Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Konsole: Ouya-Entwickler…

nö ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nö ...

    Autor: ten-th 26.01.13 - 13:58

    Android muss doch nicht Alles ersetzen ...
    Zumal, wenn die neuen Konsolen kommen, dann ist diese Android-Konsole wieder nur Kinderkrams ... um schnell Geld abzuräumen ... mit "Apps-Spielen" ...

  2. Re: nö ...

    Autor: Huetti 26.01.13 - 14:31

    Ich sehe die Ouya jetzt nicht unbedingt als direkte Konkurrenz für die... nennen wir sie "Core-Gamer"-Konsolen... von Microsoft, Sony und mit Abstrichen Nintendo.

    Viel eher sehe ich das Teil als Gerät für Gelegenheits-Zocker, die sich "mal schnell" für ein paar Minuten/Stunden an eine Konsole setzen und ein Bisschen daddeln wollen.
    Ich gehe schwer davon aus, dass ein Großteil der Spiele über wenig bis gar keine Story und/oder Videosequenzen verfügen wird und dass es im Prinzip wohl primär die Art der Spiele sein wird, die man jetzt als Games für die Smartphones downloaden kann. Bestenfalls erreichen die Spiele dann wohl das Niveau der Games auf dem Xbox-Live-Arcade-Markt.

    Dass für solche Games ein Markt da ist, beweisen ja die Umsätze auf den entsprechenden Stores... Mal sehen was da kommt.

  3. Re: nö ...

    Autor: Flyns 26.01.13 - 19:03

    Das geht mit der XBox aber auch. Wenn ich Lust habe, mach ich einfach die XBox an und Spiel ne runde Limbo.

    Wozu also ne zweite Konsole mit vergleichsweise schwacher Hardware? Nur weil Android drauf läuft? Das einzig Interessante wäre vielleicht die Sache mit OnLive. Aber wenn ich da an den hiesigen Netzausbau denke dann kann ich da eigentlich nur lauthals drüber lachen ;-)

  4. Re: nö ...

    Autor: Huetti 26.01.13 - 20:31

    Klar geht das mit der XBOX auch. Ich rechne auch nicht damit, dass die Ouya meine Xbox als "Hauptkonsol" ablösen wird. Trotzdem sind 99$ für den Casual-Gamer natürlich ein verlockender Preis, im Vergleich zu den mind. 150¤ für die "kleinste" Version der XBOX.

    Wie und vor allem OB das mit OnLive bei uns in Deutschland läuft ist auch noch so ein fragwürdiger Punkt...

    Was ich noch als Vorteil sehe, ist die Sache daß man ja im Endeffekt alles, was unter Android läuft, auch auf der Ouya laufen lassen kann. Somit stehen halt Tür und Tor für diverse Apps auf, die ihren Weg nie auf eine "geschlossene" Konsole finden würden.
    Plex-Client & Co...

    Wie gesagt, ich habe mir eine Konsole bestellt. Mal sehen, wie sich das ganze Entwickelt. Verticken kann ich sie dann immer wieder.

  5. Re: nö ...

    Autor: violator 27.01.13 - 11:31

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu also ne zweite Konsole mit vergleichsweise schwacher Hardware? Nur
    > weil Android drauf läuft?


    Android ist doch der einzige Grund, warum das Ding hier so hochgejubelt wird. Mit nem anderen OS oder von nem namhaften Hersteller würds sofort als "Totgeburt" und "wer braucht so nen Schrott" bezeichnet werden.

  6. Re: nö ...

    Autor: Flyns 27.01.13 - 23:03

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flyns schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wozu also ne zweite Konsole mit vergleichsweise schwacher Hardware? Nur
    > > weil Android drauf läuft?
    >
    > Android ist doch der einzige Grund, warum das Ding hier so hochgejubelt
    > wird. Mit nem anderen OS oder von nem namhaften Hersteller würds sofort als
    > "Totgeburt" und "wer braucht so nen Schrott" bezeichnet werden.

    Das Gefühl hab ich nämlich manchmal auch. ;-)
    Android ist das neue Apple :P

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. soccerwatch.TV, Essen (Home-Office möglich)
  2. SmartRay GmbH, Wolfratshausen
  3. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  4. T-Systems International GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13