1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach dem HP-Drucker-Hack: Abhören und…

industrie spionage ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. industrie spionage ...

    Autor: moppi 29.12.12 - 06:27

    mensch das lächerlich ... einen sniffer auf ethernet kabel zu stecken ist kein hacking ....

    also die c3 ist gefühlt aktuell nur eine consumer veranstaltung

    http://www.mulank10.de/wp-content/uploads/2014/05/klein.gif

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: industrie spionage ...

    Autor: tingelchen 29.12.12 - 14:12

    Wenn du den Unterschied zwischen einer RJ45 und RJ11 Buchse nicht kennst, dann solltest du derartige Beiträge unterlassen, bis du dich informiert hast.

    Hier wurde schon mehr gemacht als einen primitiven Sniffer, in eine RJ45 Buchse, ein zu stecken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: industrie spionage ...

    Autor: Sirus1985 31.12.12 - 09:26

    Ich könnte mich täuschen aber es geht hier doch um VOIP Telefone , also doch Ethernetkabel = RJ45. Immerhin ist ja auch ein angriff über infizierte drucken möglich... also für mich gelten beide kabel ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.12 09:28 durch Sirus1985.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: industrie spionage ...

    Autor: Michinator 02.01.13 - 16:51

    lies mal den Artikel... RJ11 im AUX Port. Darüber werden normalerweise Erweiterungen angeschlossen.

    Seltsam finde ich aber, dass SSH doch standardmäßig deaktiviert ist ...
    Selbst wenn man also in das Telefon an der Lobby kommt - dort ist dann wohl schluss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: industrie spionage ...

    Autor: SirFledermaus 02.01.13 - 19:04

    Über den AUX-Port baut das Ding ne Console-Session über RS232 auf. Darüber wird dann das Ding gerootet. Soweit ich das in Erinnerung habe, nutzt er gewisse Syscalls im Kernel um eine Privilege-Escalation zu erreichen. Ich habe allerdings bei einem Kunden auch gesehen, dass die Geräte alle SSH laufen hatten. Weiß nicht, was bei den aktuellen Call-Managern der Standardwert ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On: Rund, schnell, teuer
    Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On
    Rund, schnell, teuer

    MWC 2015 Wer sich das neue Galaxy S6 kaufen möchte, hat die Wahl: gerade oder abgerundete Kanten. Golem.de hat sich beide Varianten von Samsungs neuem Smartphone angeschaut und das gebogene Displayglas auf Alltagstauglichkeit überprüft.

  2. Galaxy S6 und Edge-Variante: Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
    Galaxy S6 und Edge-Variante
    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

    MWC 2015 Samsung hat wie erwartet das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge vorgestellt. Beide Modelle stecken in einem Glasgehäuse und haben ein Display mit sehr hoher Auflösung. Langjährige Fans der Galaxy-S-Serie müssen allerdings einige gravierende Verschlechterungen hinnehmen.

  3. Smart Home: D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren
    Smart Home
    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

    MWC 2015 D-Link wird Z-Wave-Funktechnik für Smarthome-Sensoren einsetzen. Damit ergänzt der Netzwerkhersteller seine WLAN-Smarthome-Produkte und stellt extra einen Smarthome-Hub als Brücke für Z-Wave vor. Es gibt aber auch Pläne für die direkte Z-Wave-Integration.


  1. 00:39

  2. 19:36

  3. 17:29

  4. 17:20

  5. 17:16

  6. 17:00

  7. 15:39

  8. 13:23