Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3-Geräte-Grenze: Kostenlose…

Endlich....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich....

    Autor: Xeroxxx 15.03.19 - 08:32

    ...habe ich einen Grund mein Zeug dort rauszuziehen und zu wechseln. Ich war immer zu faul, weil es schon bequem war, dass sind Andere aber nun auch. Vorallem die private Cloud Systeme wie ownCloud, nextCloud oder Synology Drive. Ich verwende Letzteres.

    Cheers

  2. Re: Endlich....

    Autor: M.P. 15.03.19 - 09:09

    Messe mal die Leistungsaufnahme Deiner Synology Station. Bei 15 Watt wäre das preislich schon ungefähr die Hälfte der jährlichen OneDrive Kosten. Dazu noch erhöhter Backup-Aufwand usw ...

  3. Re: Endlich....

    Autor: onkologiestudent 15.03.19 - 09:13

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Messe mal die Leistungsaufnahme Deiner Synology Station. Bei 15 Watt wäre
    > das preislich schon ungefähr die Hälfte der jährlichen OneDrive Kosten.
    > Dazu noch erhöhter Backup-Aufwand usw ...


    Ich betreibe mehrere Server zuhause. Mit Server meine ich tatsächliche Rackserver aus Datacentern.
    Von Stromkosten will ich gar nicht sprechen, aber ich bin weitaus zufriedener als mit einem Dienst wie OneDrive. Die persönlichen Daten liegen dann irgendwo auf der Welt vertstreut rum, man hat nix daz gelernt und hat im schlimmsten Fall sogar Datendiebstahl zu befürchten.

    Ich kann mit den Servern jedoch "rumspielen", basteln, erweitern, mich weiterbilden und so immer mehr Erfahrung mit Netzwerktechnik und Backuplösungen sammeln.

  4. Re: Endlich....

    Autor: Zazu42 15.03.19 - 09:25

    onkologiestudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Messe mal die Leistungsaufnahme Deiner Synology Station. Bei 15 Watt
    > wäre
    > > das preislich schon ungefähr die Hälfte der jährlichen OneDrive Kosten.
    > > Dazu noch erhöhter Backup-Aufwand usw ...
    >
    > Ich betreibe mehrere Server zuhause. Mit Server meine ich tatsächliche
    > Rackserver aus Datacentern.
    > Von Stromkosten will ich gar nicht sprechen, aber ich bin weitaus
    > zufriedener als mit einem Dienst wie OneDrive. Die persönlichen Daten
    > liegen dann irgendwo auf der Welt vertstreut rum, man hat nix daz gelernt
    > und hat im schlimmsten Fall sogar Datendiebstahl zu befürchten.
    >
    > Ich kann mit den Servern jedoch "rumspielen", basteln, erweitern, mich
    > weiterbilden und so immer mehr Erfahrung mit Netzwerktechnik und
    > Backuplösungen sammeln.

    Du glaubst also das dein privater Server gegen Angriffe besser geschützt ist als der von Microsoft? Oder implizierst du Diebstahl der Metadaten und Diebstahl durch Behörden die eventuell mit Microsoft zusammen arbeiten?

  5. Re: Endlich....

    Autor: Ewoksshallsuffer 15.03.19 - 09:30

    OneDrive hat als Privatnutzer auch den Nachteil daß es keine Wiederherstellungsfunktion gibt.
    Ich hatte einen PC mit Malware der alle Dateien verschlüsselt hat und durch den lokalen OneDrive Ordner auch die Cloud Dateien unbrauchbar gemacht hat.

  6. Re: Endlich....

    Autor: gaym0r 15.03.19 - 09:37

    Ewoksshallsuffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OneDrive hat als Privatnutzer auch den Nachteil daß es keine
    > Wiederherstellungsfunktion gibt.
    > Ich hatte einen PC mit Malware der alle Dateien verschlüsselt hat und durch
    > den lokalen OneDrive Ordner auch die Cloud Dateien unbrauchbar gemacht hat.

    Ist ja nicht schlimm, OneDrive hast du dann ja ohnehin nicht als Backup genutzt.

  7. Re: Endlich....

    Autor: onkologiestudent 15.03.19 - 10:20

    Zazu42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Du glaubst also das dein privater Server gegen Angriffe besser geschützt
    > ist als der von Microsoft? Oder implizierst du Diebstahl der Metadaten und
    > Diebstahl durch Behörden die eventuell mit Microsoft zusammen arbeiten?


    Da meine Server nicht vom Internet aus zu erreichen sind, sind diese schon mal defintiv besser geschützt als jeder Online-Server, ja.
    Gab ja auch schon genug falsch konfiurierte AWS-Server, wo dann wichtige Daten drauf lagen.

    Mit Datendiebstahl meine ich aber auch Metadaten und evtl. Mitarbeiter oder gehackte Accounts.

  8. Re: Endlich....

    Autor: Daepilin 15.03.19 - 10:38

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Messe mal die Leistungsaufnahme Deiner Synology Station. Bei 15 Watt wäre
    > das preislich schon ungefähr die Hälfte der jährlichen OneDrive Kosten.
    > Dazu noch erhöhter Backup-Aufwand usw ...

    Also bei mir läuft die eh, und auf die Cloud wird auchnicht 24/7 zugegriffen, das sollte also nicht erheblich hoch gehen.

    Klar, das wöchentliche offsite backup wird dann wichtiger, als wenn höchstens mal was unwichtiges verloren gehen könnte

  9. Re: Endlich....

    Autor: 0110101111010001 15.03.19 - 10:41

    Was is mit OxCloud ?

  10. Re: Endlich....

    Autor: mw.121124 15.03.19 - 12:01

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Messe mal die Leistungsaufnahme Deiner Synology Station. Bei 15 Watt wäre
    > das preislich schon ungefähr die Hälfte der jährlichen OneDrive Kosten.
    > Dazu noch erhöhter Backup-Aufwand usw ...

    DropBox Kosten pro Jahr: 99$
    Stromkosten für eigene Cloud: 50(?) $/¤
    Daten in der eigenen Infrastruktur: Priceless

    Backup muss man sowieso machen - egal, wo die Daten liegen (steht das nicht auch im Vertrag, dass der Cloudanbieter nicht haftet für Datenverlust?)

  11. Re: Endlich....

    Autor: gaym0r 15.03.19 - 12:58

    0110101111010001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was is mit OxCloud ?

    Oxford Cloud oder was?

  12. Re: Endlich....

    Autor: 0110101111010001 15.03.19 - 12:59

    sorry, oxDrive :D

  13. Re: Endlich....

    Autor: LinuxMcBook 15.03.19 - 18:24

    mw.121124 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Messe mal die Leistungsaufnahme Deiner Synology Station. Bei 15 Watt
    > wäre
    > > das preislich schon ungefähr die Hälfte der jährlichen OneDrive Kosten.
    > > Dazu noch erhöhter Backup-Aufwand usw ...
    >
    > DropBox Kosten pro Jahr: 99$
    > Stromkosten für eigene Cloud: 50(?) $/¤
    > Daten in der eigenen Infrastruktur: Priceless
    >
    > Backup muss man sowieso machen - egal, wo die Daten liegen (steht das nicht
    > auch im Vertrag, dass der Cloudanbieter nicht haftet für Datenverlust?)

    Dass er nicht haftet bedeutet noch lange nicht, dass er keine Backups machen würde.
    Also rechen bitte noch die Backup-Kosten in deine Rechnung mit ein.

    Und dann: Wie ist denn dein Upload Zuhause, dass die eigene Infrastruktur ein Pluspunkt und nicht etwa ein Minuspunkt darstellt? ;)

  14. Re: Endlich....

    Autor: LinuxMcBook 15.03.19 - 18:24

    onkologiestudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da meine Server nicht vom Internet aus zu erreichen sind, sind diese schon
    > mal defintiv besser geschützt als jeder Online-Server, ja.

    Meine externe Festplatte ist über die Nutzungsdauer gesehen übrigens auch günstiger als Dropbox!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin
  2. VIVAVIS GmbH, Ettlingen, Koblenz
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Braunschweig, Wolfsburg, Zwickau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 499€
  3. 189€
  4. 119€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49