1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 15 Jahre Cyberlink: PowerDVD 11…

Programme, die kein Mensch braucht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Programme, die kein Mensch braucht.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.11.11 - 17:45

    Mal ehrlich: Wer gibt 100¤ für eine DVD/Bluray Wiedergabesoftware aus, seit es FFMPEG und LIBAV gibt? Selbst mit den Rabatten wird es auch nicht brauchbarer.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Programme, die kein Mensch braucht.

    Autor: Threat-Anzeiger 28.11.11 - 18:23

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich: Wer gibt 100¤ für eine DVD/Bluray Wiedergabesoftware aus, seit
    > es FFMPEG und LIBAV gibt? Selbst mit den Rabatten wird es auch nicht
    > brauchbarer.


    menschen dies nicht besser wissen, menschen die eine OEM-Version mit ihrem neuen PC bekommen haben und nun ein update der software wünschen weil sie sich dran gewöhnt haben, menschen die nicht gegen geltende gesetze verstossen wollen, indem sie den kopierschutz der BD mit illegalen mitteln umgehen...

  3. Re: Programme, die kein Mensch braucht.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.11.11 - 18:34

    Ich selber schaue so oder so keine BDs. Nur DVDs und die haben kein Kopierschutz. Denn welche mit Kopierschutz, kaufe ich schlichtweg erst gar nicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Programme, die Du nicht brauchst

    Autor: Anonymer Nutzer 28.11.11 - 19:21

    FMPEG und LIBAV sind gut für Dich, für andere nicht.

    PowerDVD funktioniert gut für mich.
    Ich habe da zwar noch Wünsche offen und habe da noch Kritik zu üben, aber das Programm ist ok.

    Ein BluRay Spieler als Hardware kostet auch Geld.
    Mit Software ist man flexibler, ist aber auch fummliger.

    Soll also jeder mit seiner Lösung glücklich werden.

  5. Re: Programme, die kein Mensch braucht.

    Autor: spambox 29.11.11 - 08:03

    PowerDVD umgeht den Kopierschutz auch...und das ist genauso legal, wie jeder Freeware Player (z.B. Windows Media Player)

    #sb

  6. Re: Programme, die kein Mensch braucht.

    Autor: kosh_naranek 29.11.11 - 08:43

    Falsch. DVD haben eben schon einen Kopierschutz. Deshalb wurde die Endungen VOB aus der Taufe gehoben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. Stadtwerke Herborn GmbH, Herborn
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Ab Sommer: App Satellite bringt eSIM als In-App-Kauf
    Ab Sommer
    App Satellite bringt eSIM als In-App-Kauf

    Erst einmal nur im Ausland, später auch in Deutschland: Die App Satellite hat die eSIM gemeistert, für Android und iOS. Doch noch nicht für alle Smartphones.

  2. Gigafactory: Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla
    Gigafactory
    Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    Tesla hat Informationen zum geplanten Werk in Brandenburg veröffentlicht, denen zufolge bis zu 12.000 Menschen in der Gigafactory Berlin Brandenburg arbeiten sollen. Derweil gehen die Grünen Umweltschützer an, die einen Rodungsstopp veranlasst haben.

  3. SUV: Cadillac stellt erstes Elektrofahrzeug im April vor
    SUV
    Cadillac stellt erstes Elektrofahrzeug im April vor

    Cadillac will sein erstes Fahrzeug, das rein elektrisch angetrieben wird, im April 2020 zeigen. Es wird sich um einen SUV handeln.


  1. 08:00

  2. 07:58

  3. 07:32

  4. 07:12

  5. 18:22

  6. 18:00

  7. 17:45

  8. 17:30