1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schiedsstelle: Gema lässt direkt…

Pro GEMA ist besser für DE

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: cephei 21.02.13 - 14:31

    Die GEMA ist ein Spielverderber und eine Spassbremse und sowieso ist alles abzocke. Man kann das auch anders sehen. Ich finde zwar auch, dass die GEMA Forderungen, wenn sie tatsächlich so hoch ausfallen wie man teilweise vernimmt, übertrieben sind. ABER:
    Die GEMA ist kein gewinnorientiertes Unternehmen. Sie sammelt Geld und gibt alles wieder aus. Google hat einen Jahresgewinn von 10 Milliarden Dollar. Die GEMA nimmt also ein bisschen Geld von Google und gibt es an Deutsche Interpreten. Was stört euch Deutsche denn daran?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: M.Kessel 21.02.13 - 14:42

    Die unverschämt hohen Forderungen, die die GEMA an alle stellt. Dazu muß man mal mitbelommen haben, was die so im Schnitt von Leuten haben wollen, die ein Geschäft besitzen, oder wie hoch die Abgaben auf Hardware sein sollen.

    Es geht um den Betrag, der eine berechtigte Gebühr von einer reinen Abzocke unterscheidet.

    Maßvoll ist für diesen Verein ein absolutes Fremdwort.

    Deswegen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, das die Forderungen an Google vernünftig sind, ein Unternehmen, das sich mit allen anderen Ländern einigen konnte.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.13 14:44 durch M.Kessel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: Tachim 21.02.13 - 15:45

    cephei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was stört euch Deutsche denn daran?

    So ziemlich alles.. dieser verdammte Sch...laden von einem Saft...ein!
    Die zocken uns rund um die Uhr ab.. auf allen Handys, Festplatten, CD-Rohlingen, Speicherkarten - ja sogar Druckern und Scannern ist eine Abgabe drauf, mit der wir schon längst für deren "Leistung" bezahlt haben.. aber nein.. die bekommen den Hals nicht voll genug.. ja nicht mal vor Kindergärten schrecken die zurück! Und jetzt frag mich nochmal.. was sollte ich als Deutscher Staatsbürger denn an diesem Verein NICHT stören..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: wmayer 21.02.13 - 16:11

    Die GEMA ist Stellvertreter der Komponisten und Texter und versucht für diese den Gewinn zu maximieren ist also auf jeden Fall genauso gewinnorientiert wie jedes andere Unternehmen. Die Mitglieder sind quasi die Aktionäre oder Gesellschafter der GEMA.

    Und das Problem ist, dass es eben nicht nur "ein bisschen Geld" ist, sonst hätten die sich ja mit Google geeinigt - so wie Google das in etlichen anderen Ländern ja gemacht hat. Verwertungsgesellschaften gibt es ja nicht nur in Deutschland. Wir haben nur die starrsinnigste, unflexibelste und realitätsfremdeste.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: hubie 21.02.13 - 16:17

    cephei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GEMA ist ein Spielverderber und eine Spassbremse und sowieso ist alles
    > abzocke. Man kann das auch anders sehen. Ich finde zwar auch, dass die GEMA
    > Forderungen, wenn sie tatsächlich so hoch ausfallen wie man teilweise
    > vernimmt, übertrieben sind. ABER:
    > Die GEMA ist kein gewinnorientiertes Unternehmen. Sie sammelt Geld und gibt
    > alles wieder aus. Google hat einen Jahresgewinn von 10 Milliarden Dollar.
    > Die GEMA nimmt also ein bisschen Geld von Google und gibt es an Deutsche
    > Interpreten. Was stört euch Deutsche denn daran?

    1.) Dass die Interpreten selbst entscheiden sollten, ob die GEMA so nett ist und das für sie tut, stattdessen sperrt sie Videos obwohl die künsterl selbst wollen, dass man die Lieder frei im Netz hören kann -> No Go!

    2.) Weil es eben so ist, dass Google nicht zahlt, zumindest nicht in diesen Größenordnungen. Wäre jedes Land so bekloppt wie wir, dann würde sich u. U. youtube kommerziell nicht mehr wirklich lohnen. Fakt ist, wir können abermillionen Videos nicht sehen dank der GEMA, deswegen bin ich dagegen.
    Der Gipfel war mit diesem Meteoritenvideo erlangt, bei dem im Hintergrund ein Lied im Radio lief, dessen Rechte die GEMA für sich beansprucht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: wmayer 21.02.13 - 16:21

    Die GEMA ist gemäß dem Vertrag dazu berechtigt. Wenn man den Vertrag unterschreibt hat man eben nicht nur Vorteile.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: Tantalus 21.02.13 - 16:26

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GEMA ist gemäß dem Vertrag dazu berechtigt. Wenn man den Vertrag
    > unterschreibt hat man eben nicht nur Vorteile.

    Die GEMA ist in erster Linie mal durch die GEMA-Vermutung dazu berechtigt, völlig egal, ob irgendjemand einen Vertrag unterschrieben hat oder nicht. Oder wie groß ist Deiner Meinung nach die Wahrscheinlichkeit, dass aus einem russischen Autoradio zu einem belibigen Zeitpunkt ausgerechnet ein GEMA-Lied scheppert? Und das tolle: Im Zweifelsfall müsste YT beweisen, dass das Lied nicht zum Repartoire der GEMA gehört. Ist das nicht möglich, weil nicht mehr als ein paar verrauschte Töne zu hören sind, hält die GEMA die Hand auf.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: wmayer 21.02.13 - 16:39

    http://top40-charts.com/chart.php?cid=45

    Ich halte es nicht für sondliche unwahrscheinlich, dass da z.B. Rhianna lief. Und ihre Verwertungsgesellschaft wird sicherlich mit dem GEMA einen Vertrag haben, damit diese für den Komponisten in Deutschland das Geld eintreibt, wenn ihre Songs hier "gesendet" werden. Sonst wären ja alle Songs, die nicht von deutschen komponiert wurden frei von der GEMA.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: Phreeze 21.02.13 - 16:40

    Drucker und Scanner ? Quelle ? Was hat das mit Musik zu tun ?

    Tachim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cephei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was stört euch Deutsche denn daran?
    >
    > So ziemlich alles.. dieser verdammte Sch...laden von einem Saft...ein!
    > Die zocken uns rund um die Uhr ab.. auf allen Handys, Festplatten,
    > CD-Rohlingen, Speicherkarten - ja sogar Druckern und Scannern ist eine
    > Abgabe drauf, mit der wir schon längst für deren "Leistung" bezahlt haben..
    > aber nein.. die bekommen den Hals nicht voll genug.. ja nicht mal vor
    > Kindergärten schrecken die zurück! Und jetzt frag mich nochmal.. was sollte
    > ich als Deutscher Staatsbürger denn an diesem Verein NICHT stören..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: Testdada 21.02.13 - 17:01

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe

    Natürlich gehen diese Gebühren eher an die VG Wort oder VG Bild-Kunst, wobei dort die gleiche Problematik vorhanden ist, nur nicht derart latent unter den Nägeln brennt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.13 17:04 durch Testdada.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: wmayer 21.02.13 - 17:05

    Die GEMA sammelt die Gelder für die Komponisten und Texter. Wenn Notenblätter kopiert, gedruckt, gescannt werden ist das ein Fall für die GEMA. Die Pauschalabgabe, welche durch die Hersteller bzw. Importeure zu entrichten ist wird von der ZPÜ eingesackt und an die entsprechenden Verwertungsgesellschaften verteilt. Wie der Schlüssel genau aussieht ... keine Ahnung.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: Tantalus 21.02.13 - 17:16

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte es nicht für sondliche unwahrscheinlich, dass da z.B. Rhianna
    > lief. Und ihre Verwertungsgesellschaft wird sicherlich mit dem GEMA einen
    > Vertrag haben, damit diese für den Komponisten in Deutschland das Geld
    > eintreibt, wenn ihre Songs hier "gesendet" werden. Sonst wären ja alle
    > Songs, die nicht von deutschen komponiert wurden frei von der GEMA.

    Dafür müsste aber der Titel eindeutig identifizierbar sein. Da er das AFAIK nicht ist, würde die GEMA Geld eintreiben, dieses aber im undurchsichtigen "PRO"-Verteilunggschlüssel versickern lassen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: tingelchen 21.02.13 - 17:24

    Warum Postest du ne halbe Stunde später den gleichen Beitrag noch einmal?

    Dieser Beitrag: 21.02.2013 - 14:31

    Und dieser vom: 21.02.2013 14:05
    http://forum.golem.de/kommentare/internet/schiedsstelle-gema-laesst-direkt-tausende-youtube-videos-sperren/pro-gema-ist-besser-fuer-de/71080,3270159,3270159,read.html#msg-3270159

    Ist der erste. Haben dir da die Antworten nicht gefallen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: wmayer 21.02.13 - 17:24

    Wenn der Titel nichtmal identifizierbar ist, ist es ja auch kein Problem. Denn dann kann es kein Künstler geben, der seinen Titel im Radio dudeln lassen möchte. Da aber Musik läuft und dank der GEMA-Vermutung ist es also ok zu sperren.
    Ändern kann das der Gesetzgeber.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: Tantalus 21.02.13 - 17:32

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Titel nichtmal identifizierbar ist, ist es ja auch kein Problem.
    > Denn dann kann es kein Künstler geben, der seinen Titel im Radio dudeln
    > lassen möchte.

    Dass das Lied im Radio lief, ist ja vermutlich Beleg genug dafür, dass der Künstler es spielen lassen wollte. Da der Titel im YT-Video aber nicht identifizierbar ist, ist es IMHO eine Frechheit, dafür Geld kassieren zu wollen, da dies nur mit einem einzigen Ziel geschehen kann: Dieses Geld in der eigenen Tasche verschwinden zu lassen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: Andreas2k 21.02.13 - 17:35

    cephei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google hat einen Jahresgewinn von 10 Milliarden Dollar.
    > Die GEMA nimmt also ein bisschen Geld von Google und gibt es an Deutsche
    > Interpreten. Was stört euch Deutsche denn daran?

    Ja, Google hat Gewinn gemacht NICHT Youtube! Youtube ist ein Dienst bei dem Google sogar Verluste einfährt. 99% des Gewinns wird durch die Google Suche und dessen Werbeeinanhemen sowie Android Playstore generiert.

    Google selbst stellt keine Musikvideos ein!
    Google selbst schaltet KEINE Werbung bei Musikvideos
    Der Uploader muss sich Monetarisieren und Google verlangt dafür eine Gebühr
    genauso wie die Flohmarkbetreiber eine Standmiete verlangt.

    Bei Google wird jedoch fair abgerechnet und nicht wie auf dem Flohmarkt.

    Also nur wenn viele Leute die Werbung auch schauen kommt Geld bei raus und das Teilt Google mit dem Uploader und den internationalen Rechteverwaltern - also nicht der GEMA die ist einfach nur blöd -

    Und die GEMA? Die will pauschal für jeden Klick einen Betrag in Höhe von mehreren Cent - egal ob das Werbung geschaut wird oder nicht. Und das findest du Fair?

    Google hat hingegen die Kosten - Strom, Wartung, Traffic der Server und das für alle Videos - also auch die kostenlosen und Werbelosen Videos!

    Bei Youtube sind glaube ich nicht mal 20% der Videos monetarisiert, 80% sind also ein absolutes Minusgeschäft für Google! Und selbst bei den 20% Monetarisierung zahlen die Werber nicht pro Klick sondern vermutlich pro 1.000 klicks ein paar Cent!

    Soweit ich mich erinnere brauchen erfolgreiche Kanäle mehrere Millionen Klicks um ein paar hundert Euros zu verdienen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: theonlyone 21.02.13 - 18:04

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Google hat Gewinn gemacht NICHT Youtube! Youtube ist ein Dienst bei dem
    > Google sogar Verluste einfährt. 99% des Gewinns wird durch die Google Suche
    > und dessen Werbeeinanhemen sowie Android Playstore generiert.

    Das Problem ist so einfach darf man es sich eben nicht machen.

    Youtube ist natürlich für sich genommen ein Minus Geschäft, aber es steht eben nicht nur für sich, das ganze funktioniert im Zusammenspiel mit anderen Google Produkten und am ende des Tages zählt damit die gesamt Summe.

    Den das Argument zählt eben nicht das man nichts zahlen muss nur weil dein Geschäftsmodell einfach keinen Gewinn abwirft. Du musst zahlen ob du gewinn machst ist dein Problem.

    > Google selbst stellt keine Musikvideos ein!
    > Google selbst schaltet KEINE Werbung bei Musikvideos
    > Der Uploader muss sich Monetarisieren und Google verlangt dafür eine Gebühr

    Das ist durchaus nicht so trivial zu sagen.

    Den Youtube ist nicht bloß eine No-Name Plattform, jedes Video, auch wenn es nicht direkt Geld einbringt hat einen WerbeEffekt.

    Wenn ein Video 10.000.000 Views hat ist das durchaus sehr sehr gut für Youtube, auch wenns dafür nicht direkt Geld gibt (den das heißt so viele Leute sind auf deine Seite gegangen, Marktanteile erstmal zu bekommen ist wertvoll genug, da zahlt man immer erstmal drauf).

    Verhält sich am ende wie bei jedem FileHoster auch. Man stellt selbst den Service bereit, "beteiligt" sich in gewisser Weiße an dem was hochgeladen wird und ist eben auch in der Pflicht zu kontrollieren "was" da hochgeladen wird.

    > genauso wie die Flohmarkbetreiber eine Standmiete verlangt.

    Eben, da muss man auch schauen was da wirklich verkauft wird. Kannst dich ja nicht auf den Flohmarkt stellen und Giftmüll verkaufen.

    Selbst geklaute Waren usw. und markenfälschungen werden im Prinzip kontrolliert, die Stadt auf dem der Flohmarkt ist hat also doch ein paar Pflichten mehr als nur geld einzusammeln (in welchem Umfang das gemacht wird ist natürlich eine Kostenfrage und wie ernst es genommen wird).

    > Bei Google wird jedoch fair abgerechnet und nicht wie auf dem Flohmarkt.
    >
    > Also nur wenn viele Leute die Werbung auch schauen kommt Geld bei raus und
    > das Teilt Google mit dem Uploader und den internationalen Rechteverwaltern
    > - also nicht der GEMA die ist einfach nur blöd -

    Naja das "fair" ist ziemlich subjektiv.

    Wenn du eine Verteilung ala "wir haben 6 Euro eingenommen, kriegst du 2¤, kriegst du 2¤, der kriegt auch 2¤" ist das subjektiv erstmal "fair" , aber objektiv eben nicht, nach dem durchaus blöden Zahlungsmethoden.

    > Und die GEMA? Die will pauschal für jeden Klick einen Betrag in Höhe von
    > mehreren Cent - egal ob das Werbung geschaut wird oder nicht. Und das
    > findest du Fair?

    Ob die Werbung gesehen wird spielt für die GEMA keine rolle. Dabei geht es nur darum ob das entsprechende Material abgerufen wird und dafür soll nach dem Modell eben gezahlt werden.

    Das Modell ist für Youtube eben extrem ungünstig, funktioniert aber z.b. im radio sehr gut.

    Den Radio sendet 1mal sein Signal aus, das dann von X leuten empfangen wird.

    Youtube hingegen sendet X fach das Signal und es wird auch X fach empfangen, das Modell sieht eben vor das für jede "öffentliches Abspielen" gezahlt werden muss.

    Das ist für Youtube ziemlich blöd, aber so ist es eben ausgelegt (einzige wirkliche Lösung, das Modell zu ändern, bzw. Ausnahmen für Internet oder andere Regelungen).

    > Google hat hingegen die Kosten - Strom, Wartung, Traffic der Server und das
    > für alle Videos - also auch die kostenlosen und Werbelosen Videos!

    Naja selbst schuld irgendwo.

    Das Geschäftsmodell ist eben für sich alleine gesehen ziemlich mies.

    das ganze macht nur sinn in kombination mit den ganzen anderen Google Services.

    Streaming Plattformen legen viel mehr wert auf Werbung als das bei Youtube der Fall ist, z.b. Twitch, da liegt der Fokus im moment auch sehr stark auf Videospiele Streams.

    > Bei Youtube sind glaube ich nicht mal 20% der Videos monetarisiert, 80%
    > sind also ein absolutes Minusgeschäft für Google! Und selbst bei den 20%
    > Monetarisierung zahlen die Werber nicht pro Klick sondern vermutlich pro
    > 1.000 klicks ein paar Cent!

    Wirklich davon leben allein von Youtube macht ja eigentlich kaum einer, das geht auch nicht wirklich.

    Viel sinnvoller ist es Youtube als medium zu nutzen um auf andere Einnahmequellen zu verweisen, z.b. die eigene Homepage und da fanartikel zu verkaufen oder dort noch mehr Werbung zu schalten, bzw. dann auch Events zu veranstalten und und und

    Wer mit youtube geld verdienen will muss eben auch immer eigene Content anbieten.

    Das bedeutet nichts hochladen für das man die rechte nicht besitzt, deshalb gibt es auch so wenig Monetarisierung, den extrem viele Sachen enthalten eben zahlreiche problematische Inhalte.

    Die ganzen "Lets play" sind im Prinzip nicht legal, aber da klagt auch eher selten der rechte Inhaber (wobei das natürlich geht, die Videos werden dann auch geblockt).

    Musik im Filmchen eingespielt ist sehr oft auch einfach sinnlos, wenn die Musik garnichts mit dem Clip zu tun hat.

    Wenn bei einer Aufnahme irgendwo etwas im radio aufgenommen wird oder im hintergrund läuft ist das eben im Prinzip genauso zu handhaben wie eine Radio Signal, das wird laut GEMA eben pro öffentlicher Ausstrahlung abkassiert.


    Die GEMA folgt also einfach nur dem veralteten System, das so nicht auf das Internet anzuwenden ist und für Youtube einfach höchst problematisch ist.


    Das kommt aber sehr oft vor, man hat alte Gesetze und die auf neue Technologien angewendet sind eben nicht im Sinne des Gesetzes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: tangonuevo 21.02.13 - 18:34

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Titel nichtmal identifizierbar ist, ist es ja auch kein Problem.
    > Denn dann kann es kein Künstler geben, der seinen Titel im Radio dudeln
    > lassen möchte. Da aber Musik läuft und dank der GEMA-Vermutung ist es also
    > ok zu sperren.

    Praktisch würde dadurch aber das Zitatrecht ausgehebelt, wenn das ok wäre. Gerade bei diesem Video ist doch der Meteorid die Hauptsache und das Gedudel im Hintergrund nur unabsichtliche Geräuschkulisse.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: cry88 21.02.13 - 20:03

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den das Argument zählt eben nicht das man nichts zahlen muss nur weil dein
    > Geschäftsmodell einfach keinen Gewinn abwirft. Du musst zahlen ob du gewinn
    > machst ist dein Problem.

    oder du nutzt es einfach nicht weil es zu teuer ist und genau das macht youtube. die geleckten sind die deutschen künstler denen einnahmen wegen ihres miserablen verwerters entgehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Pro GEMA ist besser für DE

    Autor: Chevarez 21.02.13 - 20:19

    Das man hier in Deutschland, was die gesetzlich (durch GEMA-Vermutung) aufgezwungene Zensur anbelangt, deutlich höher rankt, als Nationen, die es bekanntlichermaßen nicht so mit Demokratie und darin verankerter Grund- und Menschenrechte haben, findest du besser für Deutschland. Also, ich weiß ja nicht?!

    Gott sei Dank, habe ich mich im Geschichtsunterricht etwas eindringlicher mit den Gefahren für die Grundgesetze beschäftigt und aus dem letzten Jahrhundert meine Lehren diesbezüglich gezogen. Sonst würde ich das wahrscheinlich auch noch besser für Deutschland finden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linshof: Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
Linshof
Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
  1. Smartphone-Markt Samsung schwächelt weiter, Xiaomi drängt in die Top 5
  2. Xodiom Spitzensmartphone scheint ein Schwindel zu sein
  3. Puzzle Phone Neues modulares Smartphone soll 2015 erscheinen

Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

Grafiktreiber im Test: AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
Grafiktreiber im Test
AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
  1. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  2. Geforce GTX 980 Matrix Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis
  3. Dual-GPU-Grafikkarte AMDs Radeon R9 295 X2 nur kurzfristig billiger

  1. Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
    Lehrreiche Geschenke
    Stille Nacht, Bastelnacht

    Schluss mit geistlosen Geschenken: Warum nicht mal einen Bastelrechner unter den Weihnachtsbaum legen? Oder ein Roboter-Bastelset? Golem.de hat einige Vorschläge für Präsente, die Technik-Laien beim Einstieg in die IT helfen, und bei denen auch Profis noch etwas lernen.

  2. Samsung NX300: Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos
    Samsung NX300
    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

    Was passiert mit Fotos, wenn eine Kamera gestohlen wird? Nichts - wenn es eine Systemkamera von Samsung ist, auf der eine modifizierte Firmware installiert ist. Die gibt die Bilder nur für Befugte frei.

  3. Arbeiter in China: BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer
    Arbeiter in China
    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

    Übermüdete Arbeiter, 16-Stunden-Schichten, 18 Tage Arbeit ohne freien Tag - Undercover-Journalisten der BBC haben beim Apple-Zulieferer Pegatron zahlreiche Verstöße gegen Apples Arbeitsvorschriften entdeckt. Auch bei den konfliktfrei geförderten Metallen scheint es noch Probleme zu geben.


  1. 12:01

  2. 11:59

  3. 11:56

  4. 11:56

  5. 11:29

  6. 11:13

  7. 10:41

  8. 10:33