1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › General Motors: Kleinwagen werden an…

Und wenn ich kein iPhone habe?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wenn ich kein iPhone habe?

    Autor: Haudegen 28.11.12 - 15:35

    Dann bezahle ich für etwas das ich nicht brauche. Bleibt dann hoffentlich optional.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und wenn ich kein iPhone habe?

    Autor: Replay 28.11.12 - 16:29

    http://forum.golem.de/kommentare/handy/general-motors-kleinwagen-werden-an-apples-sprachsteuerung-siri-angebunden/traurig-wird-wohl-schwierig-in-zukunft-ein-auto-zu-kaufen-.../68846,3183931,3184589,read.html#msg-3184589

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und wenn ich kein iPhone habe?

    Autor: Haudegen 28.11.12 - 16:36

    Dann bleibt noch der fade Beigeschmack unnütze Technik im Auto verbaut zu haben, die auch altert, weshalb ich mir speziell deshalb ein Auto ohne suchen werde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und wenn ich kein iPhone habe?

    Autor: Replay 28.11.12 - 16:50

    Eine simple BT-Verbindung? Die brauchst Du sowieso, wenn die Freisprecheinrichtung benutzt werden soll. Daß das mit Siri klappt, ist zusätzlich und nur eine Frage von Software. Freisprechen in diesen Autos per BT geht ja mit jedem Telefon.

    Davon abgesehen nutze ich solche Sprachsteuerungen nicht, weil ich nicht mit Maschinen rede. Ich kann bei meinem Auto auch viele Dinge wie die Klimaautomatik, das Radio oder den Telefonkrempel per Sprache steuern. Es funktioniert erstaunlich gut, aber außer vor sechs Jahren probiert, als die Kiste neu war (Toyota Prius), habe ich die Blabla-Steuerung noch nie verwendet. Ich komme mir albern vor, wenn ich mit einer Maschine und besonders mit einem Auto (!) rede o.O

    Siri nutze ich auch nicht (habe ich nur im iPad, mein iPhone ist dafür zu alt).

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und wenn ich kein iPhone habe?

    Autor: simpletech 30.11.12 - 14:38

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine simple BT-Verbindung? Die brauchst Du sowieso, wenn die
    > Freisprecheinrichtung benutzt werden soll. Daß das mit Siri klappt, ist
    > zusätzlich und nur eine Frage von Software. Freisprechen in diesen Autos
    > per BT geht ja mit jedem Telefon.
    >
    > Davon abgesehen nutze ich solche Sprachsteuerungen nicht, weil ich nicht
    > mit Maschinen rede. Ich kann bei meinem Auto auch viele Dinge wie die
    > Klimaautomatik, das Radio oder den Telefonkrempel per Sprache steuern. Es
    > funktioniert erstaunlich gut, aber außer vor sechs Jahren probiert, als die
    > Kiste neu war (Toyota Prius), habe ich die Blabla-Steuerung noch nie
    > verwendet. Ich komme mir albern vor, wenn ich mit einer Maschine und
    > besonders mit einem Auto (!) rede o.O
    >
    > Siri nutze ich auch nicht (habe ich nur im iPad, mein iPhone ist dafür zu
    > alt).

    Muss ich dir recht geben. In meinem Auto würde auch alles mit Sprachsteuerung funktionieren aber genutzt wirds nie. Rede mal mit deinem Auto wenn du auch noch Mitfahrer hast. Die machen sich nen Spass draus dazwischen zu reden

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Fuzzing: Wie man Heartbleed hätte finden können
Fuzzing
Wie man Heartbleed hätte finden können
  1. Fehlersuche LLVM integriert eigenes Fuzzing-Werkzeug
  2. Mozilla Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
  3. IT-Sicherheit Regierung fördert Forschung mit 180 Millionen Euro

Mini-PCs unter Linux: Installation schwer gemacht
Mini-PCs unter Linux
Installation schwer gemacht
  1. Mini-Business-Rechner im Test Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  2. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  3. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. HyperX-Serie Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD
  2. Dell XPS 13 Ultrabook im Test Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!

  1. Internetballons: Start von Project Loon rückt näher
    Internetballons
    Start von Project Loon rückt näher

    Google steht offenbar kurz davor, über Project Loon einen Internetzugang per Ballon anbieten zu können. Mittlerweile können die riesigen Ballons in Serie gefertigt und über einen Kran automatisch gestartet werden - über sie sollen unerschlossene Regionen einen Internetzugang per LTE erhalten.

  2. Digitale Audio Workstation: Ardour 4.0 läuft unter Windows
    Digitale Audio Workstation
    Ardour 4.0 läuft unter Windows

    Die aktuelle Version 4.0 der digitalen Audio-Workstation Ardour gibt es jetzt für Windows, auch wenn diese noch nicht offiziell unterstützt wird. Ardour ist mit dem Update zudem nicht mehr von der Schnittstelle Jack abhängig.

  3. Hydradock: Elf Ports für das Macbook 12
    Hydradock
    Elf Ports für das Macbook 12

    Das neue Macbook 12 hat eine einzige USB-C-Schnittstelle, was manchen Nutzern zu wenig sein könnte. Mit dem Kickshark Hydradock soll eine praktikable Lösung für Schreibtischnutzer entwickelt werden, die als Dockingstation 11 Anschlüsse bietet.


  1. 17:54

  2. 16:33

  3. 15:56

  4. 13:37

  5. 12:00

  6. 11:05

  7. 22:59

  8. 15:13