1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Play Music: Jede Woche ein…

Was nichts kostet...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was nichts kostet...

    Autor: Groundhog Day 13.02.13 - 21:55

    ...ist auch nichts wert. So wird es jedenfalls bei 99% aller ausgewählten kostenlosen Hits der Woche sein ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Was nichts kostet...

    Autor: George99 14.02.13 - 20:34

    Also bei amazons Gartis-App des Tages waren schon einige brauchbare dabei. Insb. TuneIn Radio Pro weiß bei mir zu gefallen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Was nichts kostet...

    Autor: Endwickler 17.02.13 - 09:54

    Groundhog Day schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ist auch nichts wert. So wird es jedenfalls bei 99% aller ausgewählten
    > kostenlosen Hits der Woche sein ;)

    Also alles, was dir jemand schenkt, ist schon per Definition nichts wert. Hm, ich sollte meinem Bruder Auto und Haus wieder wegnehmen. Ach, quatsch, nur das, was man dir schenkt, ist nichts wert. :-)

    Auch Google wird es nicht immer vermeiden können, ein Lied zu wählen, das nicht allen nicht gefällt.
    Da ich dort keine Zahlungsinformationen hinterlege, bekomme ich die Lieder sowieso nicht kostenlos, was aber nichts macht, da ich immer noch den Kauf auf CD bevorzuge.

    Aber wenn das der Trend wird, wird es in der Zukunft wohl auch die kostenlose Software nicht mehr ohne Zahlungs- oder andere informationen geben, die eigentlich nichts mit der jeweiligen Sache zu tun haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Was nichts kostet...

    Autor: KCpro 21.05.13 - 23:04

    Tut mir leid das ich jetzt Antworte. Der Grund warum man eine Kreditkarte angeben muss ist:

    Du musst die Musik kaufen, sonst bist du Illegal ;)

    Ja es ist ein wenig komisch da es als KOSTENLOS angeboten wird. Aber es wird dir im nachhinein 0 Cent abgezogen. Somit bist DU im Besitz der Musik und darfst sie hören. Sonst könntest du ja gleich bei Youtube das Lied runterladen.

    Gilt auch bei Hörbüchern und Filmen. Ich denke bei Büchern genau so ^^


    Zum Thema: Ich habe bereits 5 Songs und ich finde alle gut. Allerdings haben es nur 2 in meiner Playlist geschafft. Einer davon ist von Lumineers

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

  1. Handmade: Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor
    Handmade
    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

    Selbst geschneiderte Kleider oder selbst gemachtes Kinderspielzeug: Nutzer werden solche Produkte künftig über Amazons Angebot Handmade vertreiben können. Der Onlinehändler sucht Anbieter auch bei der Konkurrenz.

  2. BND-Skandal: EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy
    BND-Skandal
    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

    Hat der US-Geheimdienst NSA die EU-Kommission ausspioniert? EU-Digitalkommissar Günther Oettinger verlangt darüber Auskunft von der Bundesregierung. Die Kommission ergreift schon einmal Vorsichtsmaßnahmen.

  3. BND-Affäre: Keine Frage der Ehre
    BND-Affäre
    Keine Frage der Ehre

    IMHO Eine Woche voller Seltsamkeiten im NSA-Ausschuss: Die BND-Zeugen zur Selektoren-Affäre verhielten sich so merkwürdig, dass der Verdacht einer Vertuschungsaktion sich aufdrängt.


  1. 12:45

  2. 10:53

  3. 09:00

  4. 15:05

  5. 14:35

  6. 14:14

  7. 13:52

  8. 12:42