Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Populous-Remake: Molyneux' Godus schafft…

Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Autor: Tom Bombadil 21.12.12 - 15:20

    Aus einfältigem Eifer heraus habe ich am Anfang gespendet, bereue es aber mittlerweile.
    Zuerst mal hatte man nichts vorzuweisen außer ein paar simplen Konzeptzeichnungen.
    Dann fängt man panisch an, einen Prototypen zu entwickeln, als man merkt dass es bei Kickstarter doch nicht so läuft wie man sich das gedacht hatte. Zwischendurch hält man das Publikum mit lächerlichen Desktophintergrundbildern bei Laune.
    Der Knaller kam dann neulich in einem Video, also Peter M. einen seiner Programmierer anpöbelt, dass das Terraforming zu mächtig sei. Da hab ich mich gefragt: Ist der doof oder spielt der uns was vor? Er hat ja schon mehrere Spiele zustande gebracht und sollte wissen, dass man in einem PROTOTYP bzw. Vor-Vor-Vor-Alpha sich keine Gedanken um die Stärke einer Kraft macht sondern schaut dass überhaupt mal was funktioniert.
    Egal, jetzt sind die 15 Pfund weg und vielleicht unterhält es ein paar Stunden falls es mal kommt.

  2. Re: Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Autor: DekenFrost 21.12.12 - 15:32

    >Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Kannst du ohne weiteres, was hat dich abgehalten? "how to cancel pledge" in google einzugeben war zu schwierig?

    Geht logischerweise nicht mehr wenn das Projekt durch ist aber du hattest ja genug Zeit O_o

    Ansonsten musst du selbst wissen ob du das Spiel unterstützen willst oder nich, dass dir zu spät einfällt was du willst dafür kann keiner ausser dir etwas.

    P.S. ich bin kein fanboy, ich habe mich dagegen entschieden, aber die interviews die ich in letzter Zeit mit peter molyneux gesehen habe haben mich positiv überascht. Er hängt an seinen Projekten und hat durchaus einen guten Sinn für humor. Er nimmt sich einfach oft zu viel vor.

  3. Re: Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Autor: M.Kessel 21.12.12 - 15:41

    Es sind keine Vorurteile, es sind Urteile.

    Schließlich hat man als Spieler ausreichend Gelegenheit erhalten seine Werke zu begutachten.

    Die Spiele sind im Vergleich zu seinen vollmundigen Versprechungen alles Luftnummern. Von diesem Mann werde ich NIE wieder was kaufen. Und vorstrecken? Da müssten mir vorher die Hände abfallen, bevor ich das mache.

    http://angryjoeshow.com/2011/01/top-reasons-fable-iii/

    Das sagt z.B. so ziemlich alles über sein letztes Machwerk Fable III aus.

    Auch einigen andere Meinungen z.B. über Mass Effect 3, Dragon Age 2 von EA kann ich mich anschließen. Die sind natürlich nicht von ihm, Aber ich teile in großen Stücken die Meinung von "Angry Joe".

  4. Re: Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Autor: Tom Bombadil 21.12.12 - 15:43

    Habe vorher schon versucht das "Gebot" zurückzunehmen, war aber offen gesagt zu doof dafür und hab den Versuch nach 30 Sekunden abgebrochen :D
    Das Geld ist nicht das Problem. Da frage ich mich übrigens auch, wie man eine Firma mit über 20 Angestellten betreiben kann und dann um ne halbe Millionen betteln muss. Ist wohl grad cool und angesagt Kickstarter zu nutzen.

  5. Re: Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Autor: derkirsche 21.12.12 - 15:48

    Tom Bombadil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da frage ich mich übrigens auch, wie man
    > eine Firma mit über 20 Angestellten betreiben kann und dann um ne halbe
    > Millionen betteln muss.

    vielleicht WEIL die firma über 20 mitarbeiter bezahlen muss?
    außerdem geht es darum, sich nicht von einem ea oder ähnlichen schwachmaten vorschreiben zu lassen, wie das spiel auszusehen hat. was dabei herauskommt, hat man ja z.b. an spore gut gesehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.12 15:57 durch derkirsche.

  6. Re: Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Autor: nn.max 21.12.12 - 17:24

    "außerdem geht es darum, sich nicht von einem ea oder ähnlichen schwachmaten vorschreiben zu lassen, wie das spiel auszusehen hat. was dabei herauskommt, hat man ja z.b. an spore gut gesehen."

    Don't get me even started about spore...

    Der Kreatureneditor ist das beste an dem Ding. Der Rest ist .. *narf*

    Nach all seinen Versprechungen bei vorherigen Spielen: Never ever bekommt er das Geld von mir vorab.

  7. Re: Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Autor: irata 21.12.12 - 19:45

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > angryjoeshow.com

    Bei dem Video habe ich mir gerade gedacht, wenn ich das in den 80ern gesehen hätte, wäre ich vom Realismus schockiert gewesen.
    Nein Spaß, tatsächlich dachte ich mir, ich wäre erschrocken wie unrealistisch das ist, vor allem die Animationen und unsaubere Framerate usw.
    Nur die Kritikpunkte hätte ich wohl nicht ganz verstanden ;-)

  8. Re: Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Autor: Yash 21.12.12 - 20:54

    nn.max schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach all seinen Versprechungen bei vorherigen Spielen: Never ever bekommt
    > er das Geld von mir vorab.
    Also ich hab Fable nie gespielt, keinen einzigen Teil. Aber welches der anderen Spiele von ihm waren scheiße? Ich habe bis auf Fable alle gespielt und riesigen Spaß damit. Es ist irgendwie in früher seine Spiele gespielt zu haben und heute auf ihm rumzuhacken.

  9. Re: Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Autor: der_wahre_hannes 22.12.12 - 15:32

    Black & White fand ich ziemlich suboptimal. Da war das Problem aber eher, dass das Spiel nie und nimmer das gehalten hat, was Peter den Spielern vorher versprochen hat.

  10. Re: Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Autor: Anonymer Nutzer 22.12.12 - 17:35

    Black & White sehe ich mit gemischten Gefühlen:
    Es waren sehr viele neue Sachen dabei, die Gesten, wie man die Kreaturen erzieht und die Entscheidung ob man jetzt gut oder böse ist, was man auch ständig ändern konnte.
    Das habe ich heute noch in guter Erinnerung.

    Das alleine hat aber irgendwie nicht gereicht um mich zu fesseln, nach einer Weile war immer die Luft raus. Ich hatte nie das Bedürfnis das Spiel durchzuspielen.

    IMO ist es so ein typischer Fall von: einerseits genial, andererseits unterer Durchschnitt.

  11. Re: Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Autor: M.Kessel 22.12.12 - 18:44

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Black & White fand ich ziemlich suboptimal. Da war das Problem aber eher,
    > dass das Spiel nie und nimmer das gehalten hat, was Peter den Spielern
    > vorher versprochen hat.

    Für mich ist der Mann der größte Schaumschläger der Branche. Im Mittelalter hätte der wahrscheinlich von einem Wagen herab Haarwuchsmittel, Hustensaft und Potenzmittel verkauft.

    Black and White hat in mich in 2 Punkten absolut enttäuscht.

    1.Ab dem 2. Level wurde das Spiel so hektisch, das das Versprechen "Ich kann so spielen, wie ich das will" nicht eingehalten wurde. Man war an eine bestimmte Taktik gebunden, und das ist so ziemlich das Gegenteil von dem, was versprochen wurde.

    2. Techisch gesehen hatte B&W einen Fehler, der das Spiel nach einer Zeit fast völlig zum Stillstand - framerate - gebracht hat. Dieser Fehler war in der Spielmechanik drin, und ließ sich auch nicht durch ein Laden eines Savegames beheben. Dieser Fehler wurde nie gepatched, von daher habe ich auch nicht eingesehen B&W 2 zu kaufen.

  12. Re: Wenn es ginge hätte ich mein Geld zurückgezogen

    Autor: nn.max 23.12.12 - 11:31

    @Yash
    >> Nach all seinen Versprechungen bei vorherigen Spielen: Never ever bekommt
    >> er das Geld von mir vorab.
    >Also ich hab Fable nie gespielt, keinen einzigen Teil. Aber welches der anderen Spiele von >ihm waren scheiße? Ich habe bis auf Fable alle gespielt und riesigen Spaß damit. Es ist >irgendwie in früher seine Spiele gespielt zu haben und heute auf ihm rumzuhacken.
    Also: Fable III. 2/3 des Spiels geht. Wer das Finale mal gespielt hat ( grinde gold ) weiss wie unbefriedigend das Ende ist.
    Black & White: Vollmundige Versprechung wie Intelligent doch die Pets sein werden...
    Also, ich weiss ja nicht was er genau damit gemeint hat.... Aber davon war es weit weit entfernt.

    Ihr habt aber insofern Recht, diesmal hat er sich zurück gehalten. Wenn der Diablo effekt nicht eintritt ( war vor 10 Jahren toll, heute nicht mehr so), kann es was werden.
    Aber wie gesagt, vorab kriegt er kein Geld von mir.

    Die Demo wird gespielt und dann sehen wir weiter.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. European XFEL GmbH, Schenefeld
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. enercity, Hannover
  4. Daimler AG, Stuttgart-Wangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)
  2. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Essential Android-Erfinder Rubin will neues Smartphone entwickeln
  2. Google Maps Google integriert Uber in Karten-App
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Eugene Cernan: Der letzte Mann auf dem Mond ist tot
    Eugene Cernan
    Der letzte Mann auf dem Mond ist tot

    Eugene Cernan verließ im Jahr 1972 als letzter Mensch die Mondoberfläche. Am Montag starb er. Seine Hoffnung, einen weiteren Flug eines Menschen zum Mond zu erleben, wurde nicht erfüllt.

  2. taz: Strafbefehl in der Keylogger-Affäre
    taz
    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

    Die Aufarbeitung der Keylogger-Affäre in der taz schreitet voran. Gegen einen ehemaligen Mitarbeiter wurde ein Strafbefehl zur Zahlung von 6.400 Euro verhängt. Der Verhandlung blieb der Mann allerdings fern.

  3. Respawn Entertainment: Live Fire soll in Titanfall 2 zünden
    Respawn Entertainment
    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

    Für Titanfall 2 sind keine zahlungspflichtigen Erweiterungen geplant. Jetzt stellt Entwickler Respawn Entertainment ein größeres kostenloses Addon vor. Es enthält neben neuen Karten unter anderem den Multiplayermodus Live Fire.


  1. 07:41

  2. 18:02

  3. 17:38

  4. 17:13

  5. 14:17

  6. 13:21

  7. 12:30

  8. 12:08