1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Politik/Recht
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Leistungsschutzrecht: Pro…

Verdrehte Logik

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verdrehte Logik

    Autor Draco2007 03.01.13 - 16:19

    Ok, mal zusammenfassen.

    Da gibt es eine Hilfsorganisiation, die Spendenaktionen organisiert.
    Irgendwelche Verlage berichten darüber.
    Die Hilfsorganisation will nun auf ihrer Website Links zu diesen Berichten bereitstellen und soll dafür bezahlen?

    Komisch, OHNE die Hilfsorganisiation gäbe es doch NICHTS worüber die Verlage berichten könnten, also wieso verlangen die von denen Geld?
    Wäre es nicht andersrum sinniger, also die Verlage bezahlen dafür, dass sie über die Spendenaktionen berichten dürfen?

    Irgendwie zeigt dieser Fall mal wieder wie verdreht unser System eigentlich ist....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Verdrehte Logik

    Autor grorg 03.01.13 - 17:00

    Draco2007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie zeigt dieser Fall mal wieder wie verdreht unser System eigentlich
    > ist....

    "unser System" in Irland?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Verdrehte Logik

    Autor Orakle 03.01.13 - 17:01

    richtig.
    an sich ist das so traurig, dass man schon wieder drüber lächeln muss

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Verdrehte Logik

    Autor Kaworu 03.01.13 - 17:28

    Sollte das Leistungsschutzrecht zu uns kommen, darf man darunter ein "Coming soon in Germany" setzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Verdrehte Logik

    Autor tingelchen 03.01.13 - 17:41

    Wenn die Hilfsorganisation Klug ist, dann werden sie den Verlag wegen Urheberrechtsverletzung verklagen. Immerhin nutzen sie fremde Erzeugnisse um daraus ihre eigenen zu basteln ;)


    oh wait. Das nennt man ja Journalismus...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Verdrehte Logik

    Autor wogi 03.01.13 - 17:54

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Draco2007 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie zeigt dieser Fall mal wieder wie verdreht unser System
    > eigentlich
    > > ist....
    >
    > "unser System" in Irland?

    Prinzipiell schon. Das Problem liegt doch nicht in der konkreten Gesetzgebung von Land XY sondern in dem grundsätzlichen Bestreben aus absolut allem irgendwie Geld herauszuschlagen. Egal ob sinnvoll oder gar moralisch vertretbar, hauptsache schneller Gewinn. Und das diesem Denken zugrundeliegende System ist der Kapitalismus, der in Irland nicht anders funktioniert als in Deutschland.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Verdrehte Logik

    Autor Chevarez 06.01.13 - 21:22

    wogi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Prinzipiell schon. Das Problem liegt doch nicht in der konkreten
    > Gesetzgebung von Land XY sondern in dem grundsätzlichen Bestreben aus
    > absolut allem irgendwie Geld herauszuschlagen. Egal ob sinnvoll oder gar
    > moralisch vertretbar, hauptsache schneller Gewinn. Und das diesem Denken
    > zugrundeliegende System ist der Kapitalismus, der in Irland nicht anders
    > funktioniert als in Deutschland.

    Sehr guter Punkt. Wenn man sich mal das ganze Geldsystem ansieht, überprüft, wer die stillen und geheimen Nutznießer des Systems sind, wie es funktioniert, wie es dafür sorgt, dass Geld quasi immer nach oben fällt und die Armen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden, dann kann man deine Erkenntnis oben eigentlich nur noch so interpretieren, dass das System langsam aber sicher kollabiert und im Chaos unterzugehen droht. Wie sieht es in 10, 20, 30 Jahren ab heute aus? Die schlimmsten dystopischen Szenarien der gesellschaftskritischen Science-Fiction der letzten Jahrzehnte werden wahr. Wir steuern auf den Abgrund zu und beschleunigen dank Zins und Zinses-Zins sogar noch exponentiell.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

  1. Vic Gundotra: Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen
    Vic Gundotra
    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

    Der Google-Manager Vic Gundotra hat bei Google gekündigt. Er hatte das soziale Netzwerk Google Plus mit aufgebaut. Gründe nannte der Gründer der Entwicklerkonferenz Google I/O nicht.

  2. Quartalsbericht: Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn
    Quartalsbericht
    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

    Amazon gab für Technologie und Inhalte 1,99 Milliarden US-Dollar aus. Damit blieb vom Gewinn erneut wenig übrig.

  3. Quartalsbericht: Microsofts Gewinn und Umsatz fallen
    Quartalsbericht
    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

    Microsofts Gewinn fällt um 6,5 Prozent und auch der Umsatz geht leicht zurück. Microsoft wolle schnell "mutige, innovative Produkte herausbringen, die die Nutzer lieben", so der neue Firmenchef Nadella.


  1. 00:08

  2. 23:42

  3. 22:56

  4. 21:14

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 15:52

  8. 15:49