Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ZTE Grand X In im Test: Einsteigermodell…

Akku - Vergleich mit Motorola I?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Akku - Vergleich mit Motorola I?

    Autor: TC 14.02.13 - 16:56

    30% mehr als ARM Phones ist gut, aber weniger oder mehr als das Motorola?
    Falls die gleichauf liegen ist der Aufpreis ins Razr I sicher besser angelegt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Akku - Vergleich mit Motorola I?

    Autor: OliverHaag 15.02.13 - 00:19

    Wo steht was von 30 % mehr, es waren am Abend no 30 % über steht im Artikel...

    Was von erhöht die Laufzeit gegenüber ARM-Geräten deutlich steht dran, aber was an der Laufzeit gut sein soll hab ich au noch nich verstanden da sie für mich relativ schlecht klingt. Wie im andern Kommentar schon geschrieben macht golem wohl eher Intel-Werbung und preist Zeug den ARM seit 10 Jahren min. hat als grandiose Neuigkeiten an was den ganzen Artikel ziemlich... skurril macht Oo

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Akku - Vergleich mit Motorola I?

    Autor: Desertdelphin 15.02.13 - 02:42

    Setz den Aluhut auf....

    Dauernutzung (Sieht man auch im Video) ist die Nutzungsdauer geringer, dafür im Standby besser. Also ich sehe da keine Intel Werbung. Mein Handy ist meist im Stand-By -> Ergo wäre da Handy was für mich. Ein 2.xxx mAh Akku wäre genial

    Aber immer schön Verschwörung spielen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Akku - Vergleich mit Motorola I?

    Autor: OliverHaag 15.02.13 - 12:07

    Über die Laufleistung im Standby steht aber im gesamten Artikel irgendwie... so ziemlich exakt... nix? Die einzige Angabe sind 30 % am Abend und recht kurze Laufzeiten wenn Videos o. ä. geguckt werden? Keine einzige Angabe zu Standbylaufzeiten obwohl die umfangreich als viel besser als bei ARM-Prozessoren gelobt werden?

    Standby-Laufleistung ist nebenbei kaum vom Prozessor abhängig, da jeder aktuelle da so gut wie garnix mehr tut. Was da noch wirklich Strom frisst ist der RF-Teil, schwankend nach Empfangsquali und evtl. angeschaltenem WLAN/Bluetooth/GPS... Für ne grobe Abschätzung was nen ARM-Prozessor im Standby braucht siehe verschiedenste eReader - die laufen trotz wesentlich kleinerem Akku damit Monate durch (Habe damit aber noch keinen reinen Standby-Test gemacht - les damit normal ja täglich und ein Bildwechsel frisst da im Vergleich wesentlich mehr).
    Daher würd mich ne nähere Erläuterung, was da nu wie und warum und hä im Standby besser sein soll sehr interessieren, und vorallem welche Rückschlüsse das auf den Prozessor geben sollte. Dann überleg ich mir das mit dem schicken Aluhut auch nochmal, aber schlechte Produkttests zu kritisieren wird ja wohl noch erlaubt sein ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Akku - Vergleich mit Motorola I?

    Autor: TTX 15.02.13 - 16:32

    Naja unter real Bedingung eines durchschnittlichen Benutzers hält das Razr I momentan 2-3 Tage. Mir ist nur leider das Display viel zu schlecht :(
    Power-User müssen halt immer an den Stecker :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software Integrator (m/w) im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Software Engineering
    Universität Passau, Passau
  3. Mitarbeiter Zentrale-IT Service Desk (m/w)
    Raben Trans European Germany GmbH, Mannheim
  4. JavaScript Entwickler (m/w)
    financial.com AG, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. TIPP: Fallout 4 Uncut [PC] UK 18
    nur 24,99€ + 5,00€ Versand (Bestpreis!)
  2. BESTPREIS: Xbox One inkl. Quantum Break + Alan Wake + Star Wars: Das Erwachen der Macht (Blu-ray)
    269,00€ inkl. Versand
  3. VORBESTELLBAR: Final Fantasy XV Deluxe Edition (PS4/Xbox One)
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Quantum Break: 27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling
    Quantum Break
    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

    Remedy hat ein Update für Quantum Break veröffentlicht, welches erlaubt, das interne Upscaling abzuschalten. Die Bildqualität verbessert sich leicht, die Framerate sinkt drastisch. Allerdings läuft das Spiel aufgrund einer Besonderheit gefühlt noch schlechter.

  2. Torsploit: Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI
    Torsploit
    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

    Operation Torpedo zum Aufspüren von Pädokriminellen im Tor-Netzwerk ist vor allem durch die Arbeiten eines früheren Tor-Mitglieds erfolgreich geworden. Im Jahr 2008 arbeitete er noch an Tor selbst, 2012 wurde er indirekt für die US-Bundespolizei FBI tätig.

  3. Emulation: Windows 95 auf der Apple Watch
    Emulation
    Windows 95 auf der Apple Watch

    Einem Entwickler ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, Windows 95 auf einer Apple Watch zu installieren. Basis waren Vorarbeiten von Steven Troughton-Smith. Die Emulation braucht allerdings sehr lange zum Booten.


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01