1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leiharbeiter: Amazon nimmt Stellung…

Auch wenn das Sicherheitsunternehmen nicht von Amazon beauftragt wurde...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch wenn das Sicherheitsunternehmen nicht von Amazon beauftragt wurde...

    Autor: admin666 15.02.13 - 13:32

    hat es für Amazon gearbeitet.

    Wie geht denn das ?

    Hat sich da ein Sicherheitsunternehmen heimlich und in Eigenverantwortung eingeschlichen ? Kostenlos ? Oder ist es ein Sub-Sub-Sub-Unternehmen ?

    Irgendwie glaube ich ihnen kein einzigstes Wort ! Und ihre Entschuldigung ist doch wohl eher ein Plagiat :)



    ... & rock´n´roll

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Auch wenn das Sicherheitsunternehmen nicht von Amazon beauftragt wurde...

    Autor: PaBa 15.02.13 - 16:56

    Hmm nach Deiner Logik hast eigentlich Du diesen Sicherheitsdienst beauftragt.

    Weil Amazon beauftragt Leiharbeitsunternehmen. Dieses stellt den Arbeitern ein Hotel zur Verfügung. Das Hotel beauftragt Sicherheitsfirma. Wenn Amazon an dem Sicherheitsunternehmen schuld sein soll, dann bist Du dran schuld, wenn Du mal bei Amazon bestellt hast.

    Denn die Kette geht so:
    Du kaufst bei Amazon, Amazon braucht deswegen Lagerarbeiter und beauftragt ein Leiharbeitsunternehmen, dieses stellt den Arbeitern ein Hotel zur Verfügung, das Hotel beauftragt die Sicherheitsfirma. Wenn wir die Zwischenschritte weglassen, dann Beauftragst Du die Sicherheitsfirma durch deine Bestellung.

    Aber eigentlich hat Amazon so viel mit dem Sicherheitsunternehmen zutun, wie ein Sack Reis in China. Die Sicherheitsfirma wurde weder von der Leiharbeitsfirma noch von Amazon bestellt, sondern vom Hotel.

    JM2C

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

  1. Sicherheit: Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen
    Sicherheit
    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

    Nach einem Zeitungsbericht werden auf deutschen Flughäfen nun doch Körperscanner eingesetzt. Sie zeigen allerdings nur stilisierte Umrisse der Personen an. Die Benutzung ist freiwillig. Doch wer nicht damit kontrolliert werden will, wird körperlich untersucht.

  2. HDMI-Handshake: Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen
    HDMI-Handshake
    Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen

    Sonys Update auf die Firmware 2.0 für die PS4 sorgt bei manchen Geräten für fehlerhafte Einstellungen bei Bild und Ton. Der Sound ist manchmal ganz abgeschaltet, dafür haben aber die Nutzer schon selbst eine Lösung gefunden, die man nur genau befolgen muss.

  3. Motorola: Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte
    Motorola
    Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte

    Lenovo hat den Kauf von Motorola Mobility abgeschlossen. Damit gehört der ehemalige Handy-Pionier und Googles frühere Smartphone-Sparte jetzt zu Lenovo. Vor allem mit der Marke Motorola will Lenovo im Smartphone-Markt weiter zulegen.


  1. 15:35

  2. 15:03

  3. 14:56

  4. 14:31

  5. 13:25

  6. 13:15

  7. 12:40

  8. 12:08