Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › General Motors: Kleinwagen werden an…

Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: rabatz 28.11.12 - 08:47

    ...bei welchem keine Lizenzgebühren an Apple fließen.
    Wieso wird man mit solchen Features in vielen Autos schon zwangsbeglückt? Warum muss der Großteil der Kunden mehr für das Auto zahlen (da Lizenzgebühren an Apple fällig werden), obwohl sie kein Obsttelefon besitzen. Warum nicht einfach eine ordentliche und vor allem standardkonforme Bluetoothintegration anstatt einer properitären Lösung. Ich kaufe mir jedenfalls kein Auto, welches einen iPhone-Anschluss oder sonst irgendwie eine Apple-Integration, welche ich nicht abwählen kann, hat.

  2. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.11.12 - 08:51

    +1

    Ich hoffe so ein Mist kommt nicht in anderen Bereichen dazu...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. +1

    Autor: Realist_X 28.11.12 - 09:08

    +1

  4. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: ad (Golem.de) 28.11.12 - 09:09

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    >
    > Ich hoffe so ein Mist kommt nicht in anderen Bereichen dazu...


    Wo fängt denn der Alptraum an?

  5. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: Peter Glaser 28.11.12 - 09:24

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...bei welchem keine Lizenzgebühren an Apple fließen.
    > Wieso wird man mit solchen Features in vielen Autos schon zwangsbeglückt?
    > Warum muss der Großteil der Kunden mehr für das Auto zahlen (da
    > Lizenzgebühren an Apple fällig werden), obwohl sie kein Obsttelefon
    > besitzen. Warum nicht einfach eine ordentliche und vor allem
    > standardkonforme Bluetoothintegration anstatt einer properitären Lösung.
    > Ich kaufe mir jedenfalls kein Auto, welches einen iPhone-Anschluss oder
    > sonst irgendwie eine Apple-Integration, welche ich nicht abwählen kann,
    > hat.

    Ohje, Du hast anscheined sonst keine anderen Probleme in Deinem Leben, als Dir Gedanken darüber zu machen an wen wer welche Lizenzgebühren zahlt.

    --
    Nur echt mit HHvA

  6. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: KleinerWolf 28.11.12 - 09:28

    Anfangen? Der ist schon in vollem Gange.

  7. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: rabatz 28.11.12 - 09:36

    Aha. Du zahlst also liebend gern mehr für ein Produkt, welches ein Feature hat, welches du gar nicht brauchst und auch niemals brauchen wirst.

  8. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: Peter Glaser 28.11.12 - 09:48

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha. Du zahlst also liebend gern mehr für ein Produkt, welches ein Feature
    > hat, welches du gar nicht brauchst und auch niemals brauchen wirst.

    Du schliesst wohl gerne von Dir auf andere? Wie kommst Du darauf, dass ich Siri nicht benutze? Kennst Du mich?
    Ich zahle gerne Geld für Produkte die funktionieren, ohne dass ich grossartig rumbasteln muss.
    Lass mich raten: Du nutzt bestimmt jede Funktion an Deinem Backofen, nehm ich an, oder an Deiner Microwelle, oderoderoder; oder zahlst Du letztendlich auch für "Features" die Du selbst garnicht benötigst?

    --
    Nur echt mit HHvA

  9. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: rabatz 28.11.12 - 09:57

    Um das geht es ja gar nicht. Es geht, dass ich ein spezielles, stark eingeschränktes, überteuertes Gadget von einem Dritthersteller brauche um eine Funktion zu nutzen, die man auch günstiger so bauen könnte und, dass sie für den Großteil aller gleichartigen Geräte funktionieren würde.
    Ich bin nicht bereit einen Aufpreis für Einschränkungen zu bezahlen.
    Und eine ordentliche Bluetooth-Integration funktioniert genauso einfach out-of-the-box. Einmal gepaart brauche ich nur Bluetooth einschalten oder wie bei mir im Auto einfach das Handy auf den entsprechenden NFC-Tag legen.

  10. Und worüber regst du dich bitte auf ?

    Autor: dabbes 28.11.12 - 10:01

    Offensichtlich hast du in irgendeiner Form einen Hass auf Apple, was auch immer Apple dir getan hat.
    In deinem Auto sind tausende von Dingen (viele die DU garnicht brauchst), für die du an irgendwen Lizenzgebühren zahlst, das hat dich bisher ja wohl auch nicht gestört. Aber kaum taucht "Apple" auf bist du auf 180.

  11. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: dabbes 28.11.12 - 10:04

    Soll ich jetzt mal anfangen aufzuzählen, was alles in meinem Auto ist, was ich nicht brauche, ich aber trotzdem zahlen muss und was auch Lizenzgebühren enthält ? Setz schonmal nen Kaffee auf, das dauert!

  12. Re: Und worüber regst du dich bitte auf ?

    Autor: rabatz 28.11.12 - 10:08

  13. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: Brainfreeze 28.11.12 - 10:09

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um das geht es ja gar nicht. Es geht, dass ich ein spezielles, stark
    > eingeschränktes, überteuertes Gadget von einem Dritthersteller brauche um
    > eine Funktion zu nutzen, die man auch günstiger so bauen könnte und, dass
    > sie für den Großteil aller gleichartigen Geräte funktionieren würde.
    > Ich bin nicht bereit einen Aufpreis für Einschränkungen zu bezahlen.
    > Und eine ordentliche Bluetooth-Integration funktioniert genauso einfach
    > out-of-the-box. Einmal gepaart brauche ich nur Bluetooth einschalten oder
    > wie bei mir im Auto einfach das Handy auf den entsprechenden NFC-Tag legen.

    Und damit kannst Du dann nur sprachgesteuert Kontakte anrufen, Lieder auswählen, SMS diktieren und vorlesen lassen, neue Termine im Kalender eintragen oder sich über anstehende informieren lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.12 10:11 durch Brainfreeze.

  14. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: Peter Glaser 28.11.12 - 10:12

    Wer definiert für Dich überteuert? Dein Geldbeutel? Also mir fehlt ehrlichgesagt rein garnichts mit meinem iPhone; die Geschmäcker/Anforderungen sind halt verschieden. Ob man gewisse Dinge auch anders lösen kann, steht ausser Frage.

    --
    Nur echt mit HHvA

  15. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: zettifour 28.11.12 - 10:20

    Siri geht bei meinem Wagen schon lange, ohne extra Apple Feature. Über die eingebaute Bluetooth Freisprecheinrichtung. Einfach am Lenkrad den Abheben-Knopf länger ziehen umd Siri meldet sich über die im Wagen eingebauten Lautsprecher umd nimmt Kommandos entgegen. Scheint aber nicht bei allen eingebauten Freisprecheinrichtungen zu funktionieren. Deswegen solltest du deinen Zorn nicht gegen Apple richten, sondern gegen die teilweise schlechte Integration seitens der Autohersteller.

  16. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: rabatz 28.11.12 - 10:25

    Dann hast du meinen Beitrag falsch aufgefasst. Die Kritik war einzig und allein gegen die Auto-Hersteller gerichtet.
    Dass ich Apple nicht mag, stimmt zwar, tut aber in diesem Fall nichts zur Sache. Ich mag eben nicht vom Autohersteller in die Apple-Ecke gedrängt werden und deswegen wäre ich für eine interoperable Bluetooth-Ingegration mit der man das gleiche machen kann und das auch noch unabhängig vom Mobiltelefonhersteller.

  17. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.11.12 - 10:26

    Das nimmt ja schon in anderen Bereichen Überhand: Funktionen noch und nöcher, die ich nicht brauche oder gar nicht will und dann muss ich noch dafür zahlen. Genauso wie jetzt jede xte Festplatte Thunderbold neben USB 3.0 hat. Da gefällt mir das Gehäuse, Design und andere Daten und dann Thunderbold, Preis += 400%.

    i-Geräte haben größtenteils auch USB 3.0. Wozu dann Thunderbold? Doppelt so schnell? Ja. Aber doch nicht bei einer Festplatte oder SSD. Die 500 MB/s von USB 3.0 werden die so schnell nicht knacken.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: the_spacewürm 28.11.12 - 10:40

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > werden und deswegen wäre ich für eine interoperable Bluetooth-Ingegration
    > mit der man das gleiche machen kann und das auch noch unabhängig vom
    > Mobiltelefonhersteller.

    Genau, das wäre optimal. Das kann gerne mit Apple Handys auch funktionieren (und meinethalben auch mehr Features durch Siri anbieten), aber sollte eben ein Standard sein, den andere Hersteller auch nutzen können.
    Ein Auto ist m.E. kein iPhone-Zubehör, allerhöchstens anders herum. Andererseits würden sich die Autohersteller sicher freuen, wenn jetzt scharenweise iPhone-Nutzer neue Autos kaufen, weil Apple den Stecker geändert hat und das Auto leider noch den alten unterstützt ;-)

  19. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: ChMu 28.11.12 - 10:41

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siri geht bei meinem Wagen schon lange, ohne extra Apple Feature. Über die
    > eingebaute Bluetooth Freisprecheinrichtung. Einfach am Lenkrad den
    > Abheben-Knopf länger ziehen umd Siri meldet sich über die im Wagen
    > eingebauten Lautsprecher umd nimmt Kommandos entgegen. Scheint aber nicht
    > bei allen eingebauten Freisprecheinrichtungen zu funktionieren. Deswegen
    > solltest du deinen Zorn nicht gegen Apple richten, sondern gegen die
    > teilweise schlechte Integration seitens der Autohersteller.
    Habe ich auch, zwar Kabelgebunden (Dock in der Ablage) aber ansonsten funktioniert das hervorragend. Ich glaube das besondere hier ist der "eyes free" Modus, dh, der Bildschirm geht nicht an. Bei mir erscheint der Bildschirm auf dem zentralen Monitor des Autos, der wuerde dann dunkel bleiben.
    Ich bevorzuge den Bildschirm, da auch der Navi darueber laeuft. Im vorgestellten System kommen nur die Sprachanweisungen, ohne Karte, bei der Navigation zum Einsatz.

  20. Re: Traurig: Wird wohl schwierig in Zukunft ein Auto zu kaufen,...

    Autor: ChMu 28.11.12 - 10:44

    the_spacewürm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabatz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > werden und deswegen wäre ich für eine interoperable
    > Bluetooth-Ingegration
    > > mit der man das gleiche machen kann und das auch noch unabhängig vom
    > > Mobiltelefonhersteller.
    >
    > Genau, das wäre optimal. Das kann gerne mit Apple Handys auch funktionieren
    > (und meinethalben auch mehr Features durch Siri anbieten), aber sollte eben
    > ein Standard sein, den andere Hersteller auch nutzen können.
    > Ein Auto ist m.E. kein iPhone-Zubehör, allerhöchstens anders herum.
    > Andererseits würden sich die Autohersteller sicher freuen, wenn jetzt
    > scharenweise iPhone-Nutzer neue Autos kaufen, weil Apple den Stecker
    > geändert hat und das Auto leider noch den alten unterstützt ;-)

    Apple hat nen anderen Bluetooth Stecker als andere Hersteller? Haben die auch ein proprietaeres WLan Kabel?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Esslingen
  2. PDV-Systeme GmbH, Goslar
  3. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim
  4. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  3. 119,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

  1. Ultrastar He12: WD plant Festplatten mit bis zu 14 Terabyte
    Ultrastar He12
    WD plant Festplatten mit bis zu 14 Terabyte

    Im kommenden Jahr sollen die ersten HDD mit 12 und 14 Terabyte Kapazität erscheinen: Western Digital möchte Helium-gefüllte Festplatten mit acht Plattern anbieten, die größere Spezialversion setzt auf überlappende Spuren.

  2. LG: Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems
    LG
    Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems

    Insidern zufolge soll LG beim kommenden G6 auf ein wasserdichtes Design setzen. Ein modularer Aufbau des kommenden Top-Smartphones wie beim G5 wird dadurch unwahrscheinlich. Das deckt sich mit früheren Vermutungen südkoreanischer Industrievertreter.

  3. Onlinewerbung: Forscher stoppen monatelange Malvertising-Kampagne
    Onlinewerbung
    Forscher stoppen monatelange Malvertising-Kampagne

    Über eine Malvertising-Kampagne ist in den vergangenen Monaten Schadcode verteilt worden. Die Macher des Stegano-Exploit-Kits versteckten dabei unsichtbare Pixel in Werbeanzeigen und nutzen Exploits in Flash und dem Internet Explorer.


  1. 14:43

  2. 14:20

  3. 14:07

  4. 14:00

  5. 13:10

  6. 12:25

  7. 11:59

  8. 11:44