Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiles Internet: LTE kommt bei E-Plus…

Bitter erstmal flächendeckend UMTS

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitter erstmal flächendeckend UMTS

    Autor: SITDnow 18.01.13 - 18:04

    Gibt selbst in Berlin einige Orte wo ich auf GSM falle...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.13 18:05 durch SITDnow.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bitter erstmal flächendeckend UMTS

    Autor: evilchen 18.01.13 - 18:51

    Und auch ein etwas stabileres Netz wäre phantastisch.
    Silvester Ausfall von 22:00 Uhr bis 02:00 Uhr. Absolut keine SMS, kein Anruf und kein Inet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bitter erstmal flächendeckend UMTS

    Autor: me128 18.01.13 - 19:28

    Genau für das bräuchte es ja LTE. Deutlich höhere Reichweite als umts. Und für alle die jetzt fragen was nutzt mir lte mein handy kann nur umts? Jeder user der mit lte surft, surft nicht mit umts und entlastet euer netz!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Bitter erstmal flächendeckend UMTS

    Autor: Neuro-Chef 18.01.13 - 19:58

    me128 schrieb:
    > Genau für das bräuchte es ja LTE. Deutlich höhere Reichweite als umts.
    Höhere Reichweite ist für den Betreiber günstiger, und nur insofern für den Nutzer (weil es dann auch früher ausgebaut wird).
    An und für sich bedeutet eine höhere Reichweite mehr Nutzer pro Mast und damit eher weniger Bandbreite.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Bitter erstmal flächendeckend UMTS

    Autor: IpToux 19.01.13 - 01:49

    Ist hier in Leipzig Innenstadt nicht anders... Habe überall in LE gutes Netz, sobald ich aber am HBF bin ist tote Hose mit Datennetz.... erst 400m - 1Km weiter läuft alles wieder rund.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Bitter erstmal flächendeckend UMTS

    Autor: bringel 19.01.13 - 02:00

    LTE bietet nur größere Reichweite im 800 Mhz-Band, von dem nur o2, Vodafone und die Telekom Lizenzen hat, aber nicht E-Plus. Man könnte die Sendeleistung veringern und damit die Nutzeranzahl gleich zu halten.

    Intelligenter ist es jedoch es bei vielen Nutzen, wie es in den Städten auch gemacht wird auf das 1800Mhz-Band gesetzt. Damit sind etwa mehr als doppelt so hohe Datenraten wie im 800Mhz-Band möglich und es hat in etwa die Reichweite der in Europa vorhandenen 3G-Netzen.

    Mit LTE-Advanced wird es möglich sein, gleichzeitig auf 800Mhz, 1800Mhz, 2600Mhz zu funken(Carrier Aggregation). Damit kann LTE-Advanced gleichzeitig für beste Datenrate in Nähe des Mastes sorgen und immer noch mehr als gute Datenrate auf weiter Entfernung oder in Gebäuden(U-Bahn) sorgen. Der Umstieg auf LTE-Advanced wird schnell gehen, da es in den meisten Fällen nur ein Firmware Update darstellt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Bitter erstmal flächendeckend UMTS

    Autor: Wireman 19.01.13 - 12:13

    Es ist doch auch eher eine Kosten-, Nutzen-, Aufwandsfrage was den Ausbau der LTE- Netzinfrastruktur angeht.
    Was kostet da deutlich mehr, UMTS oder LTE?
    Und damit sind nicht nur die entsprechenden Tarife gemeint.
    Mit Inhalten wie z.Bsp. Video on demand bzw. Filme auf Abruf und Musikdiensten wie Spotify kann LTE auf jeden Fall interessant werden.
    Auch vom Datenumfang grössere Apps, sofern kein WLAN in der Nähe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Bitter erstmal flächendeckend UMTS

    Autor: hubie 19.01.13 - 21:34

    Wieso? LTW ohne Empfang finde ich spannend. Nie wieder E-Plus sag ich nur...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Bitter erstmal flächendeckend UMTS

    Autor: Ben Dover 24.01.13 - 10:48

    SITDnow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt selbst in Berlin einige Orte wo ich auf GSM falle...

    das g auf dem display steht für gprs und nicht für gsm

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Bitter erstmal flächendeckend UMTS

    Autor: Ben Dover 24.01.13 - 10:51

    me128 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau für das bräuchte es ja LTE. Deutlich höhere Reichweite als umts. Und
    > für alle die jetzt fragen was nutzt mir lte mein handy kann nur umts? Jeder
    > user der mit lte surft, surft nicht mit umts und entlastet euer netz!!!

    die anbindung erfolgt über kabel und wenn die bandbreite da erschöpft ist, ist es egal ob man mit lte oder gprs ins netz gehen will.

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software Integrator (m/w) im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Software Engineering
    Universität Passau, Passau
  3. Mitarbeiter Zentrale-IT Service Desk (m/w)
    Raben Trans European Germany GmbH, Mannheim
  4. JavaScript Entwickler (m/w)
    financial.com AG, München

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Star Wars: Trilogie I-III [Blu-ray]
    33,00€
  2. Star Wars: Trilogie IV-VI [Blu-ray]
    33,00€
  3. VORBESTELLBAR: The Jungle Book 3D+ 2D [3D Blu-ray]
    27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Quantum Break: 27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling
    Quantum Break
    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

    Remedy hat ein Update für Quantum Break veröffentlicht, welches erlaubt, das interne Upscaling abzuschalten. Die Bildqualität verbessert sich leicht, die Framerate sinkt drastisch. Allerdings läuft das Spiel aufgrund einer Besonderheit gefühlt noch schlechter.

  2. Torsploit: Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI
    Torsploit
    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

    Operation Torpedo zum Aufspüren von Pädokriminellen im Tor-Netzwerk ist vor allem durch die Arbeiten eines früheren Tor-Mitglieds erfolgreich geworden. Im Jahr 2008 arbeitete er noch an Tor selbst, 2012 wurde er indirekt für die US-Bundespolizei FBI tätig.

  3. Emulation: Windows 95 auf der Apple Watch
    Emulation
    Windows 95 auf der Apple Watch

    Einem Entwickler ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, Windows 95 auf einer Apple Watch zu installieren. Basis waren Vorarbeiten von Steven Troughton-Smith. Die Emulation braucht allerdings sehr lange zum Booten.


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01