Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oberlandesgericht München…

und wie soll das sonst gehen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wie soll das sonst gehen?

    Autor: profi-knalltüte 23.11.12 - 18:08

    wie soll man denn jetzt einen newsletter im netz abonnieren? hotline anrufen???
    versteh nicht was an dem verfahren schlecht sein soll, es war schon immer verboten unbefugt bestätigungsmails rauszuschicken ... ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: und wie soll das sonst gehen?

    Autor: Anonymouse 23.11.12 - 18:17

    Indem man bei der Anmeldung auf der entsprechenden Seite ein Haken setzt, dass man Newsletter erhalten möchte. Oder, um eben keine fremden Anmeldungen zuzulassen, ein Haken setzt, der das Einverständnis für eine Aktivierungsmail gibt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: und wie soll das sonst gehen?

    Autor: msdong71 23.11.12 - 18:29

    Ich glaube das Golem dem fall zu viel Bedeutung zumisst. Er ist doch sehr speziell. Scheinbar hat der Newsletter Versender ja ohne Veranlassung eine 2 Mail geschickt obwohl die erste ja scheinbar nicht beantwortet wurde.
    Falls allerdings eine anonyme Anmeldung gar nicht mehr möglich sein sollte finde ich das natürlich extrem schwachsinnig. Ob ich nun mit einer fremden Email Adresse ein Konto anlege um dort den Newsletter Haken zu setzen oder ob ich nur die Email adresse übergebe macht für mich keinen Unterschied. Denn dann msste die bestätigungen Mail für die Konto Eröffnung auch als SPAM gelten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: und wie soll das sonst gehen?

    Autor: 32bitfloat 24.11.12 - 04:36

    Das ist mir jetzt erst aufgefallen, dass die Klägerin auf die erste E-Mail gar nicht reagiert hatte, wonach das Urteil für die zweite E-Mail in meinen Augen auch Sinn macht.
    Andererseits: "Die Zusendung einer Werbe-E-Mail ohne vorherige Einwilligung des Adressaten stellt einen unmittelbaren Eingriff in den Gewerbebetrieb dar."
    "Beide E-Mails gingen ohne vorherige Einwilligung zu, (drum)"
    Der Versender kann bei der ersten (Bestätigungs-)E-Mail noch gar nicht sagen, ob der Adressat wirklich derjenige war, der die E-Mail-Adresse in dem Formular angegeben hat. Wenn die Bestätigungsmail im negativen Fall auch schon als Werbung angesehen wird ist das gesamte Verfahren irgendwie hinfällig...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: und wie soll das sonst gehen?

    Autor: aktenwaelzer 24.11.12 - 10:47

    profi-knalltüte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie soll man denn jetzt einen newsletter im netz abonnieren?

    Wie immer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: und wie soll das sonst gehen?

    Autor: contentmafia 26.11.12 - 11:54

    > "Beide E-Mails gingen ohne vorherige Einwilligung zu, (drum)"

    Wo steht denn das? Ich finde unter http://openjur.de/u/566511.html vielmehr den Hinweis:

    "Damit ist unstreitig, dass auf die im Postfach der E-Mail-Adresse „info@stb-k .de“ eingegangene E-Mail vom 20. Februar 2011 (Anlage K 2) zugegriffen und der in der E-Mail enthaltene Bestätigungslink betätigt wurde."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Online Manager (m/w)
    BavariaDirekt, München
  2. Projektingenieur MES (m/w)
    Roche Diagnostics GmbH, Mannheim
  3. (Junior) Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim oder Leinfelden-Echterdingen
  4. Managementberater (m/w) im Bereich Business Intelligence - Senior Professional
    Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Lenkrad kaufen und Euro Truck Simulator 2: Titanium-Edition gratis erhalten
  2. TIPP: Ubisoft Blockbuster Sale
    (u. a. The Division ab 24,97€, Far Cry Primal ab 29,00€, Anno 2205 24,97€, Assassin's Creed...
  3. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  2. Ransomware Teslacrypt-Macher sagen Sorry und veröffentlichen Masterkey
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

  1. White-Label-Produkte: USB-Typ-C-Zubehör ist kein Problem mehr
    White-Label-Produkte
    USB-Typ-C-Zubehör ist kein Problem mehr

    Computex 2016 Wer durch die Messehallen in Taipeh wandert, der findet vor allem eines: USB-Typ-C-Zubehör. Darunter sind auch exotische Produkte. Wir haben einige fotografiert und können die letzten Zweifel am Steckerformat ausräumen.

  2. Amazon: Blu-ray oder DVD kaufen und digitale Kopie gratis erhalten
    Amazon
    Blu-ray oder DVD kaufen und digitale Kopie gratis erhalten

    Nach der Musik sind jetzt Filme dran: Amazon testet derzeit in Deutschland eine Autorip-Variante für Blu-rays und DVDs. Bei der Bestellung gibt es eine digitale Kopie gratis dazu.

  3. Vanmoof Smartbike: GSM-Modul im Fahrrad trickst Diebe aus
    Vanmoof Smartbike
    GSM-Modul im Fahrrad trickst Diebe aus

    Wenn das dicke Schloss nicht gegen Diebe geholfen hat, kann das Vanmoof Smartbike per Mobilfunkmodul geortet werden. Der niederländische Hersteller verspricht sogar ein Ersatzrad, falls es nicht gefunden wird.


  1. 09:15

  2. 08:55

  3. 08:32

  4. 08:10

  5. 06:25

  6. 04:23

  7. 19:26

  8. 18:41