Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2-Minuten-Counter gegen…

Handy-Ticket: Diesmal Deutsche Bahn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Handy-Ticket: Diesmal Deutsche Bahn

    Autor: weidenrinde 18.12.17 - 09:40

    Bei der Deutschen Bahn gibt es eine ähnliche, - in meinen Augen - unzeitgemäße Regelung, dass Handy-Tickets für eine Verbindung nur 3 Minuten vor planmäßiger Abfahrt des Zuges gekauft werden können. Normalerweise kein Problem: Ist der Zug verspätet oder man hat nur noch 2,5 Minuten Zeit, bucht man einfach für die nächste Verbindung am gleichen Tag. Blöd ist allerdings, wenn das nicht möglich ist: Am Ende des Tages oder auf nur selten befahrenen Verbindungen kann der Ticketkauf nicht möglich sein und dann steht der willige Handyticketkäufer ohne Ticket da.
    Dass Tickets vor Fahrtantritt zu lösen sind, ist ja klar, aber warum 3 Minuten früher und warum vor der planmäßigen, nicht vor der tatsächlichen Abfahrt, selbst wenn die verspätete Abfahrtszeit in der App schon bekannt ist?

    Ich habe schon ein paar mal versucht, bei der DB diesbezüglich in Kontakt zu treten, aber habe keine sinnvollen Antworten bekommen.

  2. Re: Handy-Ticket: Diesmal Deutsche Bahn

    Autor: Gtlng 18.12.17 - 17:36

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Vor genau demselben Problem (letzte Verbindung des Tages) stand ich auch schon und habe mich über diese überholte (?) 3-Minuten-Regelung geärgert. Was spricht umgekehrt dagegen, den Kauf bis 3 Minuten nach Abfahrt des Zuges zuzulassen?
    Ansonsten hatte ich bei der DB bisher nie Schwierigkeiten, wenn ich mir erst bei Abfahrt des Zuges ein Handy-Ticket für eine spätere Verbindung an diesem Tag gekauft habe. Dass ich Pech hätte, wenn ich sofort nach dem Einstieg kontrolliert werde ist mir bewusst, aber dieses Risiko nehme ich in Kauf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.17 17:36 durch Gtlng.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 3,60€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 5,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

  1. Graswang: Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast
    Graswang
    Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

    Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht.

  2. ProArt PA90: Asus' Zylinder fährt den Deckel aus
    ProArt PA90
    Asus' Zylinder fährt den Deckel aus

    Der ProArt PA90 ist eine tonnenförmige Workstation mit Hexacore-CPU und Quadro-Grafikkarte. Asus kühlt einen Teil der Komponenten per Wasser, den anderen per Luft - und oben hebt sich die Kappe an.

  3. Magenta Zuhause Surf: Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein
    Magenta Zuhause Surf
    Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein

    Ein spezieller Tarif für DSL ohne Telefonie soll abgeschafft werden. Bereits ab Februar soll es das Angebot für junge Leute von der Deutschen Telekom nicht mehr geben.


  1. 19:23

  2. 19:11

  3. 18:39

  4. 18:27

  5. 17:43

  6. 16:51

  7. 16:37

  8. 15:57