Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3-Geräte-Grenze: Kostenlose…

Besser: Verschlüsselte Dienste nutzen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besser: Verschlüsselte Dienste nutzen!

    Autor: onkologiestudent 15.03.19 - 08:24

    Besser ist sowieso vorher die Daten zu verschlüsseln, was leider viel zu wenige tun.
    Oder aber direkt einen Dienst zu verwenden, bei dem man gar keine unverschlüsselten Daten hochladen kann.

    Ich vertraue Dropbox und Google kein Stück weit. OneDrive und iCloud natürlich ebenfalls nicht.

  2. Re: Besser: Verschlüsselte Dienste nutzen!

    Autor: deutscher_michel 15.03.19 - 08:41

    Kann man halt vergessen wenn man den Dienst zum Synchronisieren nutzen will..

  3. Re: Besser: Verschlüsselte Dienste nutzen!

    Autor: onkologiestudent 15.03.19 - 08:54

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man halt vergessen wenn man den Dienst zum Synchronisieren nutzen
    > will..


    Warum genau? kannst du mir das näher bringen?
    Was genau meinst du mit synchronisieren?

    Ich nutze genau mein beschriebenes Szenario und habe keine Probleme damit dies auch auf mehr als einem Rechner synchron zu halten - macht die Software vollautomatisch.

  4. Re: Besser: Verschlüsselte Dienste nutzen!

    Autor: Bendix 15.03.19 - 08:56

    Kann ich auch nur bestätigen. Ich nutze hierfür Boxcryptor. Gibt es auch als App für mobile Geräte.

  5. Re: Besser: Verschlüsselte Dienste nutzen!

    Autor: M.P. 15.03.19 - 09:01

    Best practice for using veracrypt on dropbox

    > I use a large 10 GB Veracrypt container on dropbox and I don't have any issues with it syncing, as Dropbox uploads data in small chunks. With alternatives such as; OneDrive, there is an issue because it has to reupload the entire file every time you make a change.

    Wobei 10 GB in meinen Augen nicht wirklich "large" ist ....

  6. Re: Besser: Verschlüsselte Dienste nutzen!

    Autor: onkologiestudent 15.03.19 - 09:11

    Ich nutze Spideroak, bei denen ich ca. 80 GB an Daten dauerhaft synchron halte.
    Läuft einwandfrei.

  7. Re: Besser: Verschlüsselte Dienste nutzen!

    Autor: meinoriginalusergehtnichtmehr 15.03.19 - 09:36

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Best practice for using veracrypt on dropbox
    >
    > > I use a large 10 GB Veracrypt container on dropbox and I don't have any
    > issues with it syncing, as Dropbox uploads data in small chunks. With
    > alternatives such as; OneDrive, there is an issue because it has to
    > reupload the entire file every time you make a change.
    >
    > Wobei 10 GB in meinen Augen nicht wirklich "large" ist ....


    Wobei 10 GB bei einigen Neuvertragsabschlüssen von DSL auch im Stadtgebiet regelmäßig 5-6 Tage durchgängigen 24/7 Upload bedeutet.

  8. Re: Besser: Verschlüsselte Dienste nutzen!

    Autor: deutscher_michel 15.03.19 - 09:49

    Na wenn ich meine Fotos vom Handy Syncen will, oder Kontakte oder Filme - dann ist es wenig sinnvoll die vorher alle in verschlüsselte Archive zu verschieben..? :)

  9. Re: Besser: Verschlüsselte Dienste nutzen!

    Autor: most 15.03.19 - 10:00

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich auch nur bestätigen. Ich nutze hierfür Boxcryptor. Gibt es auch
    > als App für mobile Geräte.


    Kostet aber 36¤, wenn man mehr als 2 Geräte nutzen will, oder?
    Ich nutze Cryptomator dafür, das funktioniert vor allem ohne extra Account

  10. Re: Besser: Verschlüsselte Dienste nutzen!

    Autor: devarni 16.03.19 - 12:07

    Boxcryptor verschlüsselt in der kostenlosen Version nicht die Dateinamen. Wenn man es "richtig" nutzen will kommt man eigentlich um die Kaufversion nicht herum.

    > Ich nutze Cryptomator dafür, das funktioniert vor allem ohne extra Account
    Cryptomator ist aber auf mobilen Geräten auch nicht umsonst, die App kostet irgendwas um 10¤, allerdings einmalig. Cryptomator hatte wiederum unter Windows mit dem Client Probleme mit WebDav und großen Dateien. Kenne den aktuellen Stand nicht, es war mal geplant von WebDav auf was anderes zu wechseln um diesen Problem zu umgehen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest
  3. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 54,99€
  3. 229,00€
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

  1. Core-Engine: World of Tanks erhält Raytracing
    Core-Engine
    World of Tanks erhält Raytracing

    Das Panzerspiel World of Tanks bekommt eine Raytracing-Unterstützung: Entwickler Wargaming will eine realistischere Schattendarstellung integrieren, die auch auf Radeon-Grafikkarten funktioniert.

  2. Atom PD2: Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C
    Atom PD2
    Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C

    In Kürze wird auch Anker ein Netzteil auf den Markt bringen, das zwei Power-Delivery-Anschlüsse über USB Typ C bieten wird. Es wird zu den stärkeren Netzteilen gehören, insbesondere da das gesamte Powerbudget auch auf einen Anschluss gelegt werden kann.

  3. Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
    Umwelt
    Grüne Energie aus der Toilette

    In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.


  1. 10:05

  2. 09:49

  3. 09:12

  4. 08:55

  5. 08:44

  6. 08:38

  7. 07:02

  8. 14:21