Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Lizenzen: Microsoft will…

rausgeschmissenes Geld

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. rausgeschmissenes Geld

    Autor: thannxx_for_answer 23.01.13 - 16:45

    wenn schon dann lieber HP, für neen guten Kurs kaufen ;
    vernuenftiges Managment rein, man hat Distribution und Dienstleistung ;

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: rausgeschmissenes Geld

    Autor: Alan 23.01.13 - 21:38

    Never catch a falling knife!!!

    sorry, aber HP hat derzeit im Desktop und Tabletbereich ganz andere Aufgaben zu lösen.
    Im Server- und Storagebereich ist HP sicherlich Top, aber Tablet und Desktops... ich weiß ja nicht... Hier gibt es keine klare Struktur bzw. durchdachte Produkte.

    Wenn das Management mal weiß, was es wirklich will... na dann könnte das vielleicht mal wieder etwas in diesem Bereich werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

  1. Security: Apples App Store als Einfallstor für Schadcode
    Security
    Apples App Store als Einfallstor für Schadcode

    Über eine Schwachstelle in der Verarbeitung von Belegen für Einkäufe in Apples App Store lässt sich Code auf fremden Rechnern einschleusen.

  2. Soziales Netzwerk: Neuer Anlauf gegen Klarnamenzwang bei Facebook
    Soziales Netzwerk
    Neuer Anlauf gegen Klarnamenzwang bei Facebook

    Facebook hält in Europa konsequent am Klarnamenzwang seiner Nutzer fest. Nachdem vor zwei Jahren ein deutsches Gericht diese Praxis gebilligt hat, will der Hamburger Datenschützer Caspar nun mit Hilfe des EuGH die Regelung kippen.

  3. Soziale Netze: Google hebt Google+-Zwang bei Youtube auf
    Soziale Netze
    Google hebt Google+-Zwang bei Youtube auf

    Youtube kann künftig wieder nur mit dem privaten Google-Konto genutzt werden. Das hat Google angekündigt. Ist das eine Verbesserung für Google+ - oder ein Schritt, um das soziale Netz zu schließen?


  1. 17:02

  2. 16:39

  3. 16:08

  4. 16:00

  5. 15:28

  6. 13:41

  7. 12:02

  8. 11:54