Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Accessibility-API: Windows 8…

Kopfschütteln!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kopfschütteln!

    Autor: elitezocker 15.02.12 - 22:39

    Als Schwerbehindertenvertreter sehe ich täglich die Probleme mit denen diese Anwendergruppe zu kämpfen hat. Und ich kann nicht fassen, dass Microsoft mit Kacheln, Sprachausgabe und einer LUPE (!) glaubt weitgehend Barrierefrei zu sein/werden, wo sie doch durch das umdesignen der GUI in den vergangenen Jahren die größte Katastrophe erst verursacht haben.

    Die großen Probleme sind durch den Wildwuchs der GUI entstanden der mit Metro noch verschlimmert wird. Jemandem mit MS zu sagen er möge mit seinen zittrigen Händen eine Scrollbar auf dem Touchscreen bedienen oder jemandem mit Sehbehinderung zu sagen er solle doch die Lupe nehmen um diese unsäglich schlechten Ribbons verwenden zu können, ist reinster Hohn! Bildschirmlupe! Wenn ich das schon lese könnte ich k...

    Alternativ soll man in Windows die SystemSchriftart vergrößern. Auf 125% oder 150%. Aber dann passen die Texte nicht mehr in die Dialoge, die Menüs laufen über, die Button werden unlesbar usw. Und warum kann man die Ribbons nicht skalieren? Mit anderen Elementen geht das doch auch! Hätte Microsoft ein vernünftiges GUI entwickelt, dann wären die Systemschriftarten stufenlos bis mindestens 400% vergrößerbar.

    Das mit der Sprachausgabe und Sprachsteuerung ist ein nettes Gimmik. Mehr aber nicht. In der Regel sitzen in Büros mindestens 2 Personen. Der Kollege wird sich dafür bedanken, dass er den ganzen Tag vollgesabbelt wird.

    Über den Rest der ach so tollen GUI von Windows7 und Windows8 will ich lieber schweigen.

    Microsoft muss noch gewaltig Hausaufgaben machen bevor die mit dem Schein "Barrierefreiheit" winken dürfen. Welche Schriftgröße haben eigentlich die AGB auf der Windows7 Umverpackung/Textbeilage? /ironie

    Naja. Zumindest versuchen sie es besser zu werden.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.12 22:42 durch elitezocker.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. über experteer GmbH, Berlin, Bremen, Darmstadt, Bonn
  3. SoftProject GmbH, Ettlingen
  4. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Heidenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

  1. Valve: Steam verabschiedet sich von Spielfilmen
    Valve
    Steam verabschiedet sich von Spielfilmen

    Das Onlineportal Steam will sich offenbar stärker auf Games fokussieren, der Verkauf von Spielfilmen wird aufgegeben. Gleichzeitig hat Valve im Rahmen der schon länger angekündigten Neugestaltung die überarbeitete Willkommensseite des Portals freigeschaltet.

  2. Star Wars: In Frankreich sind Lichtschwertduelle ein anerkannter Sport
    Star Wars
    In Frankreich sind Lichtschwertduelle ein anerkannter Sport

    In Frankreich duellieren sich Jedi-Meister und Sith-Lords im bereits zweiten Turnier. Lichtschwertduelle sind eine anerkannte Sportart der Landesfechtorganisation FFE. Spezielle Regeln motivieren zu kunstvollen Schwertbewegungen. Das Star-Wars-Setting soll Nachwuchs für den Schwertkampf begeistern.

  3. Großbritannien: Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen
    Großbritannien
    Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen

    Huawei zeigt sich unbeeindruckt von Ausschlussdrohungen auf dem europäischen 5G-Markt. Die drei großen britischen Netzbetreiber zeigen eine Videokonferenz im 5G-Netz mit der Technik des Ausrüsters.


  1. 11:48

  2. 11:35

  3. 11:14

  4. 11:00

  5. 10:45

  6. 10:21

  7. 09:00

  8. 07:59