1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wirtschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Marktforschung: Windows 8 belebt…

Windows 8 und Desktop und Firmen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 8 und Desktop und Firmen

    Autor BLi8819 25.12.12 - 15:42

    Wenn man sich die Werbung von MS anschaut ist es doch nur logisch, dass Windows 8 den Desktop-Markt nicht ankurbelt. Es wird nur mit Touch und Tablets Werbung gemacht.
    Die meisten Laien, die ich so kenne und mit denen ich gesprochen habe, haben einfach kein Interesse an Windows 8, weil sie kein Touch haben. Und wenn sie Touch wollen und in ein Laden gehen, bekommen Sie Android oder iOS. Windows sucht man da meist vergeblich.

    Und das Firmen kein Interesse an Win 8 zeigen ist auch nur mehr als logisch. Die meisten haben gerade mal auf Win7 gewechselt, oder sind noch dabei. Und bis 2020 gibt es Support. Warum sollte man also als Firma auf Win 8 umrüsten?

    So viel zu meinen nicht repräsentativen Beobachtungen und Meinungen ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Windows 8 und Desktop und Firmen

    Autor nmSteven 25.12.12 - 15:54

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich die Werbung von MS anschaut ist es doch nur logisch, dass
    > Windows 8 den Desktop-Markt nicht ankurbelt. Es wird nur mit Touch und
    > Tablets Werbung gemacht.
    > Die meisten Laien, die ich so kenne und mit denen ich gesprochen habe,
    > haben einfach kein Interesse an Windows 8, weil sie kein Touch haben. Und
    > wenn sie Touch wollen und in ein Laden gehen, bekommen Sie Android oder
    > iOS. Windows sucht man da meist vergeblich.

    Sehe ich genau so. MS sollte ganz klar eine Werbekampagne machen das gewohnte nur besser oder so. Denn besser als Windows 7 ist es aufjedenfall. Die Werbung so wie sie ist mag in den USA aufgehen, weil dort deutlich mehr Touch Geräte im Laden stehen aber in Deutschland sind nicht nur die Verkäufer unfähig sondern auch die Hersteller die es nicht schaffen wenigstens jeder ein Touch Gerät dahin zu stellen. Als Händler müsste man dann nur noch so intelligent sein nicht nur ein Austellungsgerät sondern direkt 2 von jeder Sorte hinzustellen, die Verkäufer zu Schulen, den von MS zur verfügung gestellten Testaccount (diese Franziska) einzurichten und die Windows 8 Geräte an nen Extra Tisch zu stellen mit nem Werbebanner vor. So würde man verkaufen. Wenn ich in einen Saturn gehe dort einen traurigen Verkäufer sehe der sich hinter seinem PC mit Endlos Nadeldrucker versteckt und EIN Asus VivoTab RT sehe und ein Asus Ultrabook (Non Touch) und ein Sony Vaio Laptop (Non Touch) und alle samt gesperrt (das Kennwort kann man natürlich wie immer aus dem Kennwort Hinweiß sehen) wenn man sich das Gerät dann also selbst Entsperrt und das völlig Lieblos mit dem Account "Saturn" LOCAL eingerichtet ist wo doch grade die gute Online Anbindung von Windows 8 für viele ein kaufgrund hätten sein können dann kann man es direkt vergessen.



    >
    > Und das Firmen kein Interesse an Win 8 zeigen ist auch nur mehr als
    > logisch. Die meisten haben gerade mal auf Win7 gewechselt, oder sind noch
    > dabei. Und bis 2020 gibt es Support. Warum sollte man also als Firma auf
    > Win 8 umrüsten?

    Jah das war ja schon immer so. Viele sind ja erst in den letzen Jahren von Windows 2000 weggekommen. Unternehmen die ein MSDN Abo haben werden vermutlich früher Urpgraden aber auch hier muss man die Mitarbeiter schulen (wie schon bei Windows 7) das liegt aber nicht daran, dass Windows 8 so kompliziert ist sondern weil es a) nix selbst erklärt (Fehler von MS) und b) die Mitarbeiter in 90% der Fälle zu doof zum kacken sind.

    > So viel zu meinen nicht repräsentativen Beobachtungen und Meinungen ;-)


    Danke dafür ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
Energieversorgung
Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.

  1. Genetik Forscher wollen Gesicht aus Genen rekonstruieren
  2. Leslie Lamport Turing-Award für LaTeX-Erfinder
  3. Bionik Pimp my Plant

LG LED Bulb ausprobiert: LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen
LG LED Bulb ausprobiert
LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen

Light + Building Zur vergangenen Lichtmesse in Frankfurt hat LG zwei LED-Lampen angekündigt, die vor allem Philips Konkurrenz machen werden. Mit 20 und 33 Watt zieht LG mit Philips gleich beziehungsweise überholt die Niederländer sogar. Wir konnten uns das 20-Watt-Exemplar bereits anschauen.

  1. Rückruf durch ESTI Schweizer Starkstrominspektorat warnt vor Billig-LED-Lampen
  2. Power over Ethernet Philips will Lichtsysteme mit Netzwerkkabeln versorgen
  3. Intelligentes Licht von Osram Lightify als Hue-Konkurrent

Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

  1. Vic Gundotra: Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen
    Vic Gundotra
    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

    Der Google-Manager Vic Gundotra hat bei Google gekündigt. Er hatte das soziale Netzwerk Google Plus mit aufgebaut. Gründe nannte der Gründer der Entwicklerkonferenz Google I/O nicht.

  2. Quartalsbericht: Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn
    Quartalsbericht
    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

    Amazon gab für Technologie und Inhalte 1,99 Milliarden US-Dollar aus. Damit blieb vom Gewinn erneut wenig übrig.

  3. Quartalsbericht: Microsofts Gewinn und Umsatz fallen
    Quartalsbericht
    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

    Microsofts Gewinn fällt um 6,5 Prozent und auch der Umsatz geht leicht zurück. Microsoft wolle schnell "mutige, innovative Produkte herausbringen, die die Nutzer lieben", so der neue Firmenchef Nadella.


  1. 00:08

  2. 23:42

  3. 22:56

  4. 21:14

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 15:52

  8. 15:49