Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2-Minuten-Counter gegen…

Bei 42% Steuersatz in D sollte öffentlicher Verkehr folglich nichts weiter kosten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei 42% Steuersatz in D sollte öffentlicher Verkehr folglich nichts weiter kosten...

    Autor: Benutzer0000 12.12.17 - 18:57

    Das wäre mal eine sinnvolle verwendung der steuergelder, "gratis" bahn/bus/ubahn -fahren... würde auch die verwendung der pööööhsen dieselfahrzeuge verringern...

    wenn man daran denkt was in D alles an steuern verschwendet wird kommt ein beklemmendes gefühl auf...
    bin mir sicher jedem forenteilnehmer hier fallen adhoc etliche fälle von steuerverschwendung im grossen stil ein...

    falls nicht helfe ich gerne auf die sprünge...
    https://www.stern.de/tv/steuerverschwendung-in-deutschland--die-irrsinnigsten-beispiele-in-bildern-5477010.html

    mir fallen dann auch noch dinge wie der vollständig sinnlose afghanistankrieg, ein marodes gesundheitssystem, eu-nettozahlungen (ja, D zahlt mehr ein als es rausbekommt, die eu ist wirtschaftlich gesehen ein verlustgeschäft für D), ein aufgeblähtera unfähiger politapparat und auch sonst noch so einiges ein...

    zu guter letzt nicht zu vergessen die steuerkosten der asylkrise (darauf gehe ich hier aber garnicht näher ein sonst wird wieder in vorauseilendem gehorsam gelöscht...)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.17 19:03 durch Benutzer0000.

  2. Re: Bei 42% Steuersatz in D sollte öffentlicher Verkehr folglich nichts weiter kosten...

    Autor: Cread 13.12.17 - 13:54

    für manche "Deutsche" ist die kostenlose Bahn ja schon Realität geworden:
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/fluechtlinge-bahn-befoerdert-fluechtlinge-und-helfer-kostenlos-a-1052536.html
    Na Golem, war das ein Gedanke, welcher wegen unserer Meinungsfreiheit nie ans Tageslicht hätte kommen dürfen?

  3. Re: Bei 42% Steuersatz in D sollte öffentlicher Verkehr folglich nichts weiter kosten...

    Autor: Benutzer0000 13.12.17 - 21:25

    richtig, hier sind die kontrollore dazu angehalten wegzusehen wenn der fahrgast keinen fahrschein hat...
    eine frechheit. rassismus ist eben keine einbahnstrasse...

    wäre es so, dass die bahn einfach allgemein gratis ist OK aber so rum ist ungerecht und nicht in ordnung

  4. Re: Bei 42% Steuersatz in D sollte öffentlicher Verkehr folglich nichts weiter kosten...

    Autor: Laforma 14.12.17 - 23:20

    ihr beide seid so geil. das hier ist echt popcorn kino. wenn ihr die speerspitze des deutschtums seid ist es mir peinlich ein deutscher zu sein. leider kann ich mir mein geburtsland nicht aussuchen. wie auch die fluechtlinge nicht, die hier asyl suchen. aber sowas kapiert ihr ja nicht. hauptsache es geht nicht an euer harz iv

  5. Re: Bei 42% Steuersatz in D sollte öffentlicher Verkehr folglich nichts weiter kosten...

    Autor: Benutzer0000 16.12.17 - 05:28

    richtig, das geburtsland kann man sich nicht aussuchen.
    das land, in dem man lebt wenn man erwachsen ist meistens schon.
    und wie man sich dort benimmt, kann man sich auch aussuchen...

    für mich ist es selbstverständlich, als nicht.einheimischer mich anständig und respektvoll gegenüber den einheimischen zu verhalten... dann steht einem wunderbaren miteinander nichts im wege.
    wenn ich mich allerdings aufführe wie ein wilder und straftaten begehe, wird meine beliebtheit rapide sinken und ich bringe langsam aber sicher alle meine landsmänner in verruf.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  4. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 39,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-15%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Knappe Mehrheit: SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
    Knappe Mehrheit
    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

    Eine Neuauflage der großen Koalition rückt näher. Trotz viel Kritik von Delegierten stimmt ein SPD-Parteitag für Verhandlungen mit CDU und CSU. Fraktionschefin Nahles will mit Kanzlerin Merkel und dem "blöden Dobrindt" nun verhandeln, "bis es quietscht".

  2. Gerichtspostfach
    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

    Ursprünglich sollte das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) Mitte Februar abgeschaltet werden. Das Debakel um das Besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) zwingt jedoch zum Umdenken.

  3. DLD-Konferenz: Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
    DLD-Konferenz
    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

    Außenminister Sigmar Gabriel befürchtet, dass Europa technisch zwischen den USA und Asien zerrieben wird. Telekom-Chef Höttges hat schon Vorschläge parat, wo Europa seine Stärken ausspielen könnte.


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57