Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Mobiles Onlinerabatt gilt nicht für…

Das 1000€ Handy

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das 1000€ Handy

    Autor: Kosten 24.06.09 - 12:04

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht dass T-Mobile Verträge generell zu Teuer sind denn die Netztabdeckung in allen Bereichen ist von anderen Anbietern unerreicht.

    Viel mehr sollte man sich Fragen ob man bereit ist für ein Mobiltelefon zwischen 800 und 1000€ zu bezahlen, denn durch die teuren 3GS Tarife wir das Iphone Subventioniert und man bezahlt dieses dann über 24 Monate schön wieder ab. Aber das verstehen viele Leute nicht. Man bekommt nichts geschenkt, schon gar nicht vom Apfel Konzern oder vom T-Mob.

    Also wer bereit ist soviel Geld für ein Mobiltelefon zu bezahlen soll dies gerne Tun denn das Iphone an sich ist über die letzten Jahre richtig gut geworden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das 1000€ Handy

    Autor: Danke 24.06.09 - 12:06

    Eine objektive Meinung - ich dachte sowas gibts hier gar nicht mehr! :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das 1000€ Handy

    Autor: m.4xx 24.06.09 - 12:14

    Dir ist schon klar, dass die Tarifkosten genau die gleichen sind?
    Die Iphone-Tarife haben einfach andere Namen.

    Im Endeffekt zahlt man im Vergleich nur den Kaufpreis fürs Iphone drauf (beim billigsten Tarif 250 EUR) -- und ggf. der verloren gegangene Onlinevorteil...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das 1000€ Handy

    Autor: iPhonenutzer 24.06.09 - 12:45

    m.4xx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dir ist schon klar, dass die Tarifkosten genau die
    > gleichen sind?
    > Die Iphone-Tarife haben einfach andere Namen.
    >
    > Im Endeffekt zahlt man im Vergleich nur den
    > Kaufpreis fürs Iphone drauf (beim billigsten Tarif
    > 250 EUR) -- und ggf. der verloren gegangene
    > Onlinevorteil...

    Bullshit. T-Mobile hat wesentlich attraktivere Minutenpreise in anderen Paketen? Hoffe ich ... naja ok, nur im Prepaidbereich sonst immer 29 Cent pro Extraminute ... also wenn die Grundgebühr zum abbezahlen gut ist, wieso muss ich dann als Wenigtelefonierer das dreifache an Gesprächsgebühren zahlen wie bei anderen providern?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Das 1000€ Handy

    Autor: Maxiklin 24.06.09 - 12:52

    Kosten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube ehrlich gesagt nicht dass T-Mobile
    > Verträge generell zu Teuer sind denn die
    > Netztabdeckung in allen Bereichen ist von anderen
    > Anbietern unerreicht.

    Sehe ich anders. Das mit der Netzabdeckung stimmt natürlich, aber man darf dabei nicht vergessen, daß die Telekom Jahrzehnte lang Monopolist und Staatsbetrieb war mit 1000en Beamten, welches lange Zeit überhaupt nicht Gewinnoptimiert geführt werden brauchte und nebenbei dazu vertraglich verpflichtet war, JEDEM Bundesbpürger einen Telefonanschluß zu schalten. Egal ob in Köln Mitte oder einem Einödhof auf der Zugspitze :)
    Die Konkurrenz braucht das nicht, die tummeln sich alle da, wo es das große Geld gibt, in Großstädten und Ballungsräumen.

    Das dürfte auch der Grund sein, warum die T-Mobiletarife in der Regel zu teuer sind und das sind sie für mich definitiv :) Ich zahle aktuell 70 € für meinen im Monat, darin sind Telefonflat ins Fest- und D1-Netz und 5 GB UMTS-Volumen, das wars.
    Bei anderen Anbietern wie O2 zahle ich knapp die Hälfte und habe eine komplette UMTS-Flat ohne Limit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Das 1000€ Handy

    Autor: el3ktro 24.06.09 - 17:15

    So etwas wie eine "objektive Meinung" gibt es nicht. Es gibt nur subjektive Meinungen. Tatsachen können objektiv sein, aber nicht Meinungen. Du meintest wohl eher er hat eine "rational begründete Meinung".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Das 1000€ Handy

    Autor: el3ktro 24.06.09 - 17:26

    Ja, die ganzen letzten Entwicklungen wie UMTS, HSDPA usw. wurden aber von T-Mobile als Privatunternehmen finanziert und gebaut, nicht von T-Mobile als Behörde. Und wir alle wissen ja wie viel allein die Lizenzen für die UMTS-Frequenzen damals gekostet haben ...

    Ist denn bei diesem O2-Tarif auch ein entsprechendes Handy dabei?

    Ich überlege auch von T-Mobile wegzugehen, mir das iPhone irgendwo frei zu kaufen und dann bei O2 oder Vodafone einen guten Tarif zu holen. Ich rechne nun schon seit Tagen rum, aber nichts ist wirklich billger als die Telekom (auf 2 Jahre gerechnet), teilweise sogar teurer. Ein Vorteil wäre aber bei O2: Es gibt keine Vertragslaufzeit, d.h. ich könnte z.B. in 6 Monaten zu einem anderen, günstigeren Tarif wechseln. Bei T-Mobile wäre ich erstmal 2 Jahre gebunden ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Das 1000€ Handy

    Autor: m.4xx 24.06.09 - 18:20

    Maxiklin schrieb:
    >
    >
    > Das dürfte auch der Grund sein, warum die
    > T-Mobiletarife in der Regel zu teuer sind und das
    > sind sie für mich definitiv :) Ich zahle aktuell
    > 70 € für meinen im Monat, darin sind Telefonflat
    > ins Fest- und D1-Netz und 5 GB UMTS-Volumen, das
    > wars.
    > Bei anderen Anbietern wie O2 zahle ich knapp die
    > Hälfte und habe eine komplette UMTS-Flat ohne
    > Limit.

    1. UMTS != HSDPA
    2. Hotspot-Netz

    Für 60 EUR im Monat hat man bei T-Mobile zwar nur 1 GB vor der Drosselung, dafür aber auch den deutlich schnelleren Zugang und die Hotspots, u.a. in Flughäfen, Bahnhöfen und zahlreichen Hotels, Cafes und Restaurants etc. + Flat ins FN und zu D1.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Das 1000€ Handy

    Autor: m.4xx 24.06.09 - 18:22

    iPhonenutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > m.4xx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dir ist schon klar, dass die Tarifkosten
    > genau die
    > gleichen sind?
    > Die
    > Iphone-Tarife haben einfach andere Namen.
    >
    > Im Endeffekt zahlt man im Vergleich nur
    > den
    > Kaufpreis fürs Iphone drauf (beim
    > billigsten Tarif
    > 250 EUR) -- und ggf. der
    > verloren gegangene
    > Onlinevorteil...
    >
    > Bullshit. T-Mobile hat wesentlich attraktivere
    > Minutenpreise in anderen Paketen? Hoffe ich ...
    > naja ok, nur im Prepaidbereich sonst immer 29 Cent
    > pro Extraminute ... also wenn die Grundgebühr zum
    > abbezahlen gut ist, wieso muss ich dann als
    > Wenigtelefonierer das dreifache an
    > Gesprächsgebühren zahlen wie bei anderen
    > providern?

    Ich rede von den angebotenen Tarifen... nicht im Vergleich zu anderen Anbietern. Complete S-L und 60-1200 sind doch nur Combi Relax (oder wie die heißen) mit anderem Namen.


    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Das 1000€ Handy

    Autor: Maxiklin 24.06.09 - 19:48

    el3ktro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, die ganzen letzten Entwicklungen wie UMTS,
    > HSDPA usw. wurden aber von T-Mobile als
    > Privatunternehmen finanziert und gebaut, nicht von
    > T-Mobile als Behörde. Und wir alle wissen ja wie
    > viel allein die Lizenzen für die UMTS-Frequenzen
    > damals gekostet haben ...

    Das stimmt nicht ganz. Sicherlich wurden viele der genannten Sachen als "Privatkonzern" bezahlt, aber wenn man bedenkt, daß Jahrzehntelang alles, was quasi nur Verlustgeschäft war, nämlich u.a. die ANbindung aller Bundesbürger vom Steuerzahler geleister wurde, und der anschließende Gewinn über viele Jahre (Leitungen lagen da ja alle schon) dann in die AG flossen, wird nen Schuh draus. Mal davon abgesehen gehört auch heute noch sehr viel dem Staat an Aktienpaketen etc. Ich meine damit, daß heute die Telekom viel Kohle aus Bereichen zieht, die vom Steuerzahbler früher bezahlt wurden. Die Komkurrenten haben diesen Vorteil nicht.

    > Ist denn bei diesem O2-Tarif auch ein
    > entsprechendes Handy dabei?

    O2 bietet viele subventionierte Handys an, ändert sich auch immer wiede, ich meine aber die bieten fast alle Typen in dem Segment an.

    > Ich überlege auch von T-Mobile wegzugehen, mir das
    > iPhone irgendwo frei zu kaufen und dann bei O2
    > oder Vodafone einen guten Tarif zu holen. Ich
    > rechne nun schon seit Tagen rum, aber nichts ist
    > wirklich billger als die Telekom (auf 2 Jahre
    > gerechnet), teilweise sogar teurer. Ein Vorteil
    > wäre aber bei O2: Es gibt keine Vertragslaufzeit,
    > d.h. ich könnte z.B. in 6 Monaten zu einem
    > anderen, günstigeren Tarif wechseln. Bei T-Mobile
    > wäre ich erstmal 2 Jahre gebunden ...

    JO, aber nicht billiger ? Oo Alleine die Grundgebühr ist fast durch die Bank schon 10 €/Monat teurer bei T-Mobile nach meinem Kenntnisstand, wobei ich 1-2 Monate das nicht mehr verfolgt hab. Außerdem ist für mich DAS HAuptmanko, daß GRPS und EDGE im 5 GB-VOlumentarif nicht enthalten ist,w as bei anderen wie O2 der Fall ist. Das sind bei mir JEDEN Monat ca. 30 € Mehrkosten, die ich bei O2 schon für die komplette Flat zahlen würde :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Das 1000€ Handy

    Autor: Fonce 24.06.09 - 20:13

    Maxiklin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Außerdem ist für mich DAS
    > HAuptmanko, daß GRPS und EDGE im 5 GB-VOlumentarif
    > nicht enthalten ist,w as bei anderen wie O2 der
    > Fall ist. Das sind bei mir JEDEN Monat ca. 30 €
    > Mehrkosten, die ich bei O2 schon für die komplette
    > Flat zahlen würde :)

    Ich bin fast immer nur mit EDGE im Internet mit meinem iPhone unterwegs(haben bei uns im Dorf kein UMTS :( ) und Mehrkosten fallen dadurch keine an. Auch mit GPRS fallen keine Mehrkosten bei den T-Mobil Tarifen fürs iPhone an. Und ich bin verdammt viel mit dem Ding im Internet unterwegs!


    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Das 1000€ Handy

    Autor: m.4xx 24.06.09 - 20:13

    Außerdem ist für mich DAS
    > HAuptmanko, daß GRPS und EDGE im 5 GB-VOlumentarif
    > nicht enthalten ist,w as bei anderen wie O2 der
    > Fall ist. Das sind bei mir JEDEN Monat ca. 30 €
    > Mehrkosten, die ich bei O2 schon für die komplette
    > Flat zahlen würde :)

    Wo nimmst Du denn diesen Quatsch her? Surfen ist surfen, das wird nach Volumen abgerechnet, ENDE.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Das 500€ Handy

    Autor: abugida 25.06.09 - 01:03

    Das iPhone kostet ohne Vertrag und netzfrei 500 bis 700 €, ist doch inzwischen ausreichend bekannt. Hier nochmal der Link zu Apple Italien:

    http://store.apple.com/it/browse/home/shop_iphone/family/iphone?mco=MTE2NTQ

    Die T-Mobile-Tarife sind nunmal immer so teuer, egal ob iPhone oder ein anderes Telefon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Das 500€ Handy

    Autor: Kosten 25.06.09 - 09:54

    1. Dass Neue 3Gs kostet in Italien entweder 600 od. 700€
    2. Ich will meine Produkte nicht im Ausland kaufen

    ...also bleibt mir nur der Weg über T-Mob.

    Und mit meiner Grundgebühr subventiniere ich das handy quer mit Zinsen versteht sich!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Frankfurt am Main, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  3. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  4. T-Systems International GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. ab 229,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Linux: Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
    Linux
    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

    Um den Linux-Kernel besser vor Angriffen zu schützen, wird dieser seit einem Jahr von einer Arbeitsgruppe aktiv erweitert. Die Initiative hat inzwischen eine gute Unternehmensunterstützung und bereits einige Erfolge aufzuweisen, aber weiterhin Probleme mit der Kultur der Linux-Community.

  2. VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing
    VR-Handschuh
    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

    Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

  3. Dragonfly 44: Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie
    Dragonfly 44
    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

    Sie ist so groß und massereich wie unsere Milchstraße und doch kaum zu sehen: Die Galaxie Dragonfly 44 besteht fast ausschließlich aus dunkler Materie. Die Entdecker rätseln über die Entstehung.


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40