Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Play Music: Jede Woche ein…

Was nichts kostet...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was nichts kostet...

    Autor: Groundhog Day 13.02.13 - 21:55

    ...ist auch nichts wert. So wird es jedenfalls bei 99% aller ausgewählten kostenlosen Hits der Woche sein ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Was nichts kostet...

    Autor: George99 14.02.13 - 20:34

    Also bei amazons Gartis-App des Tages waren schon einige brauchbare dabei. Insb. TuneIn Radio Pro weiß bei mir zu gefallen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Was nichts kostet...

    Autor: Endwickler 17.02.13 - 09:54

    Groundhog Day schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ist auch nichts wert. So wird es jedenfalls bei 99% aller ausgewählten
    > kostenlosen Hits der Woche sein ;)

    Also alles, was dir jemand schenkt, ist schon per Definition nichts wert. Hm, ich sollte meinem Bruder Auto und Haus wieder wegnehmen. Ach, quatsch, nur das, was man dir schenkt, ist nichts wert. :-)

    Auch Google wird es nicht immer vermeiden können, ein Lied zu wählen, das nicht allen nicht gefällt.
    Da ich dort keine Zahlungsinformationen hinterlege, bekomme ich die Lieder sowieso nicht kostenlos, was aber nichts macht, da ich immer noch den Kauf auf CD bevorzuge.

    Aber wenn das der Trend wird, wird es in der Zukunft wohl auch die kostenlose Software nicht mehr ohne Zahlungs- oder andere informationen geben, die eigentlich nichts mit der jeweiligen Sache zu tun haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Was nichts kostet...

    Autor: KCpro 21.05.13 - 23:04

    Tut mir leid das ich jetzt Antworte. Der Grund warum man eine Kreditkarte angeben muss ist:

    Du musst die Musik kaufen, sonst bist du Illegal ;)

    Ja es ist ein wenig komisch da es als KOSTENLOS angeboten wird. Aber es wird dir im nachhinein 0 Cent abgezogen. Somit bist DU im Besitz der Musik und darfst sie hören. Sonst könntest du ja gleich bei Youtube das Lied runterladen.

    Gilt auch bei Hörbüchern und Filmen. Ich denke bei Büchern genau so ^^


    Zum Thema: Ich habe bereits 5 Songs und ich finde alle gut. Allerdings haben es nur 2 in meiner Playlist geschafft. Einer davon ist von Lumineers

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Projektingenieur MES (m/w)
    Roche Diagnostics GmbH, Mannheim
  2. IT-Projektmanager (m/w)
    AFI - P.M. Belz Agentur für Informatik GmbH, Köln
  3. Business Analyst (m/w) Data Integration
    Walter de Gruyter GmbH, Berlin
  4. Java Software-Entwickler (m/w)
    Clausohm-Software GmbH, Neverin, Berlin, Aachen

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. iPhone 7 Erste Kopfhörer-Adapter für Lightning-auf-Klinke gesichtet
  2. Snapdragon Wear 1100 Neuer Chip für kleine Linux- und RTOS-Wearables
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Radeon RX 480: AMDs 200-Dollar-Polaris-Grafikkarte liefert über 5 Teraflops
    Radeon RX 480
    AMDs 200-Dollar-Polaris-Grafikkarte liefert über 5 Teraflops

    Computex 2016 Ab Ende Juni 2016 im Handel: Die Radeon RX 480 basiert auf der Polaris-Architektur, nutzt 2.304 Shader-Einheiten, ein 256-Bit-Interface und 8 GByte GDDR5-Videospeicher. Mit 150 Watt soll die unter anderem für Virtual Reality ausgelegte Grafikkarte zudem sparsam sein.

  2. Ultra Compact Network: Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung
    Ultra Compact Network
    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

    Nokia hat eine LTE-Station so gebaut, dass sie in einen Rucksack passt. Auch über eine Drohne ist der Transport möglich.

  3. Juniper EX2300-C-12T/P: Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget
    Juniper EX2300-C-12T/P
    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

    Juniper hat seine EX2000-Switch-Serie aktualisiert - und damit auch ein ganz besonderes Modell. Der EX2300-C-12 übernimmt die Nachfolge des EX2200-C-12 und behält trotz deutlicher Verbesserungen seine Qualitäten bei, gerade als Power Sourcing Equipment. Außerdem beherrscht der PoE-Switch jetzt 10GbE.


  1. 04:23

  2. 19:26

  3. 18:41

  4. 18:36

  5. 18:16

  6. 18:11

  7. 17:31

  8. 17:26