1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufstand der Kommunen: ARD und ZDF…

Warum müssen Kommunen bezahlen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum müssen Kommunen bezahlen?

    Autor: asic 30.01.13 - 12:28

    Die neue GEZ-Abgabe wird pauschal für jeden Haushalt in Deutschland eingefordert, die Anzahl der Geräte und auch die Art der Geräte ist hierbei komplett irrelevant.

    Demnach bezahlen die Angestellten der Kommunen für ihre eigenen Haushalte zwangsläufig die neue Abgabe und die Kommune noch einmal extra für den Arbeitsort der Angestellten.

    Heißt: die GEZ verdient an einem Bürger doppelt, nur weil dieser Bürger Angestellter (oder Beamter) bei einer Kommune ist.
    (was ansich nicht nur für Kommunen gilt, sondern für jegliches Unternehmen mit einem Sitz in Deutschland).

    Das mag mir nicht so ganz in den Kopf gehen.

    edit: Da war Cretsam wohl schneller.

    PS: Kommunen werden doch in der Regel von Parteien 'geleitet', wenn nun also Parteien Geld an die GEZ zahlen, versößt das nicht gegen deren angebliche Neutralität? :/



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 12:30 durch asic.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum müssen Kommunen bezahlen?

    Autor: Cretsam 30.01.13 - 12:36

    Irgendwie kommt es mir immer mehr so vor als ob die neue GEZ-Regelung eine HuschPfusch Aktion war. Naja vielleicht fällt die neue Gebühr wegen dem Bullshit...die Hoffnung stirbt zuletzt ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Warum müssen Kommunen bezahlen?

    Autor: tunnelblick 30.01.13 - 13:24

    naja, was heisst huschpfusch. das problem ist, dass die derzeitige diskussion eigentlich schon letztes jahr hätte stattfinden sollen, aber das war medial nicht gewollt. die ör hätten bspw. eine info-veranstaltung im abendformat machen können, indem transparent das neue modell belichtet hätte werden können. aber der diskussion ist man damals aus dem weg gegangen, man hat es mehr oder weniger durchgeprügelt und da es ja nun seit dem 1.1. beschlossene sache ist, hat man wohl gehofft, dass sich bald alles beruhigen wird. so wie es aussieht, eine fehleinschätzung.

    "we have computers, which can beat your computers"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Einfache Regel: JEDER MUSS ZAHLEN

    Autor: spambox 31.01.13 - 07:53

    Egal, ob Harlekin oder König, Bürger, Kommune oder Firma.....Jede juristische Person ist zunächst einmal verpflichtet, der durch den Rundfunkstaatsvertrag legitimierten räuberischen Erpressung nachzugeben. Widerstand ist allerdings nicht immer zwecklos.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

  1. HyperX-Serie: Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD
    HyperX-Serie
    Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD

    Gleiche Technik, aber schneller am Markt: Kingstons HyperX Predator SSD entspricht Plextors M7e und ist bereits verfügbar. Keine andere Endkunden-SSDs ist flotter, einzig ein Samsung-OEM-Modell für Apple- und Lenovo-Notebooks überträgt Daten schneller.

  2. Forschung: Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen
    Forschung
    Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen

    Manchen Anwendern wird es in First-Person-Shootern und Simulationen schlecht. Auch Benutzer von VR-Brillen kennen die sogenannte Simulator Sickness. US-Forscher suchen nach Methoden, das Problem zu mildern. Eine virtuelle Nase scheint besonders erfolgversprechend zu sein.

  3. 3D-NAND: Intels Flash-Chips verdreifachen den SSD-Speicherplatz
    3D-NAND
    Intels Flash-Chips verdreifachen den SSD-Speicherplatz

    384 GBit oder 48 GByte Kapazität pro Die: Intel und Micron haben ihre zweite 3D-NAND-Generation angekündigt. Dank TLC-Technik sind SSDs mit drei Mal so viel Speicherplatz wie bisher möglich.


  1. 03:08

  2. 20:06

  3. 18:58

  4. 18:54

  5. 18:21

  6. 17:58

  7. 17:52

  8. 17:25