1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google vs. Microsoft: Streit um…

Warum ..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ..

    Autor: blaub4r 06.01.13 - 17:20

    muss google dafür sorgen das gmaps auf win phone läuft ? ist das nicht deren sache wo und mit welchen system das läuft ?

    sie können doch entscheiden auf welchen system ihr produkt läuft !

    warum beschwert sich keiner das mac osx auf einen normalen pc läuft ?
    warum läuft der diesel motor nicht mit normalen benzin ?

    es kann niemand google zwingen wenn die das nicht wollen dann ist das so. microsoft soll doch auch mal mit kriegen wenn man mal hinten ansteht ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum ..

    Autor: blau34 06.01.13 - 17:28

    Und auch Du hast den Artikel nicht gelesen und verstanden.

    Google hat bewusste ausgegrenzt und gelogen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Warum ..

    Autor: RP-01 06.01.13 - 19:36

    So wie ich das hier lese, hat er den Artikel sehr wohl gelesen und verstanden.
    Ich bin zwar WP'ler, stimme ihm aber vollstens zu.

    Selbiges gilt mMn auch für Firmen wie MS: Wenn die nicht wollen, dass eines ihrer Produkte auf anderen Plattformen funktioniert, ist das doch allein deren Entscheidung und auch ihr gutes Recht mit ihrem Produkt zu machen, was sie wollen.
    Anderes Thema wäre es natürlich, wenn die Firmen jeweils gewisse Verträge mit anderen Kunden (also auch Firmen) am laufen hätten, welche ihnen einen gewissen Dienst garantieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.13 19:37 durch RP-01.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Warum ..

    Autor: blau34 06.01.13 - 20:04

    Dann habt ihr das beide falsch gelesen.

    Microsoft hat hier garnichts gemacht. Weder rumgeheult noch sich zu diesem Thema beschwert. Das haben die WP User gemacht, welche bisher die dienste von Google benutzt haben (zum Glück haben viele sich ent Googlet). Und die wurden zu unrecht diskriminiert. Es war nie eine technische Begründung dahinter noch gab es irgendwelche Updates. Hier ist eindeutig der Lügenbaron Google der Böse. Da gibt es auch nichts drüber zu diskutieren. Weil das sind nun mal die Fakten.

    Und jetzt bitte noch mal drüber nachdenken was hier für Aussagen gemacht worden.
    Google benutzt eben keine Web Standards.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Warum ..

    Autor: ubuntu_user 06.01.13 - 20:10

    blau34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft hat hier garnichts gemacht. Weder rumgeheult noch sich zu diesem
    > Thema beschwert. Das haben die WP User gemacht, welche bisher die dienste
    > von Google benutzt haben (zum Glück haben viele sich ent Googlet).

    ach und ms steckt nicht dahinter?
    ms betreibt massiv lobbyarbeit gegen google.
    http://readwrite.com/2013/01/03/googles-ftc-settlement-is-an-epic-fail-for-microsoft

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Warum ..

    Autor: blau34 06.01.13 - 20:19

    Das hat aber überhaupt nichts mitdieser Sache zu tun.

    Lange bevor Golem & Co darüber berichtet haben , war auf WP Seiten über das Thema zu lesen. Und die Kommentare der User dementsprechend. Das geht ja schon länger so. Mit verschiedensten Dinge. Das Microsoft das natürlich auch auskostet ist doch klar. Fakt ist aber auch das Google bewusst Suchergebnisse manipuliert. Sie wurden nur deshalb vom FTC nicht verurteilt, weil es angeblich im Sinne der Anwender ist.
    Schon klar. Leute wacht endlich auf. Nur weil MS auch schon böse Dinge gemacht hat, sollte Google jetzt einen freifahrtschein bekommen. Einzig bei YouTube hat Microsoft moniert das es keine API gibt. Primär haben WP Anwender nun eben die Dienste vom Lügendienst gelöscht. Alles Anwender von denen. Wie blöd muss man bei Google eigentlich sein. Als nächstes sind die MAC Anwender dran. Naja Zensur ist bei Google ja schon an der Tagesordnung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.13 20:22 durch blau34.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Warum ..

    Autor: ubuntu_user 06.01.13 - 20:24

    blau34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon klar. Leute wacht endlich auf. Nur weil MS auch schon böse Dinge
    > gemacht hat, sollte Google jetzt einen freifahrtschein bekommen. Einzig bei
    > YouTube hat Microsoft moniert das es keine API gibt. Primär haben WP
    > Anwender nun eben die Dienste vom Lügendienst gelöscht. Alles Anwender von
    > denen. Wie blöd muss man bei Google eigentlich sein. Als nächstes sind die
    > MAC Anwender dran. Naja Zensur ist bei Google ja schon an der Tagesordnung.

    google und ms befinden sich mehr oder weniger im krieg. MS versucht alles um google zu schaden. nutzt dafür lobbyveranstaltungen, FUD, patente und und.
    googles reaktion ist nun nur folgerichtig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Warum ..

    Autor: blau34 06.01.13 - 20:27

    Klar sind die im Krieg.

    Sie schaden nicht MS Sie schaden ihre eigenen Kunden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Warum ..

    Autor: chrissik 06.01.13 - 20:35

    blau34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    zum Glück haben viele sich ent Googlet

    Als ob. Das waren vielleicht 0,0001%. Die meisten sind entweder zu faul den Account zu löschen und nutzen einfach einen anderen Dienst und dann später wieder Google oder nutzen gar nichts mangels Alternative oder den alternativen Weg (YouTube Seite zB). Ich glaube nicht, dass sich viele WP-Nutzer "ent googlet" haben.
    Und btw.: Es gibt einen Unterschied zwischen das und dass.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Warum ..

    Autor: blau34 06.01.13 - 20:37

    Glaub was du möchtest.
    Google hat es gemerkt und reagiert.
    Schau über den Tellerrand und lese mal Die passenden WP User Seiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Warum ..

    Autor: ubuntu_user 06.01.13 - 21:05

    blau34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar sind die im Krieg.
    >
    > Sie schaden nicht MS Sie schaden ihre eigenen Kunden.

    ansichtssache ^^
    wenn die den krieg verlieren, schaden sie ihren kunden noch viel mehr

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Warum ..

    Autor: motzerator 06.01.13 - 21:10

    blau34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auch Du hast den Artikel nicht gelesen und verstanden.
    > Google hat bewusste ausgegrenzt und gelogen.

    Wer wurde denn ausgegrenzt? Ein paar leute die partout nicht drauf verzichten können, diese Metro Kacheln zu schieben. Wegen genau der schäbigen kacheln werden millionen menschen ausgegrenzt, die Windowa 8 lieber ganz normal bedienen wollen.

    Fazit: Pech gehabt, Recht geschehen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Warum ..

    Autor: Anonymer Nutzer 06.01.13 - 21:16

    Das von Microsoft für Parlamentarier veranstaltete Wachtelessen mit Powerpoint Berieselung schon vergessen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Warum ..

    Autor: blaub4r 07.01.13 - 00:21

    Selbst wenn google das mit absicht gemacht hat, es ist ihr produkt und sie können damit machen was sie wollen.

    so einfach sehe ich das und keiner kann was dagegen machen so einfach...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Warum ..

    Autor: Phreeze 07.01.13 - 08:55

    blau34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auch Du hast den Artikel nicht gelesen und verstanden.
    >
    > Google hat bewusste ausgegrenzt und gelogen.


    anstatt zu "lügen" können sie das nächste Mal auch einfach sagen: yeah f**k you MS :D

    es wäre halt nur direkter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Warum ..

    Autor: bofhl 07.01.13 - 10:27

    blau34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar sind die im Krieg.
    >
    > Sie schaden nicht MS Sie schaden ihre eigenen Kunden.
    Wieso - die benutzen kein Betriebssystem von Google und auch keine Apps! Damit sind sie keine Kunden! Das einzige was diese Leute nutzen sind kostenlose Web-Produkte, deren Funktion von Google auf verschiedene Browser(-Umgebungen) zum Laufen gebraucht werden musste. Oder eben auch nicht! Nur weil die Webseiten dennoch angezeigt werden, heißt das nicht, dass sie dafür auch entwickelt und/oder getestet wurden! Google geht eben den Weg, nur mehr die Browser zu unterstützen, die von ihnen selbst entwickelt oder von ihnen unterstützt werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Warum ..

    Autor: pythoneer 07.01.13 - 11:11

    blau34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaub was du möchtest.
    > Google hat es gemerkt und reagiert.
    > Schau über den Tellerrand und lese mal Die passenden WP User Seiten.

    Alle beide?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Warum ..

    Autor: Maxiklin 07.01.13 - 13:25

    blau34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auch Du hast den Artikel nicht gelesen und verstanden.
    >
    > Google hat bewusste ausgegrenzt und gelogen.

    Ähm, dann erklär uns doch allen bitte mal, worin der Unterschied besteht, ob Google (natürlich bewusst) nur Android und iOS unterstützt und daß sie MS bewußt ausgrenzen, das ist komplett dasselbe :D

    Googles Vorgehen macht für mich auch absolut Sinn, denn Andoid und iOS machen zusammen um 90 % Marktanteil aus, MS turnt irgendwo bei 5 % (!) rum, der Rest ist Blackberry usw. Warum sollte Google denn hergehen und ihre Dienste auf einem komplett anders gestrickten Browser bzw. System zum Laufen bringen ? Macht wirtschaftlich Null Sinn.

    Wenn sie irgendwo gelogen haben ist das sicherlich unschön, bringt auch niemandem was, aber auf deutsch gesagt Kunden zu bescheißén ist nicht nur in DER Branche leider üblich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h
  2. NailO Künstlicher Fingernagel als Maussteuerung
  3. 3D-Scanner Mini-Bildsensor erzeugt 3D-Bilder mit Lidar

Trine 3 angespielt: Die dritte Dimension macht's charmant chaotischer
Trine 3 angespielt
Die dritte Dimension macht's charmant chaotischer
  1. Spielebranche Markt für Spiele-Apps wächst auf 263 Millionen Euro
  2. Cities Skylines Mit Pixelhäusern den Studentenkredit abzahlen
  3. Daedalic Entertainment Caravan schickt Strategie- und Rollenspieler in den Orient

Plextor M6e Black Edition im Kurztest: Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein
Plextor M6e Black Edition im Kurztest
Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein
  1. SSD 840 Evo Samsung limitiert Download zur Leistungswiederherstellung
  2. Macbook 12 Apple hat einen eigenen SSD-NVMe-Controller entwickelt
  3. SM951 Samsung produziert NVM-Express-Variante seiner schnellen M.2-SSD

  1. Politik: Wie wir das Misstrauen lieben lernen
    Politik
    Wie wir das Misstrauen lieben lernen

    Re:publica 2012 Politiker lügen, die Wahlbeteiligung sinkt, Proteste versanden. Zum Auftakt der Re:publica geht es um Misstrauen ins politische System und darum, wieso darin eine Chance liegt.

  2. Microsoft Office 2016: Der Mac profitiert von reduzierten Office-Code-Basen
    Microsoft Office 2016
    Der Mac profitiert von reduzierten Office-Code-Basen

    Ignite 2015 Microsofts Office 2016 für Windows-Desktops teilt sich eine Code-Basis mit der Mac-Version des Büroprogrammpakets. Einzig die mobilen Apps sind noch eine stark getrennte Entwicklung. Doch auch mit diesen soll geräteübergreifendes Arbeiten ohne Nachteile möglichen sein.

  3. VR im Journalismus: So nah, dass es fast wehtut
    VR im Journalismus
    So nah, dass es fast wehtut

    Re:publica 2015 Journalismus verschmilzt mit virtueller Realität: Die Emblematic Group versucht, den Zuschauer so nah an das Geschehen wie möglich zu führen - und schafft dafür eigens virtuelle Umgebungen.


  1. 17:40

  2. 17:34

  3. 17:19

  4. 16:51

  5. 15:56

  6. 15:00

  7. 14:47

  8. 13:55