1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Mobile Computing
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Windows-RT-Tablet: Surface…

Das überrascht mich nun überhaupt nicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das überrascht mich nun überhaupt nicht

    Autor cicero 04.01.13 - 22:03

    Ich nutze selber Windows 8 und bin auch recht zufrieden damit.
    Ich bleibe bei W8, es ist einfach besser.

    Bezüglich Windows RT war ich jedoch ziemlich skeptisch,
    bzw. habe davon abgeraten.

    Nun hat sich meine Ex einen Surface mit Windows RT gekauft
    und mich gebeten ihr zu helfen. Na gut.

    Jedenfalls war ich angenehm überrascht.
    Das Teil sieht echt schick und wertig aus, liegt angenehm in der Hand, ist sehr praktisch.
    Die Touchcover Tastatur ist echt super, noch dazu angenehm große Tasten.
    Hätte ich nicht gedacht.

    Die Performance ist gut - besser als mein iPad.
    Webseiten laden schneller.

    Ansonsten gibt es nix zu meckern,
    das Surface tut was es soll.

    Meine Ex hat nun was sie wollte:
    Ein leichtes Teil um
    Office-Dokumente mit MS Office zu bearbeiten,
    auf Internet und e-mail zuzugreifen
    und PDFs zu lesen.

    Soweit alles ok,
    der einzige Wehmutstropfen ist, dass es mir nicht gelungen ist
    einen 3G USB-Stick anzuschließen.
    Der Stick wurde nicht erkannt.
    So eine Schwäche sollte sich Microsoft nicht wirklich leisten.
    Gerade weil sie bei dem Windows 8 ohne RT hier wirklich große Töne gespuckt haben.

    Für den micro HDMI-Ausgang hat sich Microsoft eigene Bezeichnung überlegt.
    Der Kunde muss sich schon sehr bemühen um herauszufinden dass es sich um HDMI handelt.
    Die Adapter-Kabel (patentiert!!) zum regulären HDMI-bzw. VGA ist unverschämt teuer,
    um nicht zu sagen ein Witz.
    Na ja, kennen wir ja von Apple.
    Aber Microsoft kommt damit nicht durch.
    Und sie sollten es erst gar nicht versuchen.


    Ansonsten jedoch: alles bestens.

    Allerdings wundert es mich trotzdem dass Microsoft doch soviele Surface verkauft hat.
    Selbst die im Artikel genannte Zahl wundert mich schon fast ein bisschen.

    Was den Verkauf des Surface angeht stellt sich Microsoft doch ziemlich ungeschickt an.
    Da brauchen die mal dringend Nachhilfe. Von Außen.

    Na ja, Surface dürfte ohnehin nur ein Referenz-Design bzw. Vorlage sein für die Industrie
    damit die mal in die Pötte kommt und dann geplant Microsoft übertrumpft.

    Wenn Microsoft allerdings wirklich vorhaben sollte
    ihre Hardware ernsthaft selbst verkaufen zu wollen,
    dann müssten sie sich eine andere Vorgehensweise überlegen.
    So wie sie es jetzt machen werden sie wohl genau dort hängen bleiben wo sie jetzt sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das überrascht mich nun überhaupt nicht

    Autor Har81 05.01.13 - 13:43

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze selber Windows 8 und bin auch recht zufrieden damit.
    > Ich bleibe bei W8, es ist einfach besser.

    Da stimme ich gerne aus eigen Erfahrung zu.

    > Soweit alles ok,
    > der einzige Wehmutstropfen ist, dass es mir nicht gelungen ist
    > einen 3G USB-Stick anzuschließen.
    > Der Stick wurde nicht erkannt.
    > So eine Schwäche sollte sich Microsoft nicht wirklich leisten.
    > Gerade weil sie bei dem Windows 8 ohne RT hier wirklich große Töne gespuckt
    > haben.

    Leider wird hier MS nichts machen können und ist auch nicht ihre schuld, WinRT ist kein x86 code und der G3 mit seiner Software ist sicher leider zu 100% in x86 code geschrieben. Daher man müsste sich an den Hersteller des G3 Modems wenden. Vielleicht lägt er passende Treiber für diesen nach wenn er nicht zu alt ist.

    Beim kauf auf die liste der Kompatibilität achten, da sicher nun wichtig wird zu achten ob WinRT tauglich oder nicht!!

    > Was den Verkauf des Surface angeht stellt sich Microsoft doch ziemlich
    > ungeschickt an.
    > Da brauchen die mal dringend Nachhilfe. Von Außen.

    Kann sein aber sie haben was gelernt und werden die Geräte nun auch anderen Resellers zu Verfügung geben. zu minderst bei Am...on hab ich es gesehen.

    > Na ja, Surface dürfte ohnehin nur ein Referenz-Design bzw. Vorlage sein für
    > die Industrie
    > damit die mal in die Pötte kommt und dann geplant Microsoft übertrumpft.
    >
    > Wenn Microsoft allerdings wirklich vorhaben sollte
    > ihre Hardware ernsthaft selbst verkaufen zu wollen,
    > dann müssten sie sich eine andere Vorgehensweise überlegen.
    > So wie sie es jetzt machen werden sie wohl genau dort hängen bleiben wo sie
    > jetzt sind.

    Ich würde auch von Referenz Model ausgehen.... was Vorteil wäre für Entwickler, eine App die dort läuft sollte bei jedem anderen dann gleich oder besser laufen.
    Man kann sogar die HW der anderen Hersteller mit einander vergleichen.

    Bei Surface würde ich stets von fehlerfreien Hardware ausgehen und optimaler Treiber Unterstützung, alles andere wäre peinlich sonst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

  1. Finanzierungsrunde: Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert
    Finanzierungsrunde
    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

    In einer neuen Finanzierungsrunde ist das Startup Airbnb zu einem der wertvollsten Startups der Welt gemacht worden. Gründer Brian Chesky behauptet, weiter den Geist der Firma zu leben und auf der Luftmatratze zu übernachten, wenn Freunde sein Bett brauchen.

  2. Spähaffäre: Snowden erklärt seine Frage an Putin
    Spähaffäre
    Snowden erklärt seine Frage an Putin

    In einem Beitrag für den Guardian hat Whistleblower Edward Snowden seine an Putin gestellte Frage verteidigt. Der russische Präsident müsse ebenso wie US-Präsident Obama zu Massenüberwachung Stellung beziehen. Zuvor war Snowden scharf kritisiert worden.

  3. CSA-Verträge: Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP
    CSA-Verträge
    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

    Mehreren US-Berichten zufolge hat Microsoft drastische Kürzungen bei den Kosten für den erweiterten Support von Windows XP bei Unternehmen vorgenommen. Dabei sollen unter anderem die Gesamtkosten unabhängig von der Zahl der PCs auf 250.000 US-Dollar gedeckelt worden sein.


  1. 09:20

  2. 16:32

  3. 14:00

  4. 12:02

  5. 11:47

  6. 20:20

  7. 19:26

  8. 19:02