1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UEFI: Secure Boot macht Linux…

"Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor fratze123 16.11.12 - 14:39

    Die Schlagzeile klingt für mich anders.
    Dabei würden OS2, Amiga-OS, irgendein BSD... usw. alle dieselben Probleme haben.

    Richtig wäre die Schlagzeile "Secure Boot macht weiter Probleme".
    Ich hoffe, dass ich niemals einen Rechner kaufen muss, bei dem ich diesen Dreck benutzen muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor SoniX 16.11.12 - 15:11

    Zu spät. Irgendwann brauchst auch du einen neuen und wenn du ihn nicht bald holst dann hast du UEFI drauf ob du willst oder nicht.

    Die Ausrede mit "Kann man ja deaktivieren, blos bei RT nicht" zieht jetzt schon nichtmehr. Sehen wir ja am Artikel... es bootet einfach nicht und selbst Windows 8 ist dann ausgesperrt.

    Spitze :-D

    Hoffentlich verschwindet das Dreckszeug schnell wieder. Jeder der sich sowas kauft sollte es zurückgeben; solange und so oft bis die Hersteller krachen weil sie nichtsmehr absetzen können und nurnoch Rückläufer haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor Thaodan 16.11.12 - 15:13

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu spät. Irgendwann brauchst auch du einen neuen und wenn du ihn nicht bald
    > holst dann hast du UEFI drauf ob du willst oder nicht.
    >
    > Die Ausrede mit "Kann man ja deaktivieren, blos bei RT nicht" zieht jetzt
    > schon nichtmehr. Sehen wir ja am Artikel... es bootet einfach nicht und
    > selbst Windows 8 ist dann ausgesperrt.
    >
    > Spitze :-D
    >
    > Hoffentlich verschwindet das Dreckszeug schnell wieder. Jeder der sich
    > sowas kauft sollte es zurückgeben; solange und so oft bis die Hersteller
    > krachen weil sie nichtsmehr absetzen können und nurnoch Rückläufer haben.
    Oder die EU kommt mal wieder mit der Klagen-Keule, wenigstens zu etwas ist sie gut.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor a user 16.11.12 - 15:22

    Ich kann dir da nur zustimmen. Manche Vormulierungen in dem Artikel sind wirklich verkehrt herum.

    Abgesehen von "absichtlichen" Hindernissen für Linux ist UEFI meist nicht nach Spezifikation korrekt implementiert. So etwas kennen wir auch schon vom APM. Besonders Gigabyte, aber auch ASUS haben da gerne fehlerhafte BIOS-Implementierungen. Ähnlich wie MS es schon mit dem IE gemacht hat, so schluckt Windows das einfach. Nur hat MS hier den Vorteil, das die Hardware-Hersteller mit ihnen kommunitiert. Den Linux-Entwickler bleibt oft nur die Spezifikation, an die sich aber viele nicht halten.

    Eigentlich ein Skandal.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor tingelchen 16.11.12 - 16:43

    Also bei mir steht da

    "UEFI: Secure Boot macht Linux weiter Probleme"

    Was auch vollkommen Korrekt ist. Das Secure Boot von Microsoft eingeführt wurde, spielt dabei keine Rolle. Das dies aber zu Problemen führt, war auch ohne Kristallkugel ab zu sehen.
    Es wird auch noch ein paar Jahre dauern, bis man keine Probleme mehr damit haben wird. Falls es bis dahin nicht wieder abgeschafft wurde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor Thaodan 16.11.12 - 16:45

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei mir steht da
    >
    > "UEFI: Secure Boot macht Linux weiter Probleme"
    >
    > Was auch vollkommen Korrekt ist. Das Secure Boot von Microsoft eingeführt
    Nein da nicht Linux "schuld" ist.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor SoniX 17.11.12 - 10:51

    ??

    Lies nochmal :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor Thaodan 17.11.12 - 13:03

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ??
    >
    > Lies nochmal :-)
    Linux verhält sich so wie es soll nur UEFI eben nicht , also wer ist "schuld"?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor SoniX 17.11.12 - 13:19

    Versteh nicht worauf du hinaus willst :-)

    Ja natürlich ist UEFI bzw dessen Implementierung schuld.

    Da steht ja nur:
    UEFI: Secure Boot macht Linux weiter Probleme

    Ich weiß nicht was da falsch dran is. Da steht ja eh, dass UEFI Linux Probleme macht.

    :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor Thaodan 17.11.12 - 13:29

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteh nicht worauf du hinaus willst :-)
    >
    > Ja natürlich ist UEFI bzw dessen Implementierung schuld.
    >
    > Da steht ja nur:
    > UEFI: Secure Boot macht Linux weiter Probleme
    >
    > Ich weiß nicht was da falsch dran is. Da steht ja eh, dass UEFI Linux
    > Probleme macht.
    Wo steht das da? Da steht das UEFI Probleme macht

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: "Derartige Fehler liegen nicht unbedingt am Betriebssystem"

    Autor SoniX 17.11.12 - 14:42

    Ja? Willst du mich verschaukeln?

    Wir sagen beide das gleiche....

    UEFI mach Probleme. Das sag ich und das sagst du. Wo ist jetzt das Problem??

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel
  3. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  1. Age of Wonders 3: Erweiterung Golden Realms mit Halblingen
    Age of Wonders 3
    Erweiterung Golden Realms mit Halblingen

    Neue Upgrades für Städte, das Volk der Halblinge, über 20 neue Einheiten und mehr kündigen Triumph Studios in Golden Realms an, der ersten Erweiterung für Age of Wonders 3.

  2. Programmierschnittstelle: Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64
    Programmierschnittstelle
    Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64

    Nur vier Monate nach Cuda 6.0 hat Nvidia Version 6.5 veröffentlicht. Die Schnittstelle läuft nun auch in Entwicklungsumgebungen für 64-bittige ARM-SoCs wie dem Tegra K1 Denver und soll auf allen Plattformen mehr Leistung bei doppelter Genauigkeit bringen.

  3. Laufzeitumgebung: Teile von Unity werden quelloffen
    Laufzeitumgebung
    Teile von Unity werden quelloffen

    Neue Shader, ein überarbeitetes UI-System und offengelegte Komponenten kündigt der Hersteller der Entwicklungsumgebung Unity an. Außerdem gibt es Kooperationen mit Intel, Google und Samsung.


  1. 17:51

  2. 17:02

  3. 16:51

  4. 16:44

  5. 16:02

  6. 15:33

  7. 14:47

  8. 13:19