Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Play Music: Jede Woche ein…

ein vom Play-Store-Team ausgewähltes Lied

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein vom Play-Store-Team ausgewähltes Lied

    Autor: pool 13.02.13 - 13:45

    Die wichtigste Wortgruppe in der Meldung.

  2. Re: ein vom Play-Store-Team ausgewähltes Lied

    Autor: JohnDoes 13.02.13 - 14:06

    So siehts mal aus. Im Endeffekt zu 99,99998% crap^^

  3. +1

    Autor: flasherle 13.02.13 - 14:30

    +1

  4. Re: +1

    Autor: ichbinhierzumflamen 13.02.13 - 14:37

    Einem geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul :)

  5. für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: fratze123 13.02.13 - 14:46

    kreditkarte - hab und will ich nicht.

  6. Re: +1

    Autor: JohnDoes 13.02.13 - 14:51

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einem geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul :)


    Du haust dir also lieber die Festplatte mit crap voll, anstatt darauf zu verzichten, nur weil es kostenlos ist? Wahrscheinlich läufst du auch über den Messen und nimmst die gratis Werbetüten überall mit, oder? :D Nicht persönlich nehmen ;)

  7. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: zwangsregistrierter 13.02.13 - 15:03

    +1 ich versteh nicht warum google es nicht auf die Reihe bekommt endlich mal andere Zahlungswege zu akzeptieren. Denen muss doch dadurch ein Millionen -wenn nicht Milliardengeschäft dadurch entgehen, allein in Deutschland.
    Eher hacke ich mein Phone und installier irgendwelche "Raubkopien" als das ich mir extra für Google ne Kreditkarte hole. Das ist doch Kacke! Ich würd gern den ein oder anderen Euro im Playstore lassen und das Nexus 4 hab ich mir auch hauptsächlich desshalb nicht geholt.

  8. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: JohnDoes 13.02.13 - 15:20

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht die Leute, die sich keine KK holen. Gibt es mittlerweile kostenlos und sogar Prepaid-KKen, wenn man paranoid ist ^^
    Es hat eigentlich gabz genau einen Grund, warum man sich keine holt --> Faulheit sich damit zu beschäftigen ;)

  9. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: chrulri 13.02.13 - 15:23

    Gibt ja bereits schon diese Gutscheinkarten für den PlayStore (analog iTunes Karten) im Walmart & Co., aber natürlich noch nicht in Deutschland ;-)

    Mit was bezahlt ihr denn im Ausland (No-¤-Zone), abgesehen von dortigem Bargeld?

  10. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: Sirence 13.02.13 - 15:26

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1 ich versteh nicht warum google es nicht auf die Reihe bekommt endlich
    > mal andere Zahlungswege zu akzeptieren. Denen muss doch dadurch ein
    > Millionen -wenn nicht Milliardengeschäft dadurch entgehen, allein in
    > Deutschland.
    > Eher hacke ich mein Phone und installier irgendwelche "Raubkopien" als das
    > ich mir extra für Google ne Kreditkarte hole. Das ist doch Kacke! Ich würd
    > gern den ein oder anderen Euro im Playstore lassen und das Nexus 4 hab ich
    > mir auch hauptsächlich desshalb nicht geholt.

    Man kann im Play Store auch über Telefonrechnung zahlen.
    Edit: Außerdem musst du dein Telefon dafür nicht hacken. Fürs Sideloaden musst du nur ein Häckchen in den Einstellungen rausnehmen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 15:28 durch Sirence.

  11. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: redwolf 13.02.13 - 15:33

    Volle Zustimmung. Vor allem betriffst diese Einschränkung auch Inhalte die 0,00 ¤ Kosten. Einfach unverständlich wieso man für etwas Kostenloses die Angabe einer Kreditkartennummer braucht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 15:36 durch redwolf.

  12. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: KleinerWolf 13.02.13 - 15:46

    ja z.b Kartoffeln oder Steine.

  13. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: elgooG 13.02.13 - 16:13

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Volle Zustimmung. Vor allem betriffst diese Einschränkung auch Inhalte die
    > 0,00 ¤ Kosten. Einfach unverständlich wieso man für etwas Kostenloses die
    > Angabe einer Kreditkartennummer braucht.

    Google möchte dir keine Lieder schenken, sondern dafür sorgen, dass du dir deine Bezahlungseinstellungen einrichtest, regelmäßig im Play Store vorbeischaust und dich daran gewöhnst dort zu kaufen. Damit ist deine Hemmschwelle und der Aufwand bei den eigentlichen Produkten nicht mehr so groß. So einfach ist das. ;-)

    Zudem steht im Artikel, dass man auch per Mobilfunkrechnung zahlen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 16:14 durch elgooG.

  14. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: chrulri 13.02.13 - 16:18

    Du hast die Goldnuggets für die Pro Apps vergessen.

  15. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: jayrworthington 13.02.13 - 16:48

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Volle Zustimmung. Vor allem betriffst diese Einschränkung auch Inhalte die
    > 0,00 ¤ Kosten. Einfach unverständlich wieso man für etwas Kostenloses die
    > Angabe einer Kreditkartennummer braucht.

    Geht mindestens bei SteveStore primaer um die Ueberpruefung des Wohnlandes; versuch mal einen US Account ohne US-Kreditkarte anzulegen, da nuetzen dir Proxy, VPN und aehnliche tricks genau nichts, *selbst fuer kostenlose inhalte* nicht, wenn sie als US-Only flagged sind...

  16. Re: +1

    Autor: San_Tropez 13.02.13 - 17:59

    JohnDoes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du haust dir also lieber die Festplatte mit crap voll, anstatt darauf zu
    > verzichten, nur weil es kostenlos ist? Wahrscheinlich läufst du auch über
    > den Messen und nimmst die gratis Werbetüten überall mit, oder? :D Nicht
    > persönlich nehmen ;)

    Streamen und so ;-) deine Festplatte hat mit "crap" nix am Hut ;-) Du schneidest bestimmt auch immer Radiosendungen mit und hörst sie dir dann von CD an oder?

  17. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: Endwickler 13.02.13 - 18:23

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > redwolf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Volle Zustimmung. Vor allem betriffst diese Einschränkung auch Inhalte
    > die
    > > 0,00 ¤ Kosten. Einfach unverständlich wieso man für etwas Kostenloses
    > die
    > > Angabe einer Kreditkartennummer braucht.
    >
    > Google möchte dir keine Lieder schenken, sondern dafür sorgen, dass du dir
    > deine Bezahlungseinstellungen einrichtest, regelmäßig im Play Store
    > vorbeischaust und dich daran gewöhnst dort zu kaufen. Damit ist deine
    > Hemmschwelle und der Aufwand bei den eigentlichen Produkten nicht mehr so
    > groß. So einfach ist das. ;-)
    >
    > Zudem steht im Artikel, dass man auch per Mobilfunkrechnung zahlen kann.

    Mobilfunkrechnung geht nur mit gebrandeten Geräten. Also bei mir zum Beispiel gar nicht.

  18. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: Endwickler 13.02.13 - 18:24

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kreditkarte - hab und will ich nicht.

    Ja, sehe ich ebenfalls so.

  19. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: silentburn 13.02.13 - 23:38

    ein Interresantes Angebot hab ich hier in der Schweiz gesehen an den KKiosken (kein vertipper)

    Master Card Kreditkarten mit einer einmaligen Aufladung ohne Datenangabe. praktisch wie Itunes karten nur halt von Master Card.

  20. Re: für mich gibt es anderes k.o.-kriterium:

    Autor: Analysator 14.02.13 - 00:52

    Mit...dem dortigen Bargeld!
    Ok, als dauerhaft in England oder Schweden lebender wird es hart. Aber als BRD - Bürger der "mal in den Urlaub fährt" ist eine KK alles andere als ein muss/etwas das man öfter braucht.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen bei Stuttgart, Immenstaad am Bodensee
  2. über Robert Half Technology, Koblenz
  3. T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 22,96€
  2. (u. a. Die Bestimmung, Life of Pi, House of Wax, Predator, Der Polarexpress, X-Men)
  3. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

  1. Autonomes Fahren: Die Ethik der Vollbremsung
    Autonomes Fahren
    Die Ethik der Vollbremsung

    Eine Ethik-Kommission soll "Leitlinien für die Programmierung automatisierter Fahrsysteme entwickeln". Nach Ansicht der Autohersteller sind die Systeme von "ethischen Entscheidungen" noch weit entfernt.

  2. Renault: Elektroauto Zoe mit 41-kWh-Akku und 400 km Reichweite
    Renault
    Elektroauto Zoe mit 41-kWh-Akku und 400 km Reichweite

    Renault hat eine neue Generation des kleinen Elektroautos Zoe angekündigt, das mit einem verbesserten Akku 400 km weit kommen soll. Der Akku ist genauso groß wie beim Vorgänger, nur die Kapazität ist von 22 auf 41 kWh gestiegen.

  3. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.


  1. 07:57

  2. 07:39

  3. 18:17

  4. 17:39

  5. 17:27

  6. 17:13

  7. 16:56

  8. 16:41