Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Kernel-Hacker Alan Cox nimmt…

cooler knochen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. cooler knochen

    Autor: mxcd 25.01.13 - 20:11

    Nicht genug, dass der Typ einer der besten Kernelhacker ist (was allein schon Grund genug für eine gehörige Portion Respekt ist.) er hat offenbar auch durchaus Humor.
    Das Orginalpost auf g+ ist jedenfalls recht amuesant.

  2. Re: cooler knochen

    Autor: DarioBerlin 25.01.13 - 21:02

    Und wenns so stimmt, ist Ihm seine Familie wichtiger als Karriere, Macht, Geld und Publicity ! *daumenhoch*

  3. Re: cooler knochen

    Autor: redbullface 25.01.13 - 21:32

    Die Gründe weshalb er sich zurück zieht, gehen uns sowieso nicht an.

  4. Re: cooler knochen

    Autor: it5000 25.01.13 - 21:32

    DarioBerlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenns so stimmt, ist Ihm seine Familie wichtiger als Karriere, Macht,
    > Geld und Publicity ! *daumenhoch*

    Genau!

  5. Re: cooler knochen

    Autor: supermulti 25.01.13 - 21:35

    Ob man in der Hierachie der Linux-Kernel-Entwickler wohl noch Aufstiegschancen hat, wenn man der zweite unter einem Typ ist, dessen Name nicht ganz zufällig recht ähnlich wie der des Kernel klingt? Naja, egal.

    Trotzdem ne tolle Sache, dass er sich für die wirklich wichtigen Sachen Zeit nehmen kann.

  6. Re: cooler knochen

    Autor: Trollster 25.01.13 - 22:26

    supermulti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob man in der Hierachie der Linux-Kernel-Entwickler wohl noch
    > Aufstiegschancen hat, wenn man der zweite unter einem Typ ist, dessen Name
    > nicht ganz zufällig recht ähnlich wie der des Kernel klingt? Naja, egal.

    Der Name Linux ist tatsächlich ein Zufall und nicht von Linus Torvalds wirklich gewählt!

    Dem FTP-Admin gefielen nämlich Linus seine Vorschläge nicht.
    (Freax oder Buggix)

    Und das x ist, wie immer, eine Anspielung auf Unix.

  7. Re: cooler knochen

    Autor: redbullface 25.01.13 - 22:46

    Das stimmt. Ursprünglich hatte Linus einen anderen Namen gewählt (welche ich gerade vergessen habe... oh Grauss!). Wie du geschrieben hast, gefiel der Name den Server Betreibern nicht und nannten es einfach in Linux um, welches abgeleitet von Linus und Unix.

    Linux = Lunix = L + Unix

    Linux = (Linus - S) + X

    Dieses Zusammenspiel passt einfach gut und ist ein gut gewählter Name von den Betreibern.

    Edit: Ahhhrgh, jetzt habe ich vergessen Wikipedia zu verlinken: http://de.wikipedia.org/wiki/Linux#Historische_Entwicklung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.13 22:47 durch redbullface.

  8. Re: cooler knochen

    Autor: kitingChris 26.01.13 - 00:34

    +1 nur schade dass er erstmal geht :(

  9. Re: cooler knochen

    Autor: Anonymer Nutzer 26.01.13 - 00:47

    ich hätte gedacht, es wäre wie wine etc. gelaufen...

    Aber ja, linux is not unix oder so kommt da nicht hin ;)

  10. Re: cooler knochen

    Autor: Thaodan 26.01.13 - 03:48

    Der originale Name sollte eigentlich Freax oder Buggix heißen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  11. Re: cooler knochen

    Autor: rick.c 26.01.13 - 11:04

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der originale Name sollte eigentlich Freax oder Buggix heißen.

    Na ein Glück das es nicht dazu gekommen ist... ;-)

  12. Re: cooler knochen

    Autor: posix 26.01.13 - 11:53

    Naja mal von seinen Leistungen abgesehn, dachte ich schon als erstes bei dem Bild: OMG was eine Gestalt^^ Friseur plz... ,sry aber er entspricht extrem dem vorherrschenden Klischee ;)

  13. Re: cooler knochen

    Autor: cyzz 26.01.13 - 12:25

    Regierungen müssen ihn fürchten.
    Der Rächer von Witwen und Waisen.
    Man muss Alan einfach mögen.
    Jede Aktion hat ihren Preis.

    alles Gute für Alan und seiner Huteisenbahn.

  14. Re: cooler knochen

    Autor: __destruct() 26.01.13 - 21:38

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hätte gedacht, es wäre wie wine etc. gelaufen...
    >
    > Aber ja, linux is not unix oder so kommt da nicht hin ;)

    Naja, es kommt zufällig sogar genau hin, macht aber wenig Sinn.

  15. Re: cooler knochen

    Autor: thorsten thorben kai uwe 26.09.13 - 17:24

    Der Grund, weshalb er sich zurück zieht ist, weil er sich mal seine Haare schneiden lassen will...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wilhelmshaven
  4. T-Systems International GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 17,99€ statt 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Project CSX ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an
  2. Google Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Whistleblowerin: Obama begnadigt Chelsea Manning
    Whistleblowerin
    Obama begnadigt Chelsea Manning

    Es ist eine seiner letzten Amtshandlungen: Der scheidende US-Präsident Barack Obama wird der Whistleblowerin Chelsea Manning einen Großteil der verbleibenden Strafe erlassen.

  2. Stadtnetz: Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch
    Stadtnetz
    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

    Eine Stadt mit Wifi auszurüsten, ist nicht einfach. Ein erfahrener Betreiber der Tele-Columbus-Gruppe berichtet von den Widrigkeiten bei der Elektrizitätsversorgung und dem Denkmalschutz.

  3. Netzsperren: UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen
    Netzsperren
    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

    Die derzeit im Vereinigten Königreich geplanten Zugangsbeschränkungen oder gar Netzsperren für Porno-Streaminganbieter im Internet könnten ohne jede parlamentarische Kontrolle durch die Regierung erlassen werden. Ein Parlamentsausschuss für Verfassungsfragen kritisiert das deutlich.


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48