Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marktforschung: Windows 8 belebt…

Windows 8 und Desktop und Firmen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 8 und Desktop und Firmen

    Autor: BLi8819 25.12.12 - 15:42

    Wenn man sich die Werbung von MS anschaut ist es doch nur logisch, dass Windows 8 den Desktop-Markt nicht ankurbelt. Es wird nur mit Touch und Tablets Werbung gemacht.
    Die meisten Laien, die ich so kenne und mit denen ich gesprochen habe, haben einfach kein Interesse an Windows 8, weil sie kein Touch haben. Und wenn sie Touch wollen und in ein Laden gehen, bekommen Sie Android oder iOS. Windows sucht man da meist vergeblich.

    Und das Firmen kein Interesse an Win 8 zeigen ist auch nur mehr als logisch. Die meisten haben gerade mal auf Win7 gewechselt, oder sind noch dabei. Und bis 2020 gibt es Support. Warum sollte man also als Firma auf Win 8 umrüsten?

    So viel zu meinen nicht repräsentativen Beobachtungen und Meinungen ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Windows 8 und Desktop und Firmen

    Autor: nmSteven 25.12.12 - 15:54

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich die Werbung von MS anschaut ist es doch nur logisch, dass
    > Windows 8 den Desktop-Markt nicht ankurbelt. Es wird nur mit Touch und
    > Tablets Werbung gemacht.
    > Die meisten Laien, die ich so kenne und mit denen ich gesprochen habe,
    > haben einfach kein Interesse an Windows 8, weil sie kein Touch haben. Und
    > wenn sie Touch wollen und in ein Laden gehen, bekommen Sie Android oder
    > iOS. Windows sucht man da meist vergeblich.

    Sehe ich genau so. MS sollte ganz klar eine Werbekampagne machen das gewohnte nur besser oder so. Denn besser als Windows 7 ist es aufjedenfall. Die Werbung so wie sie ist mag in den USA aufgehen, weil dort deutlich mehr Touch Geräte im Laden stehen aber in Deutschland sind nicht nur die Verkäufer unfähig sondern auch die Hersteller die es nicht schaffen wenigstens jeder ein Touch Gerät dahin zu stellen. Als Händler müsste man dann nur noch so intelligent sein nicht nur ein Austellungsgerät sondern direkt 2 von jeder Sorte hinzustellen, die Verkäufer zu Schulen, den von MS zur verfügung gestellten Testaccount (diese Franziska) einzurichten und die Windows 8 Geräte an nen Extra Tisch zu stellen mit nem Werbebanner vor. So würde man verkaufen. Wenn ich in einen Saturn gehe dort einen traurigen Verkäufer sehe der sich hinter seinem PC mit Endlos Nadeldrucker versteckt und EIN Asus VivoTab RT sehe und ein Asus Ultrabook (Non Touch) und ein Sony Vaio Laptop (Non Touch) und alle samt gesperrt (das Kennwort kann man natürlich wie immer aus dem Kennwort Hinweiß sehen) wenn man sich das Gerät dann also selbst Entsperrt und das völlig Lieblos mit dem Account "Saturn" LOCAL eingerichtet ist wo doch grade die gute Online Anbindung von Windows 8 für viele ein kaufgrund hätten sein können dann kann man es direkt vergessen.



    >
    > Und das Firmen kein Interesse an Win 8 zeigen ist auch nur mehr als
    > logisch. Die meisten haben gerade mal auf Win7 gewechselt, oder sind noch
    > dabei. Und bis 2020 gibt es Support. Warum sollte man also als Firma auf
    > Win 8 umrüsten?

    Jah das war ja schon immer so. Viele sind ja erst in den letzen Jahren von Windows 2000 weggekommen. Unternehmen die ein MSDN Abo haben werden vermutlich früher Urpgraden aber auch hier muss man die Mitarbeiter schulen (wie schon bei Windows 7) das liegt aber nicht daran, dass Windows 8 so kompliziert ist sondern weil es a) nix selbst erklärt (Fehler von MS) und b) die Mitarbeiter in 90% der Fälle zu doof zum kacken sind.

    > So viel zu meinen nicht repräsentativen Beobachtungen und Meinungen ;-)


    Danke dafür ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Embedded Software
    invenio Group AG, Rhein-Main-Gebiet und Raum Nürnberg
  2. Solution Inhouse Consultant PLM (m/w)
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. Software-Architekt/in für Bremssysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. (Junior) Web- / Mobile-Entwickler (m/w)
    DuMont Personal Management GmbH, Köln

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. BESTPREIS: PNY GF980GTX4GEPB Nvidia GeForce GTX980 1126 MHz 4GB
    nur 557,00€
  3. Canon Sommer-Cashback-Aktion

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. DNS:NET "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"
  2. Glasfaser Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH
  3. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen

Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

  1. Konkurrenz für Bandtechnik: EMC will Festplatten abschalten
    Konkurrenz für Bandtechnik
    EMC will Festplatten abschalten

    Bandtechnik ist bisher viel wirtschaftlicher bei Daten, auf die selten zugegriffen werden muss. EMC will mit seinen aktiven Techniken dicht dran sein. Zusätzlich helfen soll in Zukunft das Ausschalten von Festplatten.

  2. Mobilfunk: Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen
    Mobilfunk
    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

    Die Telekom will die eSIM so einsetzen, dass kein Wechsel des Netzbetreibers möglich ist. Ab dem zweiten Halbjahr 2016 werden voraussichtlich zunehmend eSIMs in Geräten verbaut.

  3. Gründung von Algorithm Watch: Achtgeben auf Algorithmen
    Gründung von Algorithm Watch
    Achtgeben auf Algorithmen

    Republica 2016 Eine neue Initiative will untersuchen, wie Algorithmen sich auf die Gesellschaft auswirken. Für den Auftakt dient die Netzkonferenz Re:publica, auf der über die Zukunft der digitalen Gesellschaft diskutiert wird. Wir haben mit den Machern gesprochen.


  1. 19:01

  2. 16:52

  3. 16:07

  4. 15:26

  5. 15:23

  6. 15:06

  7. 15:06

  8. 14:17