1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 27 Stunden Ausfall: Adobe…

Was soll das uninformierte Gejaule?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll das uninformierte Gejaule?

    Autor: Zeitfixierer 19.05.14 - 09:25

    Die CC-Anwendungen melden sich lediglich alle 30 Tage bei Adobe und fragen nach, ob das Abo noch besteht (und wahrscheinlich bei jedem Start, um zu überprüfen, ob nicht ein und dieselbe Lizenz für mehr als zwei Installationen verwendet wird).

    Die ganzen Profi-Anwender, die jetzt ihren Verdienstausfall beklagen, hatten leider ziemliches Pech, weil bei ihnen gerade die 30 Tage verstrichen waren UND der Rechner oder die Anwendung neugestartet wurde. Im laufenden Betrieb stellen die CC-Anwendungen nämlich nicht einfach ihren Dienst ein.

    Alle meine Kollegen und ich konnten Photoshop, InDesign, Acrobat & Co. am Donnerstag auf jeden Fall benutzen.

    Wenn es ganz dringend ist, hat der Profi-Anwender übrigens ein Backup-System mit versetztem 30-Tage-nach-Hause-telefonier-Rhythmus oder besorgt sich einen Crack während der 1,5 Tage Cloud-Ausfall oder, oder, oder …

    Ob man mit einem neuen Benutzeraccount, auf dem man die betreffende(n) Anwendunge(n) mit einer Testlizenz installieren und 30 Tage nutzen kann, Erfolg gehabt hätte, weiß ich nicht. Waren nur die Aktivierungsserver down oder die ganze CC-Cloud inkl. der Downloadserver nicht erreichbar?

    100%ige Verfügbarkeit kann eben keiner garantieren. Man kann aber selbst viel dazu beitragen sie auf 99,99999 % zu steigern.

  2. Re: Was soll das uninformierte Gejaule?

    Autor: flasher395 19.05.14 - 10:19

    Es gibt einfach keinen Grund aus dem auf dem Computer installierte Software nicht verfügbar sein sollte.

    Um es mal in deinen Worten zu sagen: Laber nicht rum!
    Es handelt sich hier um einen VÖLLIG unnötigen Softwareausfall der durch Adobes System verursacht wurde. Nutzer die davon betroffen sind sind absolut berechtigt sich darüber aufzuregen und auch Schadensersatz zu fordern.

    Nur weil du zufälligerweise nicht betroffen warst ist deine Argumentation nicht plötzlich schlüssig. Vor allem kann man nicht von den Usern erwarten doppelt und dreifach Infrastruktur bereitzuhalten nur weil Adobe ein §$%&/ System hat.

  3. Re: Was soll das uninformierte Gejaule?

    Autor: Theta 19.05.14 - 11:34

    Zeitfixierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Alle meine Kollegen und ich konnten Photoshop, InDesign, Acrobat & Co. am
    > Donnerstag auf jeden Fall benutzen.
    > ...

    Wir hier auch. Hatten noch nie Probleme mit unserer CS6. :)

  4. Re: Was soll das uninformierte Gejaule?

    Autor: Captain 19.05.14 - 12:03

    +1

  5. Re: Was soll das uninformierte Gejaule?

    Autor: narfomat 19.05.14 - 13:15

    >oder besorgt sich einen Crack während der 1,5 Tage Cloud-Ausfall
    sehr schlüssige argumentation! gefällt mir... und adobe bestimmt auch!!
    weil mir diese ganze lizensierungsgrütze zu nervig ist, besorg ich mir übrigens immer nen crack für die ersten 1.5 jahre - also bis die nächste version raus kommt... alter, selten so einen hirnlosen kommentar gelesen. ausser du wolltest ironisch sein und rumtrollen, worauf auch deine adobe zweitinstallation mir 30 tage versatz hindeutet... das war dann echt gut, kompliment.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.14 13:21 durch narfomat.

  6. Re: Was soll das uninformierte Gejaule?

    Autor: Zeitfixierer 21.05.14 - 17:22

    Warum gleich so angefressen? Waren Sie betroffen und hatten nicht entsprechend vorgesorgt? Und außerdem zwingt Adobe niemanden ihre Software zu nutzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.14 17:28 durch Zeitfixierer.

  7. Re: Was soll das uninformierte Gejaule?

    Autor: Zeitfixierer 21.05.14 - 17:27

    Wenn ich für ein Produkt Gebühren bezahle und dieses dann ohne mein Verschulden nicht funktioniert, finde ich es völlig legitim alle Mittel auszuschöpfen, um es für mich doch nutzbar zu machen.

    Und wenn Sie sich für die ersten 1,5 Jahre einen Crack für Ihre Adobe-Anwendungen besorgen, ist das in meinen Augen auch vollkommen in Ordnung, so lange Sie im Besitz einer gültigen Lizenz sind/Ihre Abo-Gebühren zahlen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Berlin
  4. TREND Service GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. täglich Hardware zu gewinnen
  3. (u. a. Cooler Master MasterCase H100 PC-Gehäuse für 44,72€, Taotronics Over-Ear-Kopfhörer für...
  4. (u. a. Laptop-Ständer für 13,99€, 4K-HDMI-Kabel für 5,21€, Mechanische Gaming-Tastatur für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner