1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Normen: Apple darf Mac Pro…

Im Pro Bereich fährt Apple seit Jahren auf halber Rille

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Pro Bereich fährt Apple seit Jahren auf halber Rille

    Autor DY 01.02.13 - 12:43

    auch diese Geschichte wird den Abschied auf Raten beschleunigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Im Pro Bereich fährt Apple seit Jahren auf halber Rille

    Autor slashwalker 01.02.13 - 15:55

    Traurig aber wahr. Seit dem iDevices Hype geht es immer mehr den Bach runter.
    OS X nähert sich immer mehr an iOS, Apple entscheidet "Niemand braucht Flash auf dem iPhone", Apple entscheidet "Niemand braucht Blu-Ray in Desktops/Laptops" usw.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Im Pro Bereich fährt Apple seit Jahren auf halber Rille

    Autor Hösch 01.02.13 - 16:43

    Wie enttäuscht müsst ihr alle sein, wenn Apple in 10 Jahren noch immer existiert? Arme Menschheit...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Im Pro Bereich fährt Apple seit Jahren auf halber Rille

    Autor booyakasha 01.02.13 - 18:25

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Traurig aber wahr. Seit dem iDevices Hype geht es immer mehr den Bach
    > runter.
    > OS X nähert sich immer mehr an iOS, Apple entscheidet "Niemand braucht
    > Flash auf dem iPhone", Apple entscheidet "Niemand braucht Blu-Ray in
    > Desktops/Laptops" usw.


    Apple entscheidet was weg zu lassen, schrumpft die Geräte um sie dann wieder für mehr Geld zu verkaufen. Aber das schlimmste ist, dass die Leute das mit machen.
    Und wie man sieht, fährt Apple mit dieser Strategie besser denn je. Nur leider sind aktuellen Märkte (Tablet, Smartphone) momentan ausreichend bedient, weshalb auch die Gewinne stagnieren. Apple MUSS unbedingt etwas neues bringen, dass sie den professionellen Anwendern und denen, die es gerne sein würden, verkaufen können. Und wenn sie sich davon von einer Produktlinie trennen müssen, die sowieso seit langem nur noch wie ein Betonklotz am Bein klebt, dann tun sie selbst dass mit maximalem Gewinn. Die Geräte werden ja nicht billiger, nur weil die Hardware alt ist und neuere Software womöglich nicht mehr darauf ausgeführt werden kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  1. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  2. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.

  3. Watch Dogs: Gezielt Freunde hacken
    Watch Dogs
    Gezielt Freunde hacken

    Ubisoft hat ein größeres Update für Watch Dogs veröffentlicht. Jetzt können Spieler heimlich Kumpels von ihrer Freundesliste "hacken" und angreifen. Ebenfalls neu ist ein System, das Betrüger in Multiplayerpartien mit anderen Betrügern zusammenbringt.


  1. 16:02

  2. 15:45

  3. 14:50

  4. 14:00

  5. 13:57

  6. 13:43

  7. 13:12

  8. 12:29