Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fachkräftemangel: 45 Prozent der IT…

Die Lösung wird ja gleich mitgeliefert

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Lösung wird ja gleich mitgeliefert

    Autor: dabbes 22.05.12 - 19:17

    Zahlt den Leuten mehr, dann habt ihr auch keine Probleme.

  2. Re: Die Lösung wird ja gleich mitgeliefert

    Autor: Seasdfgas 22.05.12 - 19:39

    zahlt den leuten mehr + bildet welche aus.

    nur mehr geld hilft den 50% überarbeiteten auch nicht

  3. Re: Die Lösung wird ja gleich mitgeliefert

    Autor: Anonymouse 22.05.12 - 19:42

    Ach, das würde doch was kosten. Und Kosten sind immer schlecht und zu vermeiden!!!!!

  4. Re: Die Lösung wird ja gleich mitgeliefert

    Autor: vtm 22.05.12 - 19:45

    Mehr Geld muss ja nicht unbedingt nur in den Taschen der Arbeitnehmer landen, man kann auch mal eine Kaffee- / Tee- / Suppenküche ordentlich ausstatten und nicht gleich am Rad drehen, wenn sich die Kollegen mal auf einen Plausch oder eine kreative Pause zusammen setzen.

    Da wird dann zwar auch ein wenig privat geredet, aber meiner Erfahrung nach doch zu 2/3 über die aktuellen Probleme diskutiert und in lockerer Atmosphäre finden sich dann einfach gute Impulse die zu einer schnelleren / besseren Lösung verhelfen.

    Wenn man mit seinen Arbeitnehmern gut umgeht, fühlen diese sich wohl auf der Arbeit und Arbeiten möglicherweise sogar gerne.

  5. Re: Die Lösung wird ja gleich mitgeliefert

    Autor: d-tail 23.05.12 - 08:22

    vtm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da wird dann zwar auch ein wenig privat geredet, aber meiner Erfahrung nach
    > doch zu 2/3 über die aktuellen Probleme diskutiert und in lockerer
    > Atmosphäre finden sich dann einfach gute Impulse die zu einer schnelleren /
    > besseren Lösung verhelfen.

    Ja. Genau so ist es auch. Sogar Zigarettenpausen werden oft eigentlich für die Arbeit genutzt.

    > Wenn man mit seinen Arbeitnehmern gut umgeht, fühlen diese sich wohl auf
    > der Arbeit und Arbeiten möglicherweise sogar gerne.

    Und das wäre sogar ein erheblicher Zugewinn für das Unternehmen. Deswegen denke ich, dass in dem bezifferten Schaden nicht nur eine Überlastung steckt sondern auch andere Faktoren, wie innerliche Kündigung, Bore Out.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Hamburg, Hamburg
  2. Ametras rentconcept GmbH, Ravensburg oder Ettlingen (Home-Office möglich)
  3. Scheugenpflug AG, Neustadt/Donau
  4. Hanse Orga AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 229,00€
  2. 94,90€ statt 109,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Kaby Lake: Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor
    Kaby Lake
    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

    Ifa 2016 Verbesserte Fertigung, schnellerer Turbo und volle Hardware-Beschleunigung für H.265- sowie VP9-Videos: Kaby Lake ist etwas mehr als ein Refresh von Skylake. Das macht die neuen Chips interessant für 4K-UHD-Streaming, egal ob in lokalen oder mobilen Geräten.

  2. Telefonnummern für Facebook: Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch
    Telefonnummern für Facebook
    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

    Die Ankündigung von Whatsapp, künftig die Telefonnummer der Nutzer mit Facebook zu teilen, hat bei vielen Nutzern für Empörung gesorgt. Andere Messenger scheinen davon zu profitieren.

  3. Browser: Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut
    Browser
    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

    Google hat in seinen Webbrowser Chrome die Übertragungstechnologie Google Cast fest eingebaut. Ein Plugin ist ab sofort nicht mehr nötig, um Musik oder Videos an ein Cast-fähiges Gerät zu streamen.


  1. 15:01

  2. 14:57

  3. 14:24

  4. 14:00

  5. 12:59

  6. 12:31

  7. 12:07

  8. 11:51