Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gema reicht Klage gegen…

Rechliche Grundlage?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechliche Grundlage?

    Autor: Pwnie2012 26.01.13 - 13:46

    Ich wüsste mal gerne, auf welche rechtliche Grundlage sich die GEMA dort beruft, denn Rufmord wird es kaum sein, da dort steht, dass das Video "MÖGLICHERWEISE" Musik enthält, die von der GEMA geschützt ist und YouTube nicht die Rechte bei der GEMA eingeräumt hat!

  2. Re: Rechliche Grundlage?

    Autor: it5000 26.01.13 - 13:54

    Pwnie2012 schrieb:

    >die von der GEMA geschützt ist und YouTube
    > nicht die Rechte bei der GEMA eingeräumt hat!

    Ich denke eher die GEMA hat Youtube nicht die Rechte eingeräumt...

  3. Re: Rechliche Grundlage?

    Autor: kitingChris 26.01.13 - 13:58

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich denke eher die GEMA hat Youtube nicht die Rechte eingeräumt...

    Die Rechte den Namen GEMA zu erwähnen? :P

  4. Re: Rechliche Grundlage?

    Autor: caso 26.01.13 - 14:31

    Die gesetzliche Grundlage soll bestimmt mit teueren Anwälten erreicht werden.

  5. Re: Rechliche Grundlage?

    Autor: Rulf 26.01.13 - 14:35

    dann geht die gema garantiert baden, weil us-anwälte in der regel viel teurerer sind...hier könnten dann nur noch die richtige eu-kommissare weiterhelfen...

  6. Re: Rechliche Grundlage?

    Autor: Local_Horst 26.01.13 - 16:49

    Sehe ich auch so, die Aussage ist präventiv. Die GEMA kassiert auf Grund der GEMA-Vermutung ja auch auf Verdacht.

  7. Anwälte machen keine Gesetze.

    Autor: fratze123 28.01.13 - 08:05

    Wir sind hier nicht in den USA.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Signavio GmbH, Berlin
  3. Imago Design GmbH, Gilching
  4. NRW.BANK, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. 127,00€
  3. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. UHD-Blu-ray: PowerDVD spielt 4K-Discs
    UHD-Blu-ray
    PowerDVD spielt 4K-Discs

    4K-Filme auf dem Computer: Die neue Version der Software PowerDVD wird Ultra-HD-Blu-ray-Discs abspielen. Sie soll Anfang 2017 erhältlich sein.

  2. Raumfahrt: Europa bleibt im All
    Raumfahrt
    Europa bleibt im All

    Nicht so viel wie gewünscht, aber genug zum Weitermachen: Die Ministerkonferenz der Esa-Mitglieder hat einen Etat von zehn Milliarden Euro für die europäische Raumfahrtagentur bewilligt. Damit kann die Esa wichtige Projekte umsetzen, etwa die zwei Exomars-Missionen und die Verlängerung der ISS-Laufzeit.

  3. Nationale Sicherheit: Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China
    Nationale Sicherheit
    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

    Aixtron darf nicht nach China verkauft werden. Die US-Regierung befürchtet, dass der Käufer damit Zugriff auf militärisch relevante Technik bekäme und hat die Übernahme untersagt.


  1. 14:43

  2. 13:37

  3. 11:12

  4. 09:02

  5. 18:27

  6. 18:01

  7. 17:46

  8. 17:19