Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sharp: iPad-Display…

vielleicht weil Windows jetzt da ist?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vielleicht weil Windows jetzt da ist?

    Autor: SaSi 19.01.13 - 17:20

    hab selbst nen iPad...

    ohne jailbreak ist da nix mit default browser wechseln zu chrome! Support will Apple von mir für eine Mailanfrage 35,00 EURO...

    den fehler mach ich nicht wieder!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: vielleicht weil Windows jetzt da ist?

    Autor: it5000 19.01.13 - 21:37

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Support
    > will Apple von mir für eine Mailanfrage 35,00 EURO...

    Das finde ich eine Saurrei! Ich meine wenn ich schon so ein Schweineteures Gerät kaufe, sollte der Support umsonst sein. Android läuft auf Geräten für 100 Euro. Und wenn ich Google ne Frage zu Android per Mail stelle kostet mich das gerade mal 0 Euro...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: vielleicht weil Windows jetzt da ist?

    Autor: Stereo 19.01.13 - 21:56

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab selbst nen iPad...
    >
    > ohne jailbreak ist da nix mit default browser wechseln zu chrome! Support
    > will Apple von mir für eine Mailanfrage 35,00 EURO...
    >
    > den fehler mach ich nicht wieder!


    Für Chrome braucht es keinen Jailbreak. Einfach aus dem AppStore laden und fertig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: vielleicht weil Windows jetzt da ist?

    Autor: CrushedIce 20.01.13 - 00:12

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SaSi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hab selbst nen iPad...
    > >
    > > ohne jailbreak ist da nix mit default browser wechseln zu chrome!
    > Support
    > > will Apple von mir für eine Mailanfrage 35,00 EURO...
    > >
    > > den fehler mach ich nicht wieder!
    >
    > Für Chrome braucht es keinen Jailbreak. Einfach aus dem AppStore laden und
    > fertig.
    Das ist Safari im Chrome look.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: vielleicht weil Windows jetzt da ist?

    Autor: ChMu 20.01.13 - 09:57

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SaSi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >Support
    > > will Apple von mir für eine Mailanfrage 35,00 EURO...
    >
    > Das finde ich eine Saurrei! Ich meine wenn ich schon so ein Schweineteures
    > Gerät kaufe, sollte der Support umsonst sein. Android läuft auf Geräten für
    > 100 Euro. Und wenn ich Google ne Frage zu Android per Mail stelle kostet
    > mich das gerade mal 0 Euro...
    Ist das ironisch gemeint? Mail Anfragen, der Telefon Support und auch die vor Ort Hilfe vom "Genius" kosten bei Apple nichts. Bei den normalen Konsumer Geraeten die ersten drei Monate wenn es um Fragen zur Hard oder Software geht, wenn man das ganze professional macht und dann natuerlich Apple care hat, ueber Jahre.

    Mail Anfragen im Apple Support Forum kosten natuerlich ebenfalls nichts, ohne Zeitbegrenzung

    Man kann auch in den Stores ganze Seminare und Curse besuchen, idR ebenfalls kostenlos.

    Wenn ich Google eine Frage per Mail schicke, ist die natuelich kostenlos. Mails sind immer kostenlos. Wenn ueberhaupt, soll man ja fuer eine Antwort zahlen, die es bei Google gar nicht gibt. In 97% der Faelle hat Google mit den Geraeten ja eh nichts am Hut, man muss sich also an den Hersteller wenden und der Support der Hersteller ist, wie man ja inzwischen mitbekommen hat, nicht existent. Auch bei den Nexus Geraeten versucht sich Google herauszuwinden und verweist erst mal auf den Hersteller. Bei Software Fragen auf den App Anbieter oder Firma. Nur bei speziellen Android Fragen waeren sie zustaendig, geben aber keine Auskunft.
    Es gibt zB eine Google Play Help Seite. Hier kann man seinen Namen und seine Telefon Nummer irgendwo auf der Welt eingeben und Google ruft Dich an um ALLE Fragen, egal ob Android, Apps, Store, Geraete ect zu erklaeren oder zu beantworten.
    Das haben wir natuerlich ausprobiert und das Ergebnis ist, sehr gelinde gesagt, ernuechternd. Die einfachsten Fragen zB wie drucke ich von meinem samsung Tab P1000, (Verweis auf Samsung) wie kann ich mehrere WLan Profile abspeichern (verweis auf einen dann nie erfolgten Rueckruf eines Spezialisten) wie erstelle ich ein Backup/Clone meines Galaxy mini fuer das Galaxy S bezw vice versa (Verweis auf Samsung) und einige mehr.
    Auf den Support kann man dann auch verzichten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: vielleicht weil Windows jetzt da ist?

    Autor: hyperlord 20.01.13 - 11:31

    > Für Chrome braucht es keinen Jailbreak. Einfach aus dem AppStore laden und
    > fertig.

    Aber man kann nicht die Default-Apps ändern - genau darum ging es doch in dem ersten Post ("ohne jailbreak ist da nix mit default browser wechseln zu chrome!").
    Das ist ein echtes Manko unter iOS:
    ich kann mir Chrome, die Gmail-App und Google Maps auf iOS installieren - aber standardmässig wird weiterhin Safari, Mail und Apple Maps verwendet, wenn man z.B. eine URL öffnen will etc.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: vielleicht weil Windows jetzt da ist?

    Autor: yast 20.01.13 - 15:32

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Für Chrome braucht es keinen Jailbreak. Einfach aus dem AppStore laden
    > und
    > > fertig.
    >
    > Aber man kann nicht die Default-Apps ändern - genau darum ging es doch in
    > dem ersten Post ("ohne jailbreak ist da nix mit default browser wechseln zu
    > chrome!").
    > Das ist ein echtes Manko unter iOS:
    > ich kann mir Chrome, die Gmail-App und Google Maps auf iOS installieren -
    > aber standardmässig wird weiterhin Safari, Mail und Apple Maps verwendet,
    > wenn man z.B. eine URL öffnen will etc.

    das stimmt nicht ganz. In der Youtube App von Google selbst kann man z.B. einstellen, dass Links standartmäßig in Google Chrome geöffnet werden. App Entwickler können also yehr wohl so eine Funktion in ihre App einbauen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: vielleicht weil Windows jetzt da ist?

    Autor: SaSi 21.01.13 - 01:49

    stimmt, aber ein app entwickler weiß idr nicht was du per default für eine app hast, also müsste die übergabe von der app (öffne browser) bedeuten was wiederrum ios händeln muss!.

    bevor ich da ein forum nutze (1. sind die antworten nicht wirklich hilfreich und 2. kommt da bestimmt wieder eine dummheit sich die forenregeln durchzulesen und auf bereits gepostete antworten vor einem post zu suchen bevor man eine frage stellt) ...sorry warum zahl ich denn dann "mehr" für ein gerät bzw. worauf schwört man den dann auf apple wenn der support nicht zum produkt, desto exclusiver es ist... dazugehört - und nicht nur in der offlinewelt ala geniusbar vertröstet wird, das das nicht erwünscht ist - da war ich nähmlich auch!

    auch das nette telefonwarteschleifenmenü was auf die apple webseite gemünzt wurde führt bei der auswahl "app" sehr gerne ins nirvana dass man sich doch bitteschön an den entwickler wenden soll, aber sich zu fein ist, ein "zurück" button in dieser warteschleife reinzuprogrammieren (der user könnte ja aufdie idee kommen, seine frage anders zu formulieren?)...

    daher meine meinung zur mutmaßung der news: apple hat seinen profit gemacht da man wohl erkennt das der zenit überschritten ist und zuviele iDinger im handel rumliegen (oder nun deren marketinggag - starke nachfrage; alles ausverkauft - nicht mehr zieht), der wer mehr will bzw. es noch nicht kapiert hat darf natürlich nochmal gerne jetzt für den support zahlen...

    andere hersteller, insbesondere jetzt auch microsoft bieten hier besseren meist auch kostenlosen support an! was google macht weiß ich nicht, da dort ohnehin jeder hersteller android nach seinen vorstellungen formt...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.13 02:02 durch SaSi.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: vielleicht weil Windows jetzt da ist?

    Autor: S-Talker 21.01.13 - 09:56

    yast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hyperlord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Für Chrome braucht es keinen Jailbreak. Einfach aus dem AppStore laden
    > > und
    > > > fertig.
    > >
    > > Aber man kann nicht die Default-Apps ändern - genau darum ging es doch
    > in
    > > dem ersten Post ("ohne jailbreak ist da nix mit default browser wechseln
    > zu
    > > chrome!").
    > > Das ist ein echtes Manko unter iOS:
    > > ich kann mir Chrome, die Gmail-App und Google Maps auf iOS installieren
    > -
    > > aber standardmässig wird weiterhin Safari, Mail und Apple Maps
    > verwendet,
    > > wenn man z.B. eine URL öffnen will etc.
    >
    > das stimmt nicht ganz. In der Youtube App von Google selbst kann man z.B.
    > einstellen, dass Links standartmäßig in Google Chrome geöffnet werden. App
    > Entwickler können also yehr wohl so eine Funktion in ihre App einbauen.

    JEDER App individuell mitteilen, mit welchem Browser sie URLs öffnen soll, stellt für dich allen Erstens eine brauchbare Lösung dar? Wenn "ja", hat das Brainwashing bestens funktioniert. Wenn "nein", frage ich mich, warum du das gepostet hast.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler AUTOSAR (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  2. Manager Internal Audit (m/w)
    Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg
  3. Business Consultant im Bereich IT Sales MB Vans
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Systemarchitekt/in für Cloud-Security
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Microsoft und Nokia-Smartphones günstiger
  2. NEU: 6 Monate Netflix in Ultra HD geschenkt
    beim Kauf eines UHD-TVs von LG
  3. MSI GTX 970 Gaming 4G inkl. Rise of the Tomb Raider
    323,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

Galaxy View im Test: Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
Galaxy View im Test
Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
  1. Lehrer IT-Ausstattung an Schulen weiterhin nicht gut
  2. Huawei Mediapad M2 10.0 Gut ausgestattetes 10-Zoll-Tablet mit Stylus für 500 Euro
  3. Oberschule Weiter zu wenig Computer an den Schulen

IMHO: Amazon krempelt den Spielemarkt um
IMHO
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

  1. AVM: Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen
    AVM
    Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen

    Auf den kommenden großen IT-Messen MWC und Cebit werden Fritzboxen mit neuester Technik gezeigt. Doch Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 müssen erst einmal in den Netzen zum Einsatz kommen.

  2. Einsteins Vorhersage bestätigt: Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach
    Einsteins Vorhersage bestätigt
    Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach

    Was Albert Einstein vor 100 Jahren theoretisch vorhersagte, wollen Forscher nun experimentell nachgewiesen haben. Ein Spezialobservatorium fing die Signatur zweier verschmelzender Schwarzer Löcher auf. Eine physikalische Sensation.

  3. Datenschmuggel: Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea
    Datenschmuggel
    Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea

    Aktivisten rufen dazu auf, USB-Sticks zu spenden, um sie an nordkoreanische Regimegegner weiterzuleiten. Die bespielen die Speicher mit westlichen Medien und schmuggeln sie nach Nordkorea. Die Aktion soll helfen, die Bevölkerung aufzuklären, die von der Außenwelt abgeschirmt wird.


  1. 19:17

  2. 17:03

  3. 16:25

  4. 15:55

  5. 15:49

  6. 15:38

  7. 15:28

  8. 14:59