1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mega-Search.me: Kim Dotcom…

MEGA enttäuscht bei Nutzerzahlen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MEGA enttäuscht bei Nutzerzahlen

    Autor: kabowski 01.02.13 - 13:53

    Mega enttäuscht Massiv beim Nutzerverhalten

    http://www.alexa.com/siteinfo/mega.co.nz#

    Man sieht das die Kurve stark nach dem Launch hochging um dann genausoschnell
    wieder abzusacken. Im traffic Ranking liegt die Seite für einen Filehoster auf den
    enttäuschenden 3.500+ Rank.

    Kim belügt hier schamlos die Öffentlichkeit mit seinen geschönten Nutzerzahlen und Nutzungsverhalten.

    Was Kim mit MEGA vorhat liegt wohl auf der Hand, er hat es ja selber schon angedeutet, er nutzt den Rummel um Mega um ein gutlaufendes Unternehmen
    vorzugaukeln, in alter Letybuyit Manier mit viel Tamtam - um dann MEGA an die
    Börse zu bringen, da fett abzukassieren und dann das Unternehmen fallenzulassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: MEGA enttäuscht bei Nutzerzahlen

    Autor: berritorre 01.02.13 - 14:25

    OK, dann sehen wir uns das mal näher an:

    Mega.co.nz: 3,549

    Wo liegt die Konkurrenz?

    dropbox.com: Rang 125
    sendspace.com: Rang 958
    yousendit.com: Rang 1,953
    wetransfer.com: Rang 1,865

    Dropbox ist natürlich ungeschlagen aber die gibt es ja auch schon ein Stück länger. Wenn man noch bedenkt, dass sie eine Desktop haben, über die wohl das meiste an Traffic abgewickelt werden dürfte, dann liegen die noch wohl in Wirklichkeit noch wesentlich höher.

    Finde aber die Zahl von MEGA erstmal gar nicht so schlecht, dafür, dass es das Teil jetzt noch nicht mal einen Monat gibt. Wann war Launch? 20. Januar? Das sind jetzt nicht mal 2 Wochen.

    Keine Ahnung warum man da jetzt enttäuscht sein muss. Wer natürlich ein zweites Megaupload erwartet hat, der wurde vermutlich enttäuscht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: MEGA enttäuscht bei Nutzerzahlen

    Autor: kabowski 01.02.13 - 14:39

    lol, naja Konkurrenten sind wohl eher

    rapidshare #251
    depostfiles #192
    hotfile #666
    uploaded #171

    etc..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: MEGA enttäuscht bei Nutzerzahlen

    Autor: berritorre 01.02.13 - 14:52

    Ich denke, so wie Mega im Moment aufgezogen ist, ist Dropbox sicher einer der Hauptkonkurrenten auf die der gute Herr Dotcom schielt. Die anderen (deine Links - eher im Lager der Filesharer zu suchen, meine eher im Business-Bereich zum Austausch von Dokumenten), sind aber natürlich auch Konkurrenz.

    Ich sehe aber da beim besten Willen noch nicht, warum die Nutzerzahlen nach 2 Wochen enttäuschend sein sollen. Aber das kommt halt darauf an, was man erwartet.

    MEGA ist es allerdings noch nicht, da geb' ich dir recht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: MEGA enttäuscht bei Nutzerzahlen

    Autor: wmayer 01.02.13 - 16:13

    Mega:
    - griechische Vorsilbe mit der Bedeutung ‚groß‘
    - Vorsatz für Maßeinheiten mit dem Faktor eine Million

    Mehr als 1 Million User hat er und als groß würde ich das dann auch bezeichnen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: MEGA enttäuscht bei Nutzerzahlen

    Autor: Th3Dan 01.02.13 - 16:31

    kabowski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lol, naja Konkurrenten sind wohl eher
    >
    > rapidshare #251
    > depostfiles #192
    > hotfile #666
    > uploaded #171
    >
    > etc..

    Du klatschst da alles in einen Topf.
    Rapidshare ist ein Cloudspeicherdienst wie Mega, der Rest sind alles OCH.
    So wie Mega sich verhält haben die kein Interesse daran, ein lukrativer Warez-Hoster zu werden.
    Dementsprechend werden Uploaded & Share-Online in dem Bereich auch weiter die führenden bleiben, da Mega keine ernsthafte Konkurrenz für diese OCH ist.

    Rapidshare ist der einzige wirkliche Konkurrent zu Mega.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony Alpha 7 II im Test: Fast ins Schwarze getroffen
Sony Alpha 7 II im Test
Fast ins Schwarze getroffen
  1. Systemkamera Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an
  2. Seek XR Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS
  3. Geco Mark II Federleichte Actionkamera für den Brillenbügel

Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. Technical Preview mit Cortana Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit
  2. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10
  3. Surface Hub Microsoft zeigt Konferenzsystem mit Digitizer und Windows 10

Spionage oder Imageaufwertung?: Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
Spionage oder Imageaufwertung?
Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
  1. Ausfall von Internetdiensten Lizard Squad will's gewesen sein, Facebook sagt nein
  2. Soziales Netzwerk Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB
  3. jobbörse.com Xing kauft Suchmaschine für 6,3 Millionen Euro

  1. Innenstädte: Einzelhändler für Ende des Sonntagsverkaufsverbots
    Innenstädte
    Einzelhändler für Ende des Sonntagsverkaufsverbots

    Die Händler in deutschen Innenstädten kämpfen gegen die Onlinekonkurrenz. Bei einer Umfrage gab jeder Fünfte an, wegen Interneteinkäufen seltener in die Stadt zu fahren. Kaufhausbetreiber fordern nun ein Ende des sonntäglichen Verkaufsverbots.

  2. Yanis Varoufakis: Griechischer Finanzminister hat für Valve gearbeitet
    Yanis Varoufakis
    Griechischer Finanzminister hat für Valve gearbeitet

    Yanis Varoufakis ist der zweitmächtigste Politiker in der neuen Regierung von Griechenland. Zuvor hat er Valve unter anderem bei der Analyse von Preisen auf Steam beraten - nachdem ihn Valve-Chef Gabe Newell wegen des Streits zwischen Griechen und Deutschen angesprochen hatte.

  3. Quartalszahlen: Apples iPhone-Verkauf übertrifft alle Prognosen
    Quartalszahlen
    Apples iPhone-Verkauf übertrifft alle Prognosen

    Apple hat im vergangenen Quartal 74,5 Millionen iPhones verkaufen können. Der Gewinn ist um fast 50 Prozent auf 18 Milliarden US-Dollar gestiegen.


  1. 07:35

  2. 07:19

  3. 22:52

  4. 20:43

  5. 19:00

  6. 18:11

  7. 17:35

  8. 17:22