1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › .NET 6 und C# 10: Auf dem…

Warum MAUI?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Warum MAUI?

    Autor: Klausens 21.02.22 - 13:29

    Ich find WPF eigentlich ganz ok. Wenn man das Bindings-Konzept mal drin hat ist es recht angenehm.
    Und jetzt kommt MAUI. Allerdings ohne Linux und - und das ist der Knackpunkt - ohne HTML und Web.
    Und man kann bei Microsoft noch so stark mit Scheuklappen rumrennen, und als WPF entstanden ist war das vielleicht noch nicht so klar abzusehen, aber HTML hat gewonnen. Punkt.
    Keine Ahnung, warum sie jetzt wieder an ihrer proprietär-XAML-Suppe rumhochen. Wegschütten, beiseitestellen und HTML nehmen.

  2. Re: Warum MAUI?

    Autor: Steffo 21.02.22 - 14:50

    Mit HTML hast du automatisch Java Script und somit eine weitere Sprache und noch mehr Laufzeitfehler und Code-Mischmasch.
    CSS kommt außerdem ebenfalls noch dazu.
    WPF ist nur eine einzige deklarative Sprache und deutlich übersichtlicher und simpler als HTML, CSS und Java Script.

  3. Re: Warum MAUI?

    Autor: znx 21.02.22 - 15:31

    Es gibt auch Anwendungsfälle, bei denen man gerne Apps für MacOS, Android sowie iOS via C# bereitstellen möchte. Das ist mit MAUI möglich.

    Natürlich geht das bereits mit Xamarin, aber MIAUI ist denke ich die logische Weiterentwicklung von Xamarin.

    Edit: Direkt von der MS Seite zu MAUI:

    "Using .NET MAUI, you can develop apps that can run on Android, iOS, macOS, and Windows from a single shared code-base."



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.22 15:35 durch znx.

  4. Re: Warum MAUI?

    Autor: windbeutel 21.02.22 - 16:49

    znx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch Anwendungsfälle, bei denen man gerne Apps für MacOS, Android
    > sowie iOS via C# bereitstellen möchte. Das ist mit MAUI möglich.

    Das wird erst was, wenn Microsoft auch Visual Studio mit MAUI umgesetzt hat.

    > Natürlich geht das bereits mit Xamarin, aber MIAUI ist denke ich die
    > logische Weiterentwicklung von Xamarin.

    Das ist zu befürchten. Xamarin hab ich immer als ein wildes Sammelsurium von Präprozessor-Direktiven im Hinterkopf. Da sieht der "generische" Quellcode doch eigentlich so aus:
    #ifdef WINDOWS
    System.Windows.CreateWin32(...
    #elseifdef ANDROID
    System.Android.StartActivity(...
    #elseifdef IOS
    System.Ios.AppDelegate.Onxy....

    Nachtrag: ich seh' gerade, das ist in MAUI wohl immer noch so. MS hat einfach ein lustiges Verständnis von Plattformunabhängigkeit.

    https://github.com/davidortinau/WeatherTwentyOne/blob/main/src/WeatherTwentyOne/Services/ServiceExtensions.cs

  5. Re: Warum MAUI?

    Autor: Fettoni 21.02.22 - 17:43

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wegschütten, beiseitestellen und HTML nehmen.

    Versteh ich nicht. Für Webclients gibt es bereits genügend Auswahl am Markt (Vue, React, Angular, Ember, etc), man muss ja nicht mit MAUI arbeiten?!

  6. Re: Warum MAUI?

    Autor: znx 21.02.22 - 18:27

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > znx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt auch Anwendungsfälle, bei denen man gerne Apps für MacOS,
    > Android
    > > sowie iOS via C# bereitstellen möchte. Das ist mit MAUI möglich.
    >
    > Das wird erst was, wenn Microsoft auch Visual Studio mit MAUI umgesetzt
    > hat.
    >
    > > Natürlich geht das bereits mit Xamarin, aber MIAUI ist denke ich die
    > > logische Weiterentwicklung von Xamarin.
    >
    > Das ist zu befürchten. Xamarin hab ich immer als ein wildes Sammelsurium
    > von Präprozessor-Direktiven im Hinterkopf. Da sieht der "generische"
    > Quellcode doch eigentlich so aus:
    > #ifdef WINDOWS
    > System.Windows.CreateWin32(...
    > #elseifdef ANDROID
    > System.Android.StartActivity(...
    > #elseifdef IOS
    > System.Ios.AppDelegate.Onxy....
    >
    > Nachtrag: ich seh' gerade, das ist in MAUI wohl immer noch so. MS hat
    > einfach ein lustiges Verständnis von Plattformunabhängigkeit.
    >
    > github.com

    Was stört dich denn an der Lösung mit den Präprozessor-Direktiven, solange MS das schön von Anwenderentwicklern abstrahiert und es ordentlich funktioniert?
    Wir haben eigentlich ganz gute Erfahrungen mit unseren Xamarin - Apps gemacht.

    Mir fällt auch ehrlich gesagt gerade kein anderer Weg ein, wie man mit nur einer Codebase verschiedene Betriebssysteme NATIV versorgen könnte.

  7. Re: Warum MAUI?

    Autor: windbeutel 21.02.22 - 18:42

    znx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > windbeutel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > znx schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es gibt auch Anwendungsfälle, bei denen man gerne Apps für MacOS,
    > > Android
    > > > sowie iOS via C# bereitstellen möchte. Das ist mit MAUI möglich.
    > >
    > > Das wird erst was, wenn Microsoft auch Visual Studio mit MAUI umgesetzt
    > > hat.
    > >
    > > > Natürlich geht das bereits mit Xamarin, aber MIAUI ist denke ich die
    > > > logische Weiterentwicklung von Xamarin.
    > >
    > > Das ist zu befürchten. Xamarin hab ich immer als ein wildes Sammelsurium
    > > von Präprozessor-Direktiven im Hinterkopf. Da sieht der "generische"
    > > Quellcode doch eigentlich so aus:
    > > #ifdef WINDOWS
    > > System.Windows.CreateWin32(...
    > > #elseifdef ANDROID
    > > System.Android.StartActivity(...
    > > #elseifdef IOS
    > > System.Ios.AppDelegate.Onxy....
    > >
    > > Nachtrag: ich seh' gerade, das ist in MAUI wohl immer noch so. MS hat
    > > einfach ein lustiges Verständnis von Plattformunabhängigkeit.
    > >
    > > github.com
    >
    > Was stört dich denn an der Lösung mit den Präprozessor-Direktiven, solange
    > MS das schön von Anwenderentwicklern abstrahiert und es ordentlich
    > funktioniert?

    Es kommt sicher immer auf den Anwendungsfall an.

    Wir haben mal (allerdings schon ein paar Tage her) ein paar Versuche gestartet und letztlich fühlte sich das immer so an, als seien es einfach zwei separate Implementierungen in einer Solution.
    Selbst der UI-Teil bei Xamarin war (ist?) ja plattformabhängig.

  8. Re: Warum MAUI?

    Autor: glmuser 21.02.22 - 20:36

    > Mir fällt auch ehrlich gesagt gerade kein anderer Weg ein, wie man mit nur
    > einer Codebase verschiedene Betriebssysteme NATIV versorgen könnte.
    FireMonkey (Delphi) hat native Steuerelemente und nativen Code.
    Qt teilweise auch, aber ihre Steuerelemente sind sonst sehr nah am Original.

  9. Re: Warum MAUI?

    Autor: znx 21.02.22 - 21:51

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > znx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > windbeutel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > znx schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Es gibt auch Anwendungsfälle, bei denen man gerne Apps für MacOS,
    > > > Android
    > > > > sowie iOS via C# bereitstellen möchte. Das ist mit MAUI möglich.
    > > >
    > > > Das wird erst was, wenn Microsoft auch Visual Studio mit MAUI
    > umgesetzt
    > > > hat.
    > > >
    > > > > Natürlich geht das bereits mit Xamarin, aber MIAUI ist denke ich die
    > > > > logische Weiterentwicklung von Xamarin.
    > > >
    > > > Das ist zu befürchten. Xamarin hab ich immer als ein wildes
    > Sammelsurium
    > > > von Präprozessor-Direktiven im Hinterkopf. Da sieht der "generische"
    > > > Quellcode doch eigentlich so aus:
    > > > #ifdef WINDOWS
    > > > System.Windows.CreateWin32(...
    > > > #elseifdef ANDROID
    > > > System.Android.StartActivity(...
    > > > #elseifdef IOS
    > > > System.Ios.AppDelegate.Onxy....
    > > >
    > > > Nachtrag: ich seh' gerade, das ist in MAUI wohl immer noch so. MS hat
    > > > einfach ein lustiges Verständnis von Plattformunabhängigkeit.
    > > >
    > > > github.com
    > >
    > > Was stört dich denn an der Lösung mit den Präprozessor-Direktiven,
    > solange
    > > MS das schön von Anwenderentwicklern abstrahiert und es ordentlich
    > > funktioniert?
    >
    > Es kommt sicher immer auf den Anwendungsfall an.
    >
    > Wir haben mal (allerdings schon ein paar Tage her) ein paar Versuche
    > gestartet und letztlich fühlte sich das immer so an, als seien es einfach
    > zwei separate Implementierungen in einer Solution.
    > Selbst der UI-Teil bei Xamarin war (ist?) ja plattformabhängig.

    Genau das ändert sich mit MAUI laut MS.

  10. Re: Warum MAUI?

    Autor: bernstein 21.02.22 - 22:19

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und man kann bei Microsoft noch so stark mit Scheuklappen rumrennen, und als WPF entstanden ist war das vielleicht noch nicht so klar abzusehen, aber HTML hat gewonnen. Punkt.
    WTF?! Keine Ahnung wo du lebst aber HTML hat verloren. Zumindest für alles was nicht im Browser läuft, wobei sich auch im Browser webassembly durchsetzen wird.

    UWP ist gradios gescheitert und MS investiert unsummen um die performanceprobleme von ms-teams & visualstudiocode in den griff zu bekommen.

  11. Re: Warum MAUI?

    Autor: tomatentee 21.02.22 - 23:17

    bernstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klausens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und man kann bei Microsoft noch so stark mit Scheuklappen rumrennen, und
    > als WPF entstanden ist war das vielleicht noch nicht so klar abzusehen,
    > aber HTML hat gewonnen. Punkt.
    > WTF?! Keine Ahnung wo du lebst aber HTML hat verloren. Zumindest für alles
    > was nicht im Browser läuft, wobei sich auch im Browser webassembly
    > durchsetzen wird.
    >
    > UWP ist gradios gescheitert und MS investiert unsummen um die
    > performanceprobleme von ms-teams & visualstudiocode in den griff zu
    > bekommen.
    >
    Die beide auf HTML aufsetzen ;-) Es gibt ja durchaus performante Electron-Apps - halt nur noch von MS :-P

  12. Re: Warum MAUI?

    Autor: Trockenobst 22.02.22 - 08:49

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteh ich nicht. Für Webclients gibt es bereits genügend Auswahl am Markt
    > (Vue, React, Angular, Ember, etc), man muss ja nicht mit MAUI arbeiten?!

    Der Witz von MAUI wären eben echte Anwendungen die sich von Mobile bis Desktop gleich anfühlen. Nur lässt man eben den Linux Desktop wieder weg bzw. überlässt die viele Arbeit einer nichtvorhandenen Community.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Facility Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechische Republik)
  2. HR Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Stettin (Polen) or Eger (Tschechische Republik)
  3. ERP Product Owner (m/w/d)
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  4. IT-Administrator und Projektkoordinator (w/m/d)
    Conmetall Meister GmbH, Wuppertal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  3. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strom durch erneuerbare Energien: Die Stromwende bis 2035 braucht enormes Tempo
Strom durch erneuerbare Energien
Die Stromwende bis 2035 braucht enormes Tempo

Um Strom auf erneuerbare Energien umzustellen, müssen neben Wind- und Solarenergie auch die Stromnetze massiv ausgebaut werden - und zwar rasant.
Von Hanno Böck

  1. Wirtschaftsumfrage Energiekosten bremsen Investitionen aus
  2. Energieversorgung Kohle war 2021 wichtigste Stromquelle in Deutschlands
  3. Energieversorgung Terrapower bekommt Unterstützung aus Japan

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Newton Messagepad: Apples Handheld ohne Jobs-Garantie
    Apple Newton Messagepad
    Apples Handheld ohne Jobs-Garantie

    Das Messagepad war Apples erstes Handheld - und hat einen schlechten Ruf. Unser Test zeigt allerdings, dass das PDA-Konzept seiner Zeit voraus war.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Hermit Apple widerruft Zertifikat für italienischen Staatstrojaner
    2. Produktlaunch Apple soll neue Macs, iPhones und Homepod für Herbst planen
    3. Apple iOS 16 kann Captchas umgehen