doch.
    Genauso wirkungsvoll wie diese "Sperre" *hust* wäre es wenn Plakate aufgestellt werden: "Bitte geht nicht auf KiPo-Seiten!"

    Nicht falsch verstehen, ich enke mal jeder hier ist für eine Maßnahmen, aber bitte eine, die auch was taugt und nicht nur unangenehme Nebenwirkungen hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Seid ihr gegen Missbrauch?

    Autor: Krösus 06.05.09 - 15:48

    Was gehen würde:
    Internet in Deutschland an den zentralen stellen abstellen.
    Komplett aus, dann muss man wenigstens zu den Leuten hinfahren um Fotos/Videos zu bekommen. Oder ein eigenes Netz aufbauen.
    Aber wahrscheinlich würde dennoch was im Umlauf sein. :(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Seid ihr gegen Missbrauch?

    Autor: Krösus 06.05.09 - 15:59

    "Wenn der Verdacht wirklich unbegründet wäre, dann hätte man ja nichts zu befürchten"

    Man befürchtet auch nichts, aber Pauschalverdächtiger zu sein passt halt nicht jedem.
    Wenn man weiß, dass man nichts getan hat, dann soll man sich doch nicht gezwungen fühlen, das beweisen zu müssen.
    Sowas nennt man auch Privatsphäre. Geht doch keinen was an, was ich für ne DNA habe und wie meine Fingerabdrücke aussehen.
    Mag sein, dass die Behörden dadurch etwas weniger Arbeit haben.
    Aber von tausenden Unschuldigen die DNA zu prüfen macht auch arbeit.
    Die Zeit und das Geld lieber anders verwenden.

    "Sperren sind wichtig. Denn nur so können Kinder vor immer wiederkehrenden Schädigungen geschützt werden."

    Nein, die Kinder werden dadurch 0 geschützt, im Gegenteil.
    Und ne Sperre ist das auch nicht. Lediglich ne stellenweise fehlende Wegbeschreibung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: ok, nochmal für die Deppen...

    Autor: Schläfer 06.05.09 - 17:18

    Wie das beim Beispiel Drogen läuft weiß ich nicht, deshalb war das als Frage formuliert. Allerdings wollte ich auch damit sagen, dass ich der Meinung bin, dass man Menschen nicht bestrafen sollte, für Dinge die zwar erst durch sie möglich werden, aber sich ihrer Kontrolle entziehen.
    Deshalb fand ich das Beispiel von GegenMissbrauch nicht so passend.

    Das die bisher vorgeschlagenen Maßnahmen relativ untauglich sind, ist den meisten auch klar. Wahrscheinlich wird das ganze als Sprungbrett benutzt. Wenn das dann erstmal durch ist und klar wird das es so noch nicht funktioniert, können Verschärfungen dann leichter verabschiedet werden.

    Wenn jemand der Meinung ist die Petition unterzeichnen zu müssen, soll er das ruhig machen. Aus Angst vor Verdächtigung klein bei zu geben ist genau der falsche Weg. Eine Regierung sollte vor ihrem Volk Angst haben und nicht umgedreht.
    Abgesehen davon hat jeder das Recht auf Geheimniskrämerei und Paranoia.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Seid ihr gegen Missbrauch?

    Autor: Schläfer 06.05.09 - 17:29

    Matunj schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann solltest du die Sperren unterstützen.

    Allerdings ist es keine Sperre sondern nur eine "Erschwerung des Abrufs von Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Seid ihr gegen Missbrauch?

    Autor: Olegg! 06.05.09 - 21:31

    Du bist entweder ernsthaft dumm oder selber Politiker.

    Das ist der einzige Menschenschlag der bei allen absolut plausiblen Argumenten immer noch bei seiner Meinung bleibt, sei sie noch so dämlich

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Seid ihr gegen Missbrauch?

    Autor: mhhh 06.05.09 - 23:10

    GegenMissbrauch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man würde den Ermittlungsbehörden helfen, wenn man
    > eine DNA-Probe abgeben würde. Wenn der Verdacht
    > wirklich unbegründet wäre, dann hätte man ja
    > nichts zu befürchten. Vertrauen zum Staat ist
    > wichtig.


    sorry selten so ein schwachsinn gelesen, du lieferst also den behörden dann gleich vorsorglich schon mal beweise für eine tat die du vielleicht mal begehen solltest. wer grantiert dir das es nach dam abgleich in dem fall wieder gelöscht wird. wer garantiert dir, das sie dir mit deiner dna nicht was unterschieben? was gehen die behörten deine private dna an? was geht überhaupt irgendjmd ausser mich an wie meine dna ist. wieso sollte ich nachweißen müssen das ich unschuldig bin? die behörden müssen nachweisen das ich es war...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster
  2. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  3. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR BIS MONTAG 9 UHR UND SOLANGE DER VORRAT REICHT: Fallout 4 Uncut USK 18 - PC
    19,99€ inkl. Versand
  2. Fallout 4 Uncut USK 18 - PS4
    24,99€ inkl. Versand
  3. Fallout 4 Uncut USK 18 - Xbox One
    24,99€ inkl. Versand

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Section Control: Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen
    Section Control
    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

    Schnelles Abbremsen vor der Radarfalle soll Autofahrer bald nicht mehr vor Bußgeldern schützen. Mit Section Control kann auf einer Strecke gemessen werden, ob der Fahrer im Durchschnitt zu schnell war. Dazu gibt es bald einen Pilotversuch in Deutschland.

  2. Beam: ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen
    Beam
    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

    Im zweiten Anlauf ist es gelungen, das neue Modul für die ISS aufzublasen. Der erste Versuch am Tag davor wurde abgebrochen, nachdem sich das Modul nicht so weit ausdehnt hatte wie erhofft.

  3. Arbeitsbedingungen: Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen
    Arbeitsbedingungen
    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

    Eine frühere Apple-Store-Mitarbeiterin berichtet von ihrer Arbeit und gibt neue Einblicke. Sie enthüllt die geringen Aufstiegschancen eines Verkäufers und zeigt den von Apple gewünschten Umgang mit Kunden. Dabei spielt auch die Lieblingseissorte des Kunden eine Rolle.


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30