1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gema reicht Klage gegen…

Rechliche Grundlage?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechliche Grundlage?

    Autor Pwnie2012 26.01.13 - 13:46

    Ich wüsste mal gerne, auf welche rechtliche Grundlage sich die GEMA dort beruft, denn Rufmord wird es kaum sein, da dort steht, dass das Video "MÖGLICHERWEISE" Musik enthält, die von der GEMA geschützt ist und YouTube nicht die Rechte bei der GEMA eingeräumt hat!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Rechliche Grundlage?

    Autor it5000 26.01.13 - 13:54

    Pwnie2012 schrieb:

    >die von der GEMA geschützt ist und YouTube
    > nicht die Rechte bei der GEMA eingeräumt hat!

    Ich denke eher die GEMA hat Youtube nicht die Rechte eingeräumt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Rechliche Grundlage?

    Autor kitingChris 26.01.13 - 13:58

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich denke eher die GEMA hat Youtube nicht die Rechte eingeräumt...

    Die Rechte den Namen GEMA zu erwähnen? :P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Rechliche Grundlage?

    Autor caso 26.01.13 - 14:31

    Die gesetzliche Grundlage soll bestimmt mit teueren Anwälten erreicht werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Rechliche Grundlage?

    Autor Rulf 26.01.13 - 14:35

    dann geht die gema garantiert baden, weil us-anwälte in der regel viel teurerer sind...hier könnten dann nur noch die richtige eu-kommissare weiterhelfen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Rechliche Grundlage?

    Autor Local_Horst 26.01.13 - 16:49

    Sehe ich auch so, die Aussage ist präventiv. Die GEMA kassiert auf Grund der GEMA-Vermutung ja auch auf Verdacht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Anwälte machen keine Gesetze.

    Autor fratze123 28.01.13 - 08:05

    Wir sind hier nicht in den USA.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

  1. Gericht: Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen
    Gericht
    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

    Kim Dotcom soll daran gehindert werden, sein Vermögen an die Internet Party weiterzugeben, bevor die US-Filmindustrie eine Beschlagnahmung durchsetzen kann. Das hat ein Gericht jetzt angeordnet.

  2. Smartphone-Markt wächst: Samsung verkauft weniger Smartphones
    Smartphone-Markt wächst
    Samsung verkauft weniger Smartphones

    Neue Quartalszahlen zeigen, dass trotz des wachsenden Smartphone-Markts Samsung weniger Geräte verkauft hat als im Vorjahresquartal. Die chinesischen Konkurrenten Huawei und Lenovo legten dagegen zu, Apple verliert trotz Zunahme bei den verkauften iPhones Marktanteile.

  3. Internet of Things: Kreditkartennummern und das Passwort 1234
    Internet of Things
    Kreditkartennummern und das Passwort 1234

    Hersteller von vernetzten Geräten gehen sorglos mit deren Sicherheit um. Kaputte Webinterfaces, überflüssige Kreditkarteninformationen und zu einfache Passwörter wie 1234 machen viele Geräte angreifbar.


  1. 14:22

  2. 14:05

  3. 13:53

  4. 13:34

  5. 13:11

  6. 12:40

  7. 12:28

  8. 12:05