1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Allgemein…
  5. Thema

Musikindustrie mit nur leichtem Absatzrückgang

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Musik verkaufen? Gerne!

    Autor grind 16.08.04 - 00:35

    > Es war nichts weiter als eine Bemerkung. Jetzt suchst du wohl ein
    > Haar in der Suppe, weil du in der ersten Diskussion nicht weiter
    > gekommen bist, wie?

    Nein, das ist kein Haar in der Suppe. Glaube es oder nicht, aber das machst du STÄNDIG!! Du unterstellst irgendwelche Sachen, die ich nie getätigt habe, du Antwortest irgendwelchem Zeug, was gerade überhauot nicht von Bedeutung ist und du zitierst einfach ALLES, worauf die irendwas zu sagen hast, ohne mal das Ganze im Kontext zu lesen, zu begreifen was ich meine udn dann mit ein paar wenigen Sätzen zu Antworten.

    Nimm es nciht persönlich, nciht alles was du geschrieben hast war falsch (von meienr Seite aus), aber du hast echt NULL AHNUNG davon wie man sich artikuliert, wie man vernünftige Diskussionen führt.
    Entweder bist du noch zu jung, etwas zurückgeblieben oder du willst mich einfach ärgern, aber das was du machst, das ist einfach der größte Bockmist den ich gelesen habe.
    Nicht das was du schreibst, aber in welchem Kontext du schreibst dun die Art wie du Diskussionen führt - unter alles Kanone.
    Nimm das mal als konstruktive Anregung, auch wenn es vielleicht etwas hart klingt.
    Du wirst es nicht leicht haben im Leben, wenn das deine allgemeien Art ist mit Menschen zu reden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Musik verkaufen? Gerne!

    Autor Martin 16.08.04 - 01:04

    grind schrieb:
    >
    > > Es war nichts weiter als eine Bemerkung.
    > Jetzt suchst du wohl ein
    > > Haar in der Suppe, weil du in der ersten
    > Diskussion nicht weiter
    > > gekommen bist, wie?
    >
    > Nein, das ist kein Haar in der Suppe.

    Natürlich ist es das, was denn sonst? Du suchst krampfhaft nach einem Haar in der Suppe, um deine Aussagen für dich bestätigt zu bekommen.


    > Glaube es
    > oder nicht, aber das machst du STÄNDIG!! Du
    > unterstellst irgendwelche Sachen, die ich nie
    > getätigt habe, du Antwortest irgendwelchem Zeug,
    > was gerade überhauot nicht von Bedeutung ist und
    > du zitierst einfach ALLES, worauf die irendwas
    > zu sagen hast, ohne mal das Ganze im Kontext zu
    > lesen, zu begreifen was ich meine udn dann mit
    > ein paar wenigen Sätzen zu Antworten.

    Nein, ich habe dir in keinster Weise irgendwo irgendwas unterstellt, und bisher bist du mir immer noch schuldig, wo ich dies getan haben soll. Anstelle dessen hältst du mir vor, deine Fragen nicht beantwortet haben zu sollen und gibst sogar noch die Form vor, in der ich dir diese Antworten geben soll.
    Ich habe bisher immer in Bezug zu einer Textstelle von dir geantwortet und auch nur das notwendigste zitiert, um dir aufzuzeigen, was du schon vorher irgendwo irgendwann geschrieben hast, da du dich ständig in Wiederholungen ergießt und diese als Fakt darstellst.
    Ich habe dir bisher immer klar und deutlich geantwortet, während du offensichtlich Antworten erwartest, die dir entgegen kommen, obwohl ich deine Auffassung nicht teile. Wie also sollte ich es dir recht machen? Und vor allem: Warum? Nur, damit du Recht bekommst?

    Wenn es dir so schwer fällt, längere Antworten zu erfassen, dann nimm dir Zeit und lies dir das, was ich geschrieben habe, so lange durch, bis du es verstehst. Wenn dir etwas unklar erscheint, hast du immer noch die Möglichkeit, die betreffenden Stellen zu quoten, so dass ich demnächst direkt darauf eingehen kann.


    > Nimm es nciht persönlich, nciht alles was du
    > geschrieben hast war falsch (von meienr Seite
    > aus), aber du hast echt NULL AHNUNG davon wie
    > man sich artikuliert, wie man vernünftige
    > Diskussionen führt.

    Ich nehme es sehr wohl persönlich - wie sollte ich diese Unterstellung denn sonst nehmen?
    Da mir dies bisher noch niemand gesagt hat (und dies ist beileibe nicht die erste Forums-Diskussion von mir), sehe ich deine Behauptung auch nur als solche und als gegenstandslos.


    > Entweder bist du noch zu jung, etwas
    > zurückgeblieben oder du willst mich einfach
    > ärgern, aber das was du machst, das ist einfach
    > der größte Bockmist den ich gelesen habe.

    In Anbetracht der Tatsache, dass der letzte, mit dem ich diskutierte, mir am Ende unserer großen Diskussionsreihe schrieb, dass unsere Diskussion die beste war, die er seit sehr langer Zeit erlebte, kann ich über deine Provokation nur müde lächeln und empfehle dir, die Freizeit doch lieber mit Skateboardfahren oder etwas anderem Aufbauendem zu verbringen.
    Mir scheint, dass dir für eine ernsthafte und sachliche Diskussion die dazu nötige Reife fehlt, die man nicht automatisch mit dem Erwachsensein erwirbt, sondern mit Erfahrung. Aber das lernst du sicherlich noch - vielleicht auch, die Meinungen anderer zu tolerieren und Entscheidungen anderer zu akzeptieren.


    > Nicht das was du schreibst, aber in welchem
    > Kontext du schreibst dun die Art wie du
    > Diskussionen führt - unter alles Kanone.

    Ich führte im Gegensatz zu dir von Anfang an eine sachliche Diskussion und bewege mich erst dann auf ein niedriges Niveau hin, wenn mein Gesprächspartner diese Tendenz zeigt.


    > Nimm das mal als konstruktive Anregung, auch
    > wenn es vielleicht etwas hart klingt.

    Nein, ich nehme es nicht als konstruktive Anregung, da du mir wieder mal unhaltbare Dinge unterstellst, die lediglich du so siehst. Offensichtlich habe ich mit meiner Auffassung einen wunden Punkt in dir getroffen, der dich eben dazu verleitet, solche unhaltbaren Behauptungen loszulassen.
    Ich empfehle dir, in Zukunft auch andere Meinungen gelten zu lassen und die eigene nicht als Maßstab aller Dinge zu sehen, dann wird es auch was mit einer konstruktiven und befriedigenden Diskussion für beide Seiten.


    > Du wirst es nicht leicht haben im Leben, wenn
    > das deine allgemeien Art ist mit Menschen zu
    > reden.

    Ich kann mich diesbezüglich nicht beklagen. Denn ich wüsste nicht, dass ich dich irgendwo beleidigt hätte. Oder?
    Wie ich schon sagte, fehlt dir irgendwie die nötige Reife für eine konstruktive Diskussion. Die kannst du dir möglicherweise im Alltag erarbeiten (das ist aber ein Prozess, der nicht eben von heute auf morgen stattfindet), aber wenn du so weitermachst wie bisher, brauchst du dich über entsprechende Reaktionen in Foren nicht wundern.
    Merke: Du bist nicht der Maßstab aller Dinge.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Musikindustrie putt - ist doch wunderbar!!

    Autor Stefan 25.08.04 - 11:58

    Ach, Grind. Was bist nur für ein armer Geselle? Angizia, genauso wie Devil Doll, das sind doch Formationen, die Gott sei Dank Musik betreiben, damit nicht alles so erbärmlich massentauglich klingt, und damit wenigstens irgendwer künstlerisch wertvolle Musik betreibt. Heute sind doch alle Plattenfirmen am großen Profit orientiert, und signen nur mehr die 1000. Kopie von irgend einem Original, das es aus diesen Gründen wahrscheinlich gar nicht mehr gibt. Nun denn, von ANGIZIA weiß ich, weil ich das damals bei Napalm verfolgt habe und Max Riedler gut kennen, dass sie von den ersten drei Alben 3000 und mehr CDs verkauft haben. Bei "39 Jahre für den Leierkastenmann" verhielt es sich so, dass Angizia ohne große Werbung auskommen musste, da die Band das Album - super wie ich finde - ohne Kompromisse mit irgend einem ahnungslosen Labelboss eingehen zu müssen selbst (unter eigenem Label) veröffentlicht hat. Und "39 Jahre für den Leierkastenmann" ist doch ein absolutes Juwel, was bringt mir da das Geleier all der absolut ähnlich klingenden und vielleicht mehr verkauften Nightwish- oder Within Temptation-CDs.

    Und übrigens - GRIND: Hast du denn nicht kapiert, dass Verkaufszahlen nichts mit der Qualität von Musik zu tun hat. Das ist doch beim Film oder in der Literatur genauso. Glaubst du denn wirklich, nur weil 8 Millionen Zuseher den neuen Bully Herbig-Film gesehen haben, dass der tiefgehender ist als Lars von Triers "DOGVILLE", nur weil den ihn Deutschland bestimmt 5-6 Millionen Zuschauer weniger gesehen haben. Wie alt bist du, GRIND? Derlei nichtssagende Statements habe ich selten woanders gelesen.

    Stefan

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Musikindustrie putt - ist doch wunderbar!!

    Autor Iris 25.08.04 - 11:59

    Grind - dich braucht dieses Forum nicht. Du bist arrogant und hast keine Ahnung. Hast du schon jemals eine CD gehört?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Musikindustrie putt - ist doch wunderbar!!

    Autor Pirate 27.08.04 - 15:07

    Zitat: "Auch die Studios müssen mit ihren Preisen runtergehen, weil sich zukünftig nur noch wenige sowas leisten können. Damit hätten auch kleinere Bands Chancen eine CD professionell aufzunehmen, ist also alles wunderbar!"

    Und wer bezahlt die Miete für das Studio und die technischen Geräte? Ein Gönnerverein? Auch Studioinhaber müssen von was leben. Am Besten machen wir dann ein kostenloses Magazin, in dem die Bands kostenlos Werbung machzen dürfen, die Druckerei druckt umsonst und die Angestellten arbeiten umsonst. Auch die Promo macht sich von selbst, soll ja nichts kosten. Du wirst persönlich angeschrieben, dass da was neues auf dem Markt ist. Alles ganz easy.

    Die Zeit, die Deine selbsterkorenen Hobbymusiker investieren soll auch ein Spendenkonto ausgleichen? Wenn sie auf Tour gehen, sollen sie dann gefälligst ihrne Jahresurlaub dafür aufbrauchen? Das Equpiment bezahlt sich auch sehr gut durch Kredite, die man ja durch einen Job bei Aldi am Regal abbezahlen kann.

    Ein Leben für die Kreativität?

    Hast das System nicht begriffen - wie soll das gehen?


    Tut mir leid, wenn ich so hart bin, aber ich kenne genügend Leute, die ihre Jobs durch die Umsatzrückgänge verloren (included me) haben, genügend Bands, die ihre Instrumente an den Nagel gehangen haben, weil sie gedropped wurden und keine Zeit mehr haben, Musik zu machen. Die Familien der Musiker müssen auch was zu beissen haben. Nicht nur Du!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Musik verkaufen? Gerne!

    Autor Pirate 27.08.04 - 15:24

    Ehem, wer sagt, dass die Musikindustrie zu viel verdient? Verurteilt die Bosse, die in jedem Wirtschaftszweig gut verdienen, aber nicht die Angestellten. Teilweise verdienen die Damen an der ALDI-Kasse, mehr als irgendwelche Promoleute!

    Diese Leute mach(t)en ihren Job aus Idealismus und weil sie kein Instrument spielen konnten, aber die Musik lieben.

    Mannomann.

    Da will jemand was umsonst haben... ich mach die Plattencover, Anzeigen, Videos, etc in Zukunft auch für lau. Ich richte ein Spendenkonto ein, damit ich meine Miete bezahlen kann. Wird schon klappen.

    By the way:
    Produktionszeit von nem Animationsvideo: Mindestens 4 Wochen.
    Produktionszeit eines Artworks: 1-2 Wochen (mit allem drum und dran locker 3 Wochen).
    Produktionszeit einer Website: 1-4 Wochen (Je nach Umfang, die GRATIS-mp3-Sektion muss ja auch erst mal einer ins Netz stellen).

    Kann ich dann, wenn ich's für lau mache dann innerhalb von 2 Jahren im Urlaub machen, wenn ich mein Geld woanders verdienen muss.

    Sehr schlau!

    Ich plädiere: VERBIETET DIE MUSIKINDUSTRIE, SIND ALLES ABZOCKER!

    ... reg ich mich auf, über so viel Unvertständniss!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Musik verkaufen? Gerne!

    Autor Martin 27.08.04 - 16:07

    Pirate schrieb:
    >
    > Ehem, wer sagt, dass die Musikindustrie zu viel
    > verdient? Verurteilt die Bosse, die in jedem
    > Wirtschaftszweig gut verdienen, aber nicht die
    > Angestellten. Teilweise verdienen die Damen an
    > der ALDI-Kasse, mehr als irgendwelche Promoleute!

    [zutreffender Rest gelöscht]

    Ich stehe zur Zeit mit einer Person in schriftlichem Kontakt, die tatsächlich meint, dass Menschenrechte beschnitten würden, weil das Gesetz (Urheberrecht) es verbietet, geschützte mp3-Files in Tauschbörsen runterzuladen. Diese Person sieht darin auch eine Beschränkung der Informationsfreiheit - ARRRRGH!

    Wenn dich das interessiert, lies mal die Beitrage von "pytheas" auf http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=6331972&forum_id=63281. Ich bin übrigens "MartyK".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Musikindustrie putt - ist doch wunderbar!!

    Autor Martin 27.08.04 - 16:42

    Hallo Pirate,

    glaubst du, dass du deinen Job durch Umsatzrückgänge infolge Tauschbörsen und fehlendem oder abnehmendem Rechtsbewusstsein vieler User verloren hast?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Vorsicht vor Martin!!!

    Autor pytheas 27.08.04 - 16:50

    Das ist ein Verrückter! Eine Diskussion mit ihm führt zu nichts!!

    Der schreibt unter verschiedenen Namen (mit verschiedenen Meinungen) zum selben Thema in allen möglichen Foren. Nur so zum Spaß, nur um andere zu verarschen. Lest euch mal folgendes bei heise.de durch: http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=6331624&forum_id=63281

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Vorsicht vor Martin!!!

    Autor Martin 27.08.04 - 17:06

    pytheas schrieb:
    >
    > Das ist ein Verrückter! Eine Diskussion mit ihm
    > führt zu nichts!!

    Ich wusste doch, dass du ein Troll bist...


    > Der schreibt unter verschiedenen Namen (mit
    > verschiedenen Meinungen) zum selben Thema in
    > allen möglichen Foren. Nur so zum Spaß, nur um
    > andere zu verarschen. Lest euch mal folgendes
    > bei heise.de durch:
    > http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=6331624&forum_id=63281

    Wie ernst "Anti-Troll" zu nehmen ist, kann man gut auf http://www.heise.de/foren/go.shtml?read=1&msg_id=6332880&forum_id=56105 erkennen.

    Und dass du ein Troll bist, kann man schön auf http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=6331972&forum_id=63281 lesen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Musikindustrie mit nur leichtem Absatzrückgang

    Autor DERmaDA 01.10.04 - 13:06

    Danny schrieb:
    >
    > Quatsch! Fördert endlich mal Musikgruppen die
    > gut sind, geht weg von diesem "die Tauschbörse
    > ist an allem Schuld!"-Denken und gestaltet die
    > Preise angemessen, daß jeder genügend vom Kuchen
    > ab bekommen (Fair für Kunden, Interpreten und MI)
    > Kann doch wohl nicht wahr sein daß diese blöden
    > affen immer noch so viel für ein Musikstück
    > verlagen.
    > Oder: Meinetwegen lasst die Preise so hoch, aber
    > packt dann Videoclips usw. mit auf die CD, dann
    > lohnt es sich.
    > Und vor allem: Lasst diesen beschissenen
    > Kopierschutz weg. Wozu hab ich ein MP3 Player
    > wenn ich nicht mal meine Musik nutzen kann!
    >
    > Hab ich recht?

    ne hast du nich, was intressiert mich die ihr leid !
    du kennst woll anscheint nicht die Monatlichen Statistiken der Musikindustrie --> die penner machen machen in einem Monat soviel Geld wie du in deinem ganzen Leben verdienst ob mit oder ohne Tauschbörsen !
    Die Musikindustrie wir niemals eine Chance habe ob mit oder ohne Kopierschutz, weil es gibt Tausende von LEGALEN möglichkeiten wie mann den Kopierschutz umgehen kann !:)

    MFG
    DERmaDA
    Wir sind anders wir machen weiter!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

  1. Oculus Rift: Development Kit 2 ist da
    Oculus Rift
    Development Kit 2 ist da

    Das DK2 des Oculus Rift ist bei den Bestellern in Europa angekommen. Auch Golem hat sein Development Kit 2 erhalten, das aber noch längst nicht zu allen Spielen kompatibel ist.

  2. Android: Zertifikatskette wird nicht geprüft
    Android
    Zertifikatskette wird nicht geprüft

    Black Hat 2014 Android prüft nur unzureichend die mit Apps installierten Zertifikate. Dadurch können sich bösartige Apps Zugriff auf Systemkomponenten verschaffen, die ihnen eigentlich verwehrt sind.

  3. Spielemesse: Gamescom fast ausverkauft
    Spielemesse
    Gamescom fast ausverkauft

    Gamescom 2014 Im Online-Ticketshop sind nur noch ein paar Restkarten für Donnerstag und Sonntag verfügbar: Die Veranstalter der Kölner Spielemesse warnen bereits jetzt vor Wartezeiten.


  1. 17:27

  2. 16:39

  3. 16:24

  4. 15:47

  5. 15:41

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:48