Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Unternehmensmel…

Sendo kehrt Microsoft den Rücken

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Golem.de 07.11.02 - 14:41

    Bereits seit Februar 2001 gab es immer wieder Ankündigungen des Smartphones Z100 von Sendo, das als eines der ersten Geräte mit Microsoft Smartphone 2002 erscheinen sollte. Daraus wurde dann aber nichts und nun gab der Handy-Hersteller sogar bekannt, dass dieses Gerät nie auf den Markt kommen und man der Microsoft-Plattform den Rücken kehren wird. Sendo verkündete statt dessen, dass man die Series 60 Platform von Nokia für künftige Smartphones lizenziert hat.

    http://www.golem.de/0211/22548.html

  2. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Tantalus 07.11.02 - 14:46

    >Nokia lizenziert die Series 60 Platform
    >als Source-Code an die Lizenznehmer
    >und erlaubt diesen Anpassungen daran
    >vorzunehmen und so Smartphones zu
    >entwickeln, die den eigenen Ansprüchen
    >und Wünschen entsprechen.

    Könnte nicht genau _das_ der Grund sein?
    Wie is denn die MS-Politik in der Hinsicht?

  3. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Steffen 07.11.02 - 14:58

    Das wundert ja jetzt eigentlich niemanden mehr nach der dauernden Verschiebung des Launches.

  4. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: HAHA 07.11.02 - 15:03

    war ja klar, wahrscheinlich wollte m$ sendo mit irgendwelchen knebbelverträgen an sich binden und die haben es sich nicht gefallen lass!
    richtig so sendo!!!

  5. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Jason 07.11.02 - 15:08

    MS hat die Sendo Technologie zu sich aufgenommen und stellt den Vertrieb wohl jetzt auf eine Art "OEM" Strategie unter direkter Zusammenarbeit mit Netzbetreibern um. Hat wohl den Vorteil, dass man so Nokia, Sendo etc. gar nicht braucht. Ich denke, das hat Sendo's Business Modell im Kern getroffen...

    Jason

  6. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Weihnachtsmann 07.11.02 - 19:43

    War ja klar, oder würde sich jemand ein Handy kaufen das ständig abstürzt?

  7. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Herb 08.11.02 - 13:24

    Schon mal so ein Nokia-Java-Teil gehabt? Schlimmer kann MS-Software gar nie sein. Der Java-Schrott ist meiner Meinung nach auch der Grund für die Plattform-Entscheidung: die dämlichen Trojaner-Spiele ala Load-A-Game brauchen Java, und ich schätze mal, dass die MS-Plattform auf diese Sprache verzichtet...

  8. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Tantalus 08.11.02 - 13:30

    Wo hast Du denn das her? Gibts dazu nähere Infos? Und wäre sowas nicht eine eindeutige Verletzung von Patentrechten?

  9. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: TheMMM 08.11.02 - 14:40

    Hi Leute!

    Werft mal einen Blick in die aktuelle C't. Da ist ab Seite 86 ein ausführlicher Test über das Sendo Z100 Handy mit Microsofts Smartphone 2002 Software.

    Stellt sich nur die Frage: Hat die C't sich die Story aus den Fingern gesogen oder ist die Nachricht von Golem.de schlichtweg falsch??

    MFG TheMMM

  10. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Weihnachtsmann 08.11.02 - 14:46

    Ne ... hab ein Ericsson T65.

  11. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: TheMMM 08.11.02 - 14:58

    War gerade auf der Sendo Seite. Sieht aus als hätte die C't die Nachricht nicht schnell genug bekommen ;-)

    MFG TheMMM

  12. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: ip (Golem.de) 08.11.02 - 15:01

    > Stellt sich nur die Frage: Hat die C't sich die
    > Story aus den Fingern gesogen oder ist die
    > Nachricht von Golem.de schlichtweg falsch??

    keine Sorge, die Meldung auf Golem.de stimmt schon. Wir haben die Informationen direkt von Sendo erhalten.

    Nicht vergessen: Die c't liegt schon seit knapp einer Woche am Kiosk - und produziert werden muss die Zeitschrift auch noch, bevor sie gedruckt werden kann ;-)

    Beste Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  13. Re: Sendo kehrt Microsoft den Rücken

    Autor: Jason 08.11.02 - 15:02

    ich glaube nicht, dass es dazu naehere Infos gibt............................................... ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. über Robert Half Technology, Gladbeck
  4. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

  1. Modulare Geräte: Phonebloks will nicht aufgeben
    Modulare Geräte
    Phonebloks will nicht aufgeben

    Das Phonebloks-Team will weiter an der Idee eines voll modularen Smartphones festhalten. Das Projekt hat mit dem Rückzug von Google einen herben Rückschlag erlitten. Das Team hofft auf Unterstützer, die mehr Mut und Weitsicht als Google beweisen und das Projekt fortführen.

  2. Smart Lock: Amazon will den Schlüssel zur Haustür
    Smart Lock
    Amazon will den Schlüssel zur Haustür

    Amazon will gegen das Problem gestohlener Pakete oder langer Wege zur Post mit Smartlocks vorgehen, welche die heimische Garage oder gar die Haustür für den Paketboten öffnen.

  3. Propilot Chair: Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen
    Propilot Chair
    Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen

    Der Propilot Chair von Nissan nimmt dem Nutzer das Warten in der Schlange zwar nicht ab, aber immerhin das Anstehen. Die Stühle rücken automatisch nach, wenn es weitergeht.


  1. 08:52

  2. 08:01

  3. 07:44

  4. 07:31

  5. 07:17

  6. 06:36

  7. 20:57

  8. 18:35