1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » PC-Hardware
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Philips: Display im 21:9-Format

21:10 und das ding wäre gekauft KwT

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Autor flasherle 20.12.12 - 08:23

    21:10 und das ding wäre gekauft

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Autor vikenemesh^ 20.12.12 - 09:52

    24:9 und das Ding wäre gekauft.

    Zwei nahtlose 4:3 Bildschirme nebeneinander! Traumhaft!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Autor renegade334 20.12.12 - 10:13

    100:1

    Schmarrn. Ich finde erst 16:10 gut

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Autor ratzeberger 20.12.12 - 15:56

    Warum?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Autor Phreeze 20.12.12 - 16:44

    ratzeberger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum?


    Auflösung crap ? Schön und gut viel nebeneinander zu sehen, aber in der Höhe sind kaum Pixel vorhanden...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Autor irata 20.12.12 - 17:57

    vikenemesh^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 24:9 und das Ding wäre gekauft.

    Meinst du 8:3?

    > Zwei nahtlose 4:3 Bildschirme nebeneinander! Traumhaft!

    Ja, du meinst 8:3 ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Autor Nephtys 20.12.12 - 18:31

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ratzeberger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum?
    >
    > Auflösung crap ? Schön und gut viel nebeneinander zu sehen, aber in der
    > Höhe sind kaum Pixel vorhanden...


    Man braucht nicht zwingend Retina-Displays auf einem Desktoprechner ;)

    vorallem weil davon bisher eh nur MacOSX und Windows 8 indirekt profitieren bei der Darstellung.

    Ist doch ne schöne Auflösung! 21:9 kommt mir wie perfektes Breitbild vor, nachdem 16:9 der Standard geworden ist.
    Außerdem: Kinofilme ? ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Autor divStar 20.12.12 - 19:05

    Also aus einem halbem Meter Entfernung finde ich es schwierig eine 2560x1440 Auflösung bei meinem 27" Bildschirm abzulesen. Ich hätte mir wohl nen 30" Bildschirm zulegen sollen ^^".
    Retina .. ich finde es eh Blödsinn was da Auflösungstechnisch gerade für ein Theater gespielt wird. Kein mobiles Gerät brauch eine derartige Auflösung. Wobei ich mir vorstellen könnte, dass dies bei farbigem E-Ink-Display ein wirklich sehr authentisches Leseerlebnis liefert. Aber bei einem aktiven Display wird es selten gebraucht.

    Mein S3 hat ne Auflösung von 1280x720 - aber ich glaube ich würde auch mit einer kleineren Auflösung sehr gut zurecht kommen (wenn er dafür weniger Strom fressen würde und die sonstigen Daten gleich blieben).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Autor Horsty 21.12.12 - 10:35

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 21:10 und das ding wäre gekauft


    wen interssiert das? ist doch nicht wünsch dir was hier.

    und 1 verkaufter monitor wird LG auch ziemlich latte sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Autor Rogolix 21.12.12 - 19:41

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man braucht nicht zwingend Retina-Displays auf einem Desktoprechner ;)
    >
    Erkläre das mal den ganzen kurzsichtigen Leuten, dass der normale Abstand zum Monitor ca. eine Armlänge sein sollte. Bei dem Abstand, den viele Leute habe, bräuchten sie dinitiv ein Retinadisplay.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Autor andi_lala 22.12.12 - 02:42

    Ich find es gut wenn es in die Richtung geht, sodass man die einzelnen Pixel nicht mehr erkennen kann. Die Auflösungen sind ja schon lange genug stehen geblieben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Autor sachsenrambo 23.12.12 - 08:34

    hab nen 4:3 22" LaCie mit 1800x1350, bei 85Hz, das is doch mal n geiles Bild. Zwei von denen nebeneinander wäre nich schlecht. Leider mittlerweile sehr sehr selten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Robotik: Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern
Robotik
Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern

Der Roboter Geminoid soll bald nur durch Gedanken bewegt werden. Aber bei den Experimenten im Labor von Hiroshi Ishiguro geht es um mehr: Ishiguro will zeigen, dass Brain-Computer-Interfaces besser funktionieren, wenn das gesteuerte Objekt humanoid ist.

  1. Human Robots Roboter, menschengleich

Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Schenker XMG P724 17-Zoll-Notebook mit Grafikleistung einer GTX 780 Ti
  2. Eurocom M4 13,3-Zoll-Notebook mit 3.200 x 1.800 Pixeln und i7-4940MX
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test: Groß, schwer, aber praktisch
Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test
Groß, schwer, aber praktisch

Mit Stiftbedienung, viel Leistung und großem Display ist das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 vor allem für den Business-Alltag entwickelt worden. Doch auch für Schüler und Studenten kann das Tablet interessant sein.

  1. Apple vs. Samsung 102 US-Dollar für die Autokorrektur
  2. Smartphones Die seltsame Demo des 30-Sekunden-Ladegeräts
  3. Apple vs. Samsung Apples Furcht vor großen Bildschirmen

  1. Taxi-App: Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte
    Taxi-App
    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

    Durch ein Verbot in Berlin lässt sich das US-Unternehmen Uber nicht entmutigen. Jetzt will Uberpop in weitere deutsche Städte.

  2. First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
    First-Person-Walker
    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

    Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  3. Finanzierungsrunde: Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert
    Finanzierungsrunde
    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

    In einer neuen Finanzierungsrunde ist das Startup Airbnb zu einem der wertvollsten Startups der Welt gemacht worden. Gründer Brian Chesky behauptet, weiter den Geist der Firma zu leben und auf der Luftmatratze zu übernachten, wenn Freunde sein Bett brauchen.


  1. 16:31

  2. 12:00

  3. 09:20

  4. 16:32

  5. 14:00

  6. 12:02

  7. 11:47

  8. 20:20