1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forensic Disk Decryptor: Elcomsoft…

Der einzige Grund, warum sich Firewire so hartnäckig hält...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der einzige Grund, warum sich Firewire so hartnäckig hält...

    Autor: jtsn 21.12.12 - 00:13

    Obwohl die Schnittstelle ja mausetot ist. Aber für Forensik und Industriespionage wird sie halt noch gebraucht... ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der einzige Grund, warum sich Firewire so hartnäckig hält...

    Autor: h1j4ck3r 21.12.12 - 02:13

    +1
    Und sie ist schnell im gegensatz zu usb 2.0 außerdem ist's doch von apple...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.12 02:14 durch h1j4ck3r.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der einzige Grund, warum sich Firewire so hartnäckig hält...

    Autor: DJCray 21.12.12 - 09:03

    Hmm.... Und wie übertrage ich bei meinem alten Mini-DV Camcorder die Videodaten auf mein Rechner?

    Ich finde die Schnittstelle immer noch gut .... die Sicherheitslücke ist natürlich doof, aber ich hab den Feuerdraht nur an meinem Video-Schnitt-PC ... und da sind keine geheimen Videos ... es sei denn der Geburtstag irgendeines Familinmitglieds wäre für irgend ein Nachrichtendienst wichtig....

    Gruß
    DJ

    PS: Wenn der Camcorder irgendwann den Geist aufgibt, gibt es ja dann HD-Camcorder mit SDHC-Karten..... dann hat sich das Thema auch erledigt....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der einzige Grund, warum sich Firewire so hartnäckig hält...

    Autor: Phreeze 21.12.12 - 09:24

    weil USB 2.0 mit 480mbit ja auch langsamer als das 400mbit Firewire ist. Wenn man nen 800er Firewire Anschluss haben sollte, dann hat man auch schon nen camcorder mit SDHC ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Der einzige Grund, warum sich Firewire so hartnäckig hält...

    Autor: robinx999 21.12.12 - 09:36

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil USB 2.0 mit 480mbit ja auch langsamer als das 400mbit Firewire ist.
    > Wenn man nen 800er Firewire Anschluss haben sollte, dann hat man auch schon
    > nen camcorder mit SDHC ;)

    Ja das 480mbit USB ist langsamer wie 400mbit Firewire
    sieht man bei Benchmarks hier währe ein Beispiel: http://www.tomshardware.com/reviews/usb-firewire-esata,2534-5.html
    die selbe festplatte schafft an USB 2.0 35MB/s und an Firewire-400 40MB/s
    Wobei sich das ganze natürlich durch eSata und USB 3.0 sowiso geändert hat. Und ehrlich gesagt mein aktueller laptop hat überhaupt kein Firewire mehr, dafür aber USB 3.0

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Der einzige Grund, warum sich Firewire so hartnäckig hält...

    Autor: George99 21.12.12 - 14:22

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > die selbe festplatte schafft an USB 2.0 35MB/s und an Firewire-400 40MB/s

    35 statt 40. Das sind aber nun Unterschiede, die ein Mensch gar nicht wahrnehmen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Der einzige Grund, warum sich Firewire so hartnäckig hält...

    Autor: robinx999 21.12.12 - 17:10

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > die selbe festplatte schafft an USB 2.0 35MB/s und an Firewire-400
    > 40MB/s
    >
    > 35 statt 40. Das sind aber nun Unterschiede, die ein Mensch gar nicht
    > wahrnehmen kann.
    Naja hier geht es ums Prinzip. Wenn hier die USB 2.0 und Firewire Megabit raten genannt werden dann sollte einem schon klar sein, dass aufgrund des Protokolls trozdem Firewire schneller ist. Auch wenn es nur minimal ist. Und ich habe ja selbst gesagt dass USB 3.0 und eSata sowiso besser sind.
    Aber ob man das Merkt, naja das hängt natürlich vom Anwendungszweck ab. Wenn man mal 100 GB überträgt dann hat man halt auch schonmal den Unterschied zwischen ca. 42 und ca. 48 Minuten. Ob man 6 Minuten wahrnehmen kann muss wohl jeder selber wissen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  1. Filesharing: Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft
    Filesharing
    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

    Oft erhalten Filesharer Briefe von Inkassobüros, deren Forderungen willkürlich sind und deren Auftraggeber nicht genannt werden. Das ist ab dem 1. November 2014 untersagt.

  2. Bundesverkehrsministerium: Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette
    Bundesverkehrsministerium
    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette

    Die PKW-Maut soll 2016 starten, doch nun hat das Bundesverkehrsministerium eine Kehrtwende hinsichtlich der Überprüfung der Mautpreller angekündigt. Die ursprüngliche Vignettenlösung wird durch ein Kennzeichen-Scanning ersetzt.

  3. Haftungsprivilegien: Wann macht sich ein Hoster strafbar?
    Haftungsprivilegien
    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

    Auch im Strafrecht gelten für einen Hostprovider die Haftungsprivilegien aus dem Telemediengesetz. Ausgerechnet ein Programmierer, der 70 Internetseiten lokaler rechtsextremistischer Gruppen gehostet hat, findet damit in Berlin milde Richter.


  1. 19:39

  2. 19:19

  3. 18:20

  4. 17:57

  5. 17:49

  6. 17:07

  7. 16:58

  8. 15:35