1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UEFI: Secure Boot macht Linux…

"Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: fratze123 16.11.12 - 14:39

    Die Schlagzeile klingt für mich anders.
    Dabei würden OS2, Amiga-OS, irgendein BSD... usw. alle dieselben Probleme haben.

    Richtig wäre die Schlagzeile "Secure Boot macht weiter Probleme".
    Ich hoffe, dass ich niemals einen Rechner kaufen muss, bei dem ich diesen Dreck benutzen muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: SoniX 16.11.12 - 15:11

    Zu spät. Irgendwann brauchst auch du einen neuen und wenn du ihn nicht bald holst dann hast du UEFI drauf ob du willst oder nicht.

    Die Ausrede mit "Kann man ja deaktivieren, blos bei RT nicht" zieht jetzt schon nichtmehr. Sehen wir ja am Artikel... es bootet einfach nicht und selbst Windows 8 ist dann ausgesperrt.

    Spitze :-D

    Hoffentlich verschwindet das Dreckszeug schnell wieder. Jeder der sich sowas kauft sollte es zurückgeben; solange und so oft bis die Hersteller krachen weil sie nichtsmehr absetzen können und nurnoch Rückläufer haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 15:13

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu spät. Irgendwann brauchst auch du einen neuen und wenn du ihn nicht bald
    > holst dann hast du UEFI drauf ob du willst oder nicht.
    >
    > Die Ausrede mit "Kann man ja deaktivieren, blos bei RT nicht" zieht jetzt
    > schon nichtmehr. Sehen wir ja am Artikel... es bootet einfach nicht und
    > selbst Windows 8 ist dann ausgesperrt.
    >
    > Spitze :-D
    >
    > Hoffentlich verschwindet das Dreckszeug schnell wieder. Jeder der sich
    > sowas kauft sollte es zurückgeben; solange und so oft bis die Hersteller
    > krachen weil sie nichtsmehr absetzen können und nurnoch Rückläufer haben.
    Oder die EU kommt mal wieder mit der Klagen-Keule, wenigstens zu etwas ist sie gut.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: a user 16.11.12 - 15:22

    Ich kann dir da nur zustimmen. Manche Vormulierungen in dem Artikel sind wirklich verkehrt herum.

    Abgesehen von "absichtlichen" Hindernissen für Linux ist UEFI meist nicht nach Spezifikation korrekt implementiert. So etwas kennen wir auch schon vom APM. Besonders Gigabyte, aber auch ASUS haben da gerne fehlerhafte BIOS-Implementierungen. Ähnlich wie MS es schon mit dem IE gemacht hat, so schluckt Windows das einfach. Nur hat MS hier den Vorteil, das die Hardware-Hersteller mit ihnen kommunitiert. Den Linux-Entwickler bleibt oft nur die Spezifikation, an die sich aber viele nicht halten.

    Eigentlich ein Skandal.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: tingelchen 16.11.12 - 16:43

    Also bei mir steht da

    "UEFI: Secure Boot macht Linux weiter Probleme"

    Was auch vollkommen Korrekt ist. Das Secure Boot von Microsoft eingeführt wurde, spielt dabei keine Rolle. Das dies aber zu Problemen führt, war auch ohne Kristallkugel ab zu sehen.
    Es wird auch noch ein paar Jahre dauern, bis man keine Probleme mehr damit haben wird. Falls es bis dahin nicht wieder abgeschafft wurde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: Thaodan 16.11.12 - 16:45

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei mir steht da
    >
    > "UEFI: Secure Boot macht Linux weiter Probleme"
    >
    > Was auch vollkommen Korrekt ist. Das Secure Boot von Microsoft eingeführt
    Nein da nicht Linux "schuld" ist.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: SoniX 17.11.12 - 10:51

    ??

    Lies nochmal :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: Thaodan 17.11.12 - 13:03

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ??
    >
    > Lies nochmal :-)
    Linux verhält sich so wie es soll nur UEFI eben nicht , also wer ist "schuld"?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: SoniX 17.11.12 - 13:19

    Versteh nicht worauf du hinaus willst :-)

    Ja natürlich ist UEFI bzw dessen Implementierung schuld.

    Da steht ja nur:
    UEFI: Secure Boot macht Linux weiter Probleme

    Ich weiß nicht was da falsch dran is. Da steht ja eh, dass UEFI Linux Probleme macht.

    :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: Thaodan 17.11.12 - 13:29

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteh nicht worauf du hinaus willst :-)
    >
    > Ja natürlich ist UEFI bzw dessen Implementierung schuld.
    >
    > Da steht ja nur:
    > UEFI: Secure Boot macht Linux weiter Probleme
    >
    > Ich weiß nicht was da falsch dran is. Da steht ja eh, dass UEFI Linux
    > Probleme macht.
    Wo steht das da? Da steht das UEFI Probleme macht

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor: SoniX 17.11.12 - 14:42

    Ja? Willst du mich verschaukeln?

    Wir sagen beide das gleiche....

    UEFI mach Probleme. Das sag ich und das sagst du. Wo ist jetzt das Problem??

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Amtsgericht Hamburg: Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen
    Amtsgericht Hamburg
    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

    Laut einem Gesetz von 1900 darf Heiratsvermittlung nichts kosten - darauf beruft sich nun ein Urteil des Amtsgerichts Hamburg, und eine Nutzerin eines Vermittlungsportals muss ihre Beiträge nicht zahlen. Eine Berufung ist nicht möglich.

  2. Elite Dangerous: Powerplay im All
    Elite Dangerous
    Powerplay im All

    Die dritte große Erweiterung für Elite Dangerous heißt Powerplay und soll Weltraumspieler in strategisch angehauchte Schlachten um die Macht im Universum schicken. Dazu kommen Änderungen an der Benutzeroberfläche.

  3. Martin Gräßlin: KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland
    Martin Gräßlin
    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

    Der Plasma-Desktop von KDE lässt sich nun auch unter Wayland benutzen, was Maintainer Martin Gräßlin als "wichtigen Schritt" bezeichnet. Zur vollen Wayland-Unterstützung braucht es aber noch Zeit.


  1. 18:41

  2. 16:27

  3. 16:04

  4. 15:06

  5. 14:42

  6. 14:09

  7. 13:27

  8. 13:02