Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ab Februar: Update auf Windows 8…

Alles was man wirklich braucht...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles was man wirklich braucht...

    Autor: mpu123 21.01.13 - 18:58

    ist Classic Shell (http://www.classicshell.net)

  2. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: Vaporware 21.01.13 - 19:11

    Für ewig gestrige oder die die es nicht schaffen n Programm an die Taskleiste anzupinnen ist die Antwort wohl ja

  3. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: mpu123 21.01.13 - 19:26

    ... und für alle, die mit Windows arbeiten und die Taskleiste nicht mit Müll zupinnen wollen wohl auch ;-) Für alle anderen bunti super pinnen cool touch natürlich nicht

  4. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: Vaporware 21.01.13 - 19:41

    mpu123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und für alle, die mit Windows arbeiten und die Taskleiste nicht mit
    > Müll zupinnen wollen wohl auch ;-) Für alle anderen bunti super pinnen cool
    > touch natürlich nicht

    Zumüllen?
    Wieviele Programme brauchst Du denn ständig und zähl sie doch der Vollständigkeit halber auch gleich auf.

    An ner durchschnittlichen Win 8 Taskleiste mit duchschnittlichem 24" Monitor (also meistens 1920 Pixel in der Breite) haben so ca. 28 Programme Platz.
    Ne ganze Menge wie ich finde.

    Für den Rest Windows Taste und lostippen.

    Zumal es auch Leute gibt die n zweiten Monitor haben und die Taskleiste so konfigurieren dass die Programme nur dort erscheinen ...

  5. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: motzerator 21.01.13 - 23:43

    mpu123 schrieb:
    ------------------------
    > ist Classic Shell (www.classicshell.net

    Richtig, damit wird es halbwegs erträglich. Aber warum sollte man überhaupt erst darauf umsteigen, wenn man was viel besseres hat: Windows 7!

    Classic Shell ist was für die Menschen, die Windows 8 mit neuer Hardware aufs Auge gedrückt bekommen haben!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.13 23:46 durch motzerator.

  6. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: Vaporware 22.01.13 - 00:10

    Hier mal n ein überspitzter Vergleich:

    Als Cobolprogrammierer konnte man (evtl. kann man sogar noch) gut Geld mit altgedienten Techniken verdienen. Wenn man sich nun drauf konzentriert Windows 7 bis zum Endes des Supportes zu betreiben und der super duper Experte zu werden, ist das sicher ein lohnendes Zukunftsmodell ^^

  7. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: motzerator 22.01.13 - 00:18

    Vaporware schrieb:
    ---------------------------
    > Wenn man sich nun drauf konzentriert Windows 7 bis zum
    > Endes des Supportes zu betreiben und der super duper
    > Experte zu werden, ist das sicher ein lohnendes Zukunftsmodell ^^

    Ich hoffe ja das bereits lange vor 2020 wieder ein neus und brauchbares Windows auf den Markt kommt. Es hat mir seinerzeit auch nicht geschadet, das ich Windows 95 ausgelassen habe.

    Aber eigentlich ist es auch egal:

    Denn egal ob einer bei Windows 7 bleibt, oder Windows 8 mit Classic Shell metrofrei benutzt, Microsoft wird in beiden Fällen nicht das Ziel erreichen, Metro am Markt durchzusetzen.

    Auch wenn es noch ein paar Jahre dauert, bis man es in Redmond kapiert hat, wird Classic Shell nicht ewig notwendig sein. Manchen Mist kann man einfach auch mal überspringen.

  8. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: oSu. 22.01.13 - 00:31

    ... ist Windows 7 oder Linux.

    Aber ganz gewiss nicht Windows 8 mit der grottigen Classic Shell.

  9. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: oSu. 22.01.13 - 00:39

    Ach, ich wette die Geschäftskunden werden MS einen gewaltigen Tritt in den Allerwertesten verpassen und W9 wird wieder ein Startmenü zur Verfügung stellen.

  10. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: mpu123 22.01.13 - 09:01

    Ja, aber Win8 ist bis Ende Jänner das deutlich günstigere Win7, wenn man Classic Shell benutzt. Skippe den Metro Startscreen komplett und arbeite nur mehr mit dem Desktop. Ist eh wie Windows7. Außerdem hat man Bitlocker dabei und die "PC auffrischen" Option gefällt mir auch gut...

    Hab mir auch einen erträglichen Skin für Classic Shell gebastelt:
    http://www.classicshell.net/forum/viewtopic.php?f=17&t=110

  11. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: redmord 22.01.13 - 10:48

    Weshalb sollten sie das tun?

    Die Trauerkleidung tragenden Personen wurden die letzten 16 Monate von MS ignoriert. Das Startmenu ist Gechichte. Komme was wolle. MS hat sich hier strategisch entschieden. Das muss durchgezogen werden, lässt sich erst in Jahren sachlich bewerten und dies nicht allein an den Verkaufszahlen dieses einen Betriebssystems im Desktop-Segement.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.13 10:52 durch redmord.

  12. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: Archer79 22.01.13 - 16:51

    mpu123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem hat man Bitlocker
    > dabei und die "PC auffrischen" Option gefällt mir auch gut...

    Die "PC auffrischen"-Option wollte ich letzten Freitag mal verwenden (Win8-Installation mit Upgrade von Win7 - Alle Unterschichtenkacheln entfernt und deinstalliert). Erst verlangte Windows 8 nach einem Originaldatenträger wegen fehlenden Dateien, also den USB-Stick wieder mit dem Upgrade-Image bespielt. Mit dem wollte die Funktion aber auch nicht, so dass eine Neuinstallation gestartet wurde.

    Ich hätte das auch für ein nützliches Feature gehalten, wenn es denn funktioniert hätte. Vermutlich habe ich mich auch nur sonderlich blöd angestellt.

  13. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: xbeo 22.01.13 - 21:09

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ist Windows 7 oder Linux.
    >
    > Aber ganz gewiss nicht Windows 8 mit der grottigen Classic Shell.

    Oder man nimmt einfach OS X, dann hat man Unix unterm Hintern (sprich: bash) und kann nebenbei den üblichen Kommerzkram (wie Office und Photoshop, etc.) laufen lassen.

    Aber an Windows 8 wurde so ziemlich ALLES unproduktiver gemacht - das faengt beim Anschalten an: Einloggen(!) benoetigt einen Klick/Tastendruck mehr... dann noch einen Klick/Tastendruck um den überhaupt erst den Desktop zu öffnen...

  14. Re: Alles was man wirklich braucht...

    Autor: flasherle 23.01.13 - 08:27

    erstens kann das auch automatisieren bei win8, aber egal, OS X wär eine alternative die sicher einige Nutzen würden, allerdings erst wenn die endlich auf PC's funktionieren würde, und nicht nur als bundle mit hardware zu haben wäre...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SOFTSHIP AG, Hamburg
  2. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim
  3. über Hays AG, Rhein-Main-Gebiet
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 24,49€
  3. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Amazon Channels: Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen
    Amazon Channels
    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

    Amazon hat seine Channels für seinen Videostreamingdienst gestartet. Es ist eine Art Pay-TV-Plattform; Kunden können in der Video-App weitere Sender dazu buchen. So sind auch Sportübertragungen möglich. Der Start in Deutschland fällt allerdings weniger furios aus als in den USA.

  2. Bayerischer Rundfunk: Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen
    Bayerischer Rundfunk
    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

    Millionen 5G-Smartphones sollen Rundfunkempfänger werden. Nahtlose Übergänge von Live- zu Abrufangeboten würden so möglich.

  3. Kupfer: Nokia hält Terabit DSL für überflüssig
    Kupfer
    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

    Ein Nokia-Experte sagt, dass Terabit DSL eher zu spät komme. Wichtiger als das Konzept des DSL-Erfinder John Cioffi sei die Verbreitung von G.fast und künftig XG-Fast, was nun als G.mgfast entwickelt wird.


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34